Meldung im Detail

20.10.2013 Sonntag Abschluss 100 Jahre DLRG

Taufe des neuen Motorrettungsbootes "Adler 2" des Landesverbandes Berlin durch den Ehrenpräsidenten der DLRG, Dr. Klaus Wilkens.

Die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum fanden am Samstagabend ihren würdigen Abschluss in einem großen Galaabend in der Metropolis Festhalle in Potsdam und einer Helferparty im Strandbad Wannsee.

Durch den Festabend moderierte Hans Meiser. Im Rahmen dieser Veranstaltung gratulierten im Besonderen der Bürgermeister von Potsdam, sowie der Präsident und die Vertreter der Mitgliedsorganisationen der ILS welche Geschenke überreichten. Weiterhin erhielt der neue DLRG-Ehrenpräsident Dr. Klaus Wilkens die Ehrenurkunde sowie ein Geschenk, und ihm wurde für seine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit durch Vertreter aus den Landesverbänden, der ILS und der Industrie gedankt. In Potsdam wurde lange bei Musik und Tanz gefeiert.

Bei der Helferparty im Strandbad Wannsee standen die Teilnehmer des Bootskorsos und die Helfer der DLRG Berlin im Mittelpunkt. Gemeinsam wurde bis in die Morgenstunden gefeiert, geredet und neue Bekanntschaften gemacht. Als Überraschung und Dankeschön für den neuen Ehrenpräsidenten der DLRG, Dr. Klaus Wilkens, wurden auf einem großen Transparent bis in den Morgengrauen Unterschriften zahlreicher Teilnehmer gesammelt.  Überreicht wurde das Dankeschön am Sonntagmorgen während des ökumenischen Gottesdienstes.

Der Sonntagmorgen begann mit dem ökumenischen Gottesdienst, an dem nicht nur die Helfer der DLRG teilnahmen. Insgesamt 250 Besucher konnten die Pfarrer Jörg Kluge und Stefan Friedrichowicz begrüßen. Gemeinsam predigten sie über das Element Wasser und das Ritual einer Taufe. Begleitet wurde der Gottesdienst durch den 1. Musikzug der Feuerwehr Berlin.

Im Rahmen des Gottesdienstes wurde das neu aufgebaute Boot „Adler 2“ getauft und feierlich in Dienst gestellt. Der Taufpate, Dr. Klaus Wilkens, wünschte dem Boot für die kommende Zeit alles Gute und der Mannschaft auf dem Boot, dass sie immer heile von Einsätzen zurückkehren möge.
Der Landesjugendvorstand sprach Fürbitten für alle Wasserretter und ehrenamtlichen Helfer der DLRG aus.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle ganz ausdrücklich bei allen Helfern, die diese Veranstaltung zu einem unvergesslichen Ereignis haben werden lassen. Der Dank gilt aber auch allen angereisten Ortsgruppen, die die Reise auf sich genommen haben, um unser Anliegen „Sicherheit für Kinder – gegen die Schließung von Schwimmbäder“ lautstark und prominent zu demonstrieren.

Kategorie(n)
Öffentlichkeitsarbeit, 100 Jahre DLRG

Von: lk

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an lk:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden