Meldung im Detail

E-Mail an Jonas Krüger:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

05.06.2011 Sonntag Die DLRG freut sich über eine neue Wasserrettungsstation am Kleinen Wannsee

Schon Kaiser Wilhelm II nutze die Stelle am Kleinen Wannsee um seine Boote zu besteigen und die Berliner Gewässer zu befahren.

Seit 1952 nutzt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG diese Stelle für eine Wasserrettungsstation, die die den Kleinen Wannsee und den Großen Wannsee überwacht.

Vor zweieinhalb Jahren wurde die fast 60 Jahre alte Holzhütte abgerissen und Dank der Finanzierung über Mittel der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin eine neue Station errichtet.

Betreut wird diese Wasserrettungsstation seit 1965 von der DLRG Neukölln. Von der Station werden jedes Jahr über 100 Einsätze auf den Berliner Gewässern gefahren.

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit, konnte die neue Station nun von der Justizsenatoren Frau von der Aue und der neuen DLRG Präsidenten Frau Marlies Wanjura an die Rettungsschwimmer übergeben werden.

Die DLRG hätte ohne die massive Hilfe der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin, diese Station nie erneuern können.

Bei der Stationseröffnung wurde Wolf-Rüdiger Bindig von der Vorsitzenden des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Landesverband Berlin Frau Professor Barbara John mit der PARITÄTISCHEN Ehrennadel für die langjährige, verantwortungsvolle und besonders hervorzuhebende ehrenamtliche Mitarbeit ausgezeichnet.

Wolf-Rüdiger Bindig ist seit 1968 für die DLRG-Berlin als Rettungsschwimmer, Bezirksleiter der DLRG-Neukölln und Vorsitzender des DLRG Landesverbandes tätig.

Herzlichen Glückwunsch!

Kategorie(n)
Öffentlichkeitsarbeit

Von: Jonas Krüger

zurück zur News-Übersicht