Meldung im Detail

E-Mail an Webteam:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

25.04.2010 Sonntag Übungsalarm für den ABC-Dienst

Am Sonnabend den 24.April löste die Berliner Feuerwehr eine unvermutete Übung für den ABC-Dienst aus. Um 08:03 Uhr wurde die DLRG über Digitalen Meldeempfänger alarmiert. Angefordert wurden die beiden ABC-Erkundungskraftwagen (ABC ErkKW) und 2 Dekontaminationslastkraftwagen "Personen" (Dekon-LKW P) zum Stichwort: " Freisetzung radioaktiver Nuklide".

Da jeweils ein Fahrzeug sich in der Werkstatt befindet konnte nur ein ABC-ErkKW und ein Dekon P LKW zum Übungsort an der Feuerwehrschule in Schulzendorf fahren. Nach erfolgter telefonischer Alarmierung einiger Kameradinnen und Kameraden trafen wir uns zeitnah an den Garagen, um in den Einsatzraum nach Schulzendorf zu fahren.

Dort eingetroffen erhielten wir den Auftrag, Aufbau und Betrieb einer Dekon-Stelle, eines Kontaminationsnachweisplatzes sowie gemäß Einsatzstichwort Messen II, das Messen eines Bereiches mit dem ABC-ErkKW und eine abgesetzte Messung. Letztendlich wurde in einem defekten Fahrzeug nach einem angeblichen Verkehrsunfall eine Punktquelle (Beta-Strahler) lokalisiert. Nach abgearbeitetem Einsatzauftrag haben wir alles wieder auf den Fahrzeugen verstaut. Es erfolgte eine Einsatznachbesprechung mit den Feuerwehrleuten, die als Beobachter eingesetzt waren. Die Auswertung der Übung wird in Bälde durchgeführt.

Mit gleichem Einsatzauftrag wurden auch ABC Einheiten des DRK alarmiert und nahmen ebenfalls an der Übung teil.

Horst Arnhold
Leiter Katastrophenschutz

Kategorie(n)
Ausbildung

Von: Webteam

zurück zur News-Übersicht