Meldung im Detail

E-Mail an Marcus Raasch:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

22.12.2016 Donnerstag ACHTUNG Betrüger unterwegs!

Uns wurde zugetragen dass in Berlin Menschen von Tür zu Tür gehen und um Spenden für die DLRG bitten. 

Weder die DLRG in Berlin  noch der DLRG Bundesverband führen Haustürsammlungen durch. Es wird lediglich per Brief um Spenden gebeten. 


Wenn bei Ihnen jemand vor der Tür steht und Spenden für die DLRG sammelt, dann sollten Sie ihn nicht in Ihre Wohnung lassen und die Polizei rufen.

Einen entsprechenden Hinweis an die Polizei haben wir schon gegeben.

Falls jemand von Ihnen schon ein solches Erlebnis hatte, dann würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen.


Marcus Raasch
Landesgeschäftsführer
---------------------------------------------
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. -
Landesverband Berlin e.V.
Marcus Raasch
Am Pichelssee 20-21
13595 Berlin
Telefon: +49 (30) 3620950
Telefax: +49 (30) 36209599
E-Mail: marcus.raasch@berlin.dlrg.de
Internet: www.berlin.dlrg.de
Facebook: www.facebook.de/dlrg.berlin
Rechtsform: eingetragener Verein (e.V.), eingetragen beim Vereinsregister des Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Registernummer 95 VR 1664 B Vertretungsberechtigung gemäß § 26 BGB: Landesverbandspräsidentin Marlies Wanjura, Landesverbandsvizepräsidentin Claudia Kuntz, Landesverbandsvizepräsident und Leiter Einsatz Udo Rosentreter, Leiter Ausbildung Hans Ulrich Klatt, Schatzmeister Hans-Jürgen Köbisch, Landesarzt Dr. Mathias Hölzl, Leiter Verbandskommunikation Michael Neiße, Justitiar Markus Selent, Vorsitzende der Jugend Katharina Dießel
USt-IdNr. DE 136 622 723
Helfen Sie uns Leben retten: IBAN: DE90100900005273105044 BIC: BEVODEBBXXX (Berliner Volksbank)
http://berlin.dlrg.de/spenden.html

Spenden für die DLRG sind notwendig und mitunter von der Steuer absetzbar. Wie Sie die Arbeit unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unterstützen können erfahren Sie hier.

Kategorie(n)
Öffentlichkeitsarbeit

Von: Marcus Raasch

zurück zur News-Übersicht