Nachrichtenarchiv der DLRG Berlin

26.04.2017 Mittwoch

Übungsfahrt unserer Bootsführeranwärter


Auf der Havel unterwegs

Auf der Havel unterwegs

Am 1. Mai beginnt die offizielle Badesaison und so auch der Dienst der ehrenamtlichen Wasserretter der DLRG. An den letzten Wochenenden wurden deshalb viele Boote und Stationen einsatzbereit gemacht. Am vergangenen Wochenende fand ein Übungsnachmittag für die herangehenden Bootsführer statt.  Mit 30 Teilnehmern auf 6 Booten wurden von 16 Uhr bis 22 Uhr die Grundfahrmanöver geübt. Zu den Grundfahrmanövern gehören unter anderem das An- und Ablegen, das Schleppen von manövrierunfähigen Booten und das Manöver Mensch über Bord, was mit Fendern geübt wurde. Auch das Wechseln eines beschädigten Bootspropellers und die Takelage an einem Segelboot wurden unseren angehenden Bootsführern gezeigt. Während der Ausbildungsfahrt wurde der Schwerpunkt auf Suchtaktiken an Land und auch auf... mehr


20.04.2017 Donnerstag

DLRG Einsatztaucher freuen sich über eine Spende der Berliner Sparkasse


Michael Schmidt von der Berliner Sparkasse und Hans-Jürgen Köbisch - Schatzmeister der DLRG Berlin

Michael Schmidt von der Berliner Sparkasse und Hans-Jürgen Köbisch - Schatzmeister der DLRG Berlin

Am 19. April 2017 konnte Michael Schmidt von der Berliner Sparkasse Hans Jürgen Köbisch –Schatzmeister der DLRG Berlin - einen Scheck über 1.800 € überreichen. Die Freude bei den Berliner Wasserrettern ist groß, denn das Geld ist zweckgebunden für die Einsatztaucher der DLRG gedacht. Es kann nun endlich ein weiterer Atemregler mit Vollmaske beschafft werden, der für die Nutzung eines neu beschafften Tauchertelefons dringend benötigt wird. Ein Tauchertelefon ermöglicht dem Taucheinsatzführer den direkten Kontakt zu seinen Tauchern unter Wasser. Gerade bei Bootsbergungen, Arbeiten in großen Tiefen, unter Eis aber auch in stark verschmutzen Gewässern ist eine solche Kommunikationsmöglichkeit zwingend erforderlich. Im letzten Jahr konnte die DLRG dank einer Zuwendung vom... mehr


06.04.2017 Donnerstag

Die DLRG beim 37. Berliner Halbmarathon


22 Katastrophenschutzhelfer unterstützten die Organisatoren des 37. Berliner Halbmarathons an vier Stellen im Stadtgebiet. Hier erfahren Sie mehr


16.03.2017 Donnerstag

DLRG zieht traurige Bilanz


Erstmals seit zehn Jahren wieder über 500 Menschen ertrunken
Berlin/Bad Nenndorf: Nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sind im vergangenen Jahr in Deutschland mindestens 537 Menschen ertrunken. Gegenüber dem Jahr 2015 stieg die Zahl der Opfer um 49. Bereits im Jahr zuvor war ein Anstieg der Toten durch Ertrinken um 96 oder 24,5 Prozent festzustellen. Dies sei der höchste Stand seit zehn Jahren. Diese Zahlen gab der Vizepräsident der DLRG, Achim Haag, in Berlin bekannt. Zurückzuführen sei der negative Trend auf den vielerorts relativ schönen Sommer. Laut DLRG-Statistik ertranken allein 220 Menschen in den Sommermonaten Juni bis August. Besonders die hohe Zahl der ertrunkenen Flüchtlinge (64) bereitet der DLRG erhebliche Sorgen, die Zahl hat sich gegenüber der aus 2015 (27) mehr als verdoppelt. Nach Angaben der DLRG... mehr


09.03.2017 Donnerstag

Sommer 2017: In einer Woche Rettungsschwimmer werden!


Hier findest Du unsere Ferienangebote für den Sommer 2017 mehr


19.02.2017 Sonntag

Eisrettung geübt


Am 19.02.2017 um 10:00 Uhr fand eine Eisrettungsübung der Rettungsschwimmer der DLRG- Berlin statt. Sie simulierten den Einbruch eines Menschen in die kalten Fluten der Scharfen Lanke in Spandau. Das Eis war zwischen 3 – 8 cm dick. Es war trotzdem kein Problem einzubrechen. Die Retter eilten in Überlebensanzügen dem „ Verunglückten“ zu Hilfe. Sie übten mit verschiedenen Hilfsmitteln, damit es im Ernstfall schnell geht. Zusätzlich wurde die neue Gegensprecheinrichtung für Taucher im eisigen Wasser ausprobiert. - Ein voller Erfolg - Die Verständigung war einwandfrei möglich. Das ist ein besonderer Sicherheitsaspekt für die Einsatztaucher. Das möglich machte eine großzügige Spende der Paritäter. Ohne Überlebensanzug ist ein Eisspaziergang bei diesen Verhältnissen lebensgefährlich,... mehr


23.01.2017 Montag

Neues Einsatzfahrzeug für den Katastrophenschutzdienst der DLRG


Übergabe des Fahrzeuges bei der Berliner Feuerwehr

Übergabe des Fahrzeuges bei der Berliner Feuerwehr

Heute konnten Helfer der DLRG Berlin einen Krankentransportwagen (KTW) von der Berliner Feuerwehr übernehmen. Dieser ist für den von der DLRG betriebenen Betreuungsplatz 500 (BTP 500) im Katastrophenschutz des Landes Berlin vorgesehen. Ein zweiter KTW wird voraussichtlich 2018 an die DLRG übergeben werden. Der neue KTW kann zwei Patienten transportieren und ist weitestgehend in der Ausstattung vergleichbar mit dem vom Bund beschafften KTW-B für die Medizinischen Task Force (MTF). Neben der DLRG können sich auch noch die anderen Berliner Hilfsorganisationen über die aus Landesmitteln beschafften KTWs für den Katastrophenschutz freuen. In den nächsten Wochen wird dieses Fahrzeug noch im Corporate Design der DLRG beklebt werden. Was ist ein Betreuungsplatz 500 (BTP... mehr


07.01.2017 Samstag

Das Eis trägt noch nicht!


Die kalte Jahreszeit ist auch bei uns angekommen! Auch wenn das Eis noch nicht trägt, ist es wichtig die Eisregeln genau zu kennen. Informieren Sie sich hier!   mehr


05.01.2017 Donnerstag

Ratgeber für Notfallfürsorge


Gerade jetzt - wo es richtig kalt wird - kann der Ausfall von wichtiger Infrastruktur zu massiven Problemen für die betroffenen Menschen führen. Jeder Einzelne ist gefragt selbst für plötzliche Notfälle vorzusorgen.  Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat für solche und andere Fälle einen Ratgeber zusammen gestellt, den Sie sich hier herunterladen können. mehr


04.01.2017 Mittwoch

In einer Woche Wasserretter werden


Du bist Rettungsschwimmer und möchtest Wasserretter werden? Dann melde dich bei unserem Rescuecamp 2.2 an mehr


22.12.2016 Donnerstag

ACHTUNG Betrüger unterwegs!


Uns wurde zugetragen dass in Berlin Menschen von Tür zu Tür gehen und um Spenden für die DLRG bitten.  Weder die DLRG in Berlin  noch der DLRG Bundesverband führen Haustürsammlungen durch. Es wird lediglich per Brief um Spenden gebeten. 
Wenn bei Ihnen jemand vor der Tür steht und Spenden für die DLRG sammelt, dann sollten Sie ihn nicht in Ihre Wohnung lassen und die Polizei rufen. Einen entsprechenden Hinweis an die Polizei haben wir schon gegeben. Falls jemand von Ihnen schon ein solches Erlebnis hatte, dann würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen.
Marcus Raasch
Landesgeschäftsführer
---------------------------------------------
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. -
Landesverband Berlin e.V.
Marcus Raasch
Am Pichelssee 20-21
13595 Berlinmehr


24.11.2016 Donnerstag

Verleihung Feuerwehr- und Katastrophenschutzabzeichen


Der Senator für Inneres und Sport Frank Henkel ehrte ...

Der Senator für Inneres und Sport Frank Henkel ehrte ...

Am 23. November 2016 lud Innensenator Frank Henkel in den Bärensaal des Alten Stadthauses in Berlin-Mitte ein und zeichnete viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Berliner Hilfsorganisationen und der Berliner Feuerwehr mit dem Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen aus. Verliehen wurden die goldenen Ehrenzeichen für eine 25-jährige, 40-jährige, 50-jährige und 60-jährige verdienstvolle, ehrenamtliche Tätigkeit. Neben Feuerwehrleuten werden auch Helferinnen und Helfer der Berliner Hilfsorganisation mit dem Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen ausgezeichnet. Auch zahlreichen Mitgliedern der DLRG wurde auf diesem Wege für ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Berliner Bevölkerung gedankt. Senator Henkel hob in seiner Rede die Wichtigkeit des... mehr


17.11.2016 Donnerstag

Ehrenamtlicher Datenschutzbeauftragter gesucht


Der Schutz der Daten unser Mitglieder, Förderer und Interessenten ist uns wichtig. Gleichfalls haben nicht-öffentliche Stellen, die personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten, einen Beauftragten für den Datenschutz schriftlich zu bestellen.

Aus diesem Grund sucht die DLRG-Berlin einen ehrenamtlichen Datenschutzbeauftragten. Interessenten für diese wichtige Aufgabe in unserem Verein sollten über folgende Fähigkeiten verfügen bzw. sich diese kurzfristig aneignen:

  • Volljährigkeit
  • Fachkunde:
  1. Grundkenntnisse zu verfassungsrechtlich garantierten Persönlichkeitsrechten der Betroffenen und Mitarbeiter des LV Berlin
  2. umfassende Kenntnisse zum Inhalt und zur rechtlichen Anwendung der für die verantwortlichen Stellen einschlägigen Regelungen des BDSG / EU-DSGVO, auch...
mehr


10.11.2016 Donnerstag

Neues Einsatzfahrzeug für den Katastrophenschutzdienst der DLRG


DLRG Helfer freuen sich über das neue Fahrzeug

DLRG Helfer freuen sich über das neue Fahrzeug

Heute konnten Helfer der DLRG Berlin einen Kommandowagen (KdoW) von der Berliner Feuerwehr übernehmen. Dieser ist als Führungsfahrzeug für den von der DLRG betriebenen Betreuungsplatz 500 (BTP 500) im Katastrophenschutz des Landes Berlin vorgesehen. Der neue Kommandowagen hat neun Sitzplätze und ist weitestgehend in der Ausstattung vergleichbar mit dem vom Bund beschafften KdoW für die Medizinischen Task Force (MTF). Neben der DLRG konnte sich heute auch das DRK über einen aus Landesmitteln beschafften Kommandowagen für den Katastrophenschutz freuen. In den nächsten Wochen wird dieses Fahrzeug noch im Corporate Design der DLRG beklebt werden. Was ist ein Betreuungsplatz 500 (BTP 500)? Der Betreuungsplatz 500 betreut Hilfsbedürftige, versorgt mit Verpflegung und... mehr


06.11.2016 Sonntag

Letzte Einsätze: Absicherung einer Ruderregatta


Zum Ende der Wasserrettungssaison wurden noch einmal vier Motorrettungsboote und ein Fahrzeug des Katastrophenschutzes der DLRG Berlin zusammengezogen, um eine Ruderregatta des Landesruderverband Berlin im Hohenzollernkanal abzusichern. Insbesondere jüngere Ruderer hatten letztmalig die Gelegenheit Punkte in dieser Wettkampfsaison zu sammeln. Mit insgesamt 21 Helferinnen und Helfern sorgte die DLRG für Sicherheit bei diesem sportlichen Ereignis. Die Regattastrecke zog sich über sechs Kilometer von der Mündung des Hohenzollernkanals in die Oberhavel bis zur Schleuse Plötzensee. So wurden neben den vier Motorrettungsbooten auch auf drei Brücken Streckenposten abgesetzt, um die gesamte Strecke gut überwachen zu können. Kenterungen -wie im letzten Jahr- blieben mehr


30.10.2016 Sonntag

Die DLRG bei den X Cross Days


Am 29. und 30.10.2016 waren 11 Helferinnen und Helfer der DLRG bei den X Cross Days im Einsatz. Hier erfahren Sie mehr


26.09.2016 Montag

Die DLRG beim Berlin Marathon 2016


Am 25.09.2014 waren rund 20 Helferinnen und Helfer der DLRG beim Berlin Marathon im Einsatz. Hier erfahren Sie mehr


08.09.2016 Donnerstag

Sommerbilanz: Mindestens 425 Menschen ertrunken – darunter 56 Flüchtlinge


Foto: fotolia

Foto: fotolia

Bad Nenndorf: In den ersten acht Monaten des Jahres 2016 sind in deutschen Gewässern mindestens 425 Menschen ertrunken, dies sind leider 46 (12,14%) mehr als im Vorjahr. Das ist der höchste Stand seit acht Jahren. In den drei  Sommermonaten (Juni bis August) hingegen sank die Zahl der Todesfälle durch Ertrinken verglichen mit 2015 um 34 auf 220 (-13,4%). Diese Zahlen gab die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bekannt. „Angesichts der Zunahme in den ersten Monaten des Jahres rechnen wir bis Ende 2016 mit deutlich mehr Opfern“, so DLRG-Präsident Hans-Hubert Hatje. Der Chef der Lebensretter Hans-Hubert Hatje: „Die Ursachen für die Zunahme der Ertrinkungsfälle sind Leichtsinn, das Überschätzen der eigenen Leistungsfähigkeit, eine zu hohe Risikobereitschaft sowie insbesondere... mehr


07.09.2016 Mittwoch

Ein Jahr für die DLRG


Bei der DLRG Berlin...

Bei der DLRG Berlin...

Mit Freude haben die neuen Bundesfreiwilligendienstleistenden, Katharina und Alexander, der DLRG Berlin im August bzw. September ihre Arbeit aufgenenommen. Der Bundesfreiwilligendienst wurde mit der  Aussetzung der Wehrpflicht in Deutschland eingeführt und ersetzt so den Zivildienst. Seit Mitte 2011 bietet auch die DLRG bundesweit 100 Plätze im Bundesfreiwilligendienst an. Nun hat schon die 6. Bufdi-Generation ihren Weg zur DLRG Berlin gefunden. Unsere Bundesfreiwilligendienstleistenden werden in erster Linie der Landesgeschäftsstelle und der Verbandskommunikation helfen. Außerdem werden sie zu Rettungsschwimmern, Wasserrettern, Sanitätern, Ersthelfern oder Schwimmausbildern ausgebildet. Weitergehende Informationen zum Bundesfreiwilligendienst der DLRG: Link zum... mehr


19.08.2016 Freitag

Bootstour nach Potsdam - Tag 6 und Abschluss Tag 7


Vom Frühsport ...

Vom Frühsport ...

Der vorletzte Tag des Rescue Camps ist angebrochen. Im Rahmen des täglichen Frühschwimmens - heute wieder bei aufgehender Sonne - wurde nach dem Aufwärmen und Einschwimmen das Schleppen in Kleidung geübt. Nach und nach sind die Teilnehmer nun auch in der Lage, die verschiedenen Boote mit immer weniger Hilfe der Bootsmannschaft einsatzbereit zu machen.
Anschließend ging es bei Sonnenschein auf eine Bootstour, die - nach dem straffen Ausbildungsplan der Woche - bei allen für große Begeisterung sorgte. Vom Landesverband ging es über den Großen und Kleinen Wannsee durch die Seenkette nach Potsdam Hermannswerder. Unterwegs konnte die Orts- und Gewässerkunde entlang der Unterhavel gefestigt werden. Unter der Glienicker Brücke hindurch ging es vorbei an der Pfaueninsel zur Station 227 (Jagen... mehr


18.08.2016 Donnerstag

Das Erlernte unter Beweis stellen - Tag 5


Nach dem Schwimmen ...

Nach dem Schwimmen ...

Besuchstag beim Rescue Camp: das Feuerwehrlöschboot und das RBB Fernsehen besuchen die DLRG.
In das morgendliche Schwimmen werden immer wieder Elemente des Rettungschwimmens integriert. Heute stand das Schleppen einer Person auf dem Plan. Nachdem die Boote einsatzbereit gemacht wurden, übten alle erneut die Befreiungsgriffe und Festigten ihre Kenntnisse von Seemannsknoten. Ein besonderes Highlight legte überraschend im Hafen der DLRG an: das Löschboot der Berliner Feuerwehr besuchte das Rescue Camp. Die Feuerwehrleute zeigten ihr Boot, beantworteten viele Fragen und erklärten, wie das Boot von der Feuerwehr eingesetzt wird. Anschließend ging es abwärts: Campteilnehmer und Betreuer gingen auf Tauchstation im DLRG-Tauchturm. Acht Meter Tief erstreckt sich die Wassersäule durch vier Etagen des DLRG-Landesverbandshauses. Unter Sicherung eines erfahrenen Einsatztauchers... mehr


17.08.2016 Mittwoch

IRBs, Rettungshunde und Übungen - das war Tag 4


Herz - Lungen Wiederbelebung - Reporterin der B.Z.

Herz - Lungen Wiederbelebung - Reporterin der B.Z.

Damit alle Teilnehmer und Betreuer wach werden, heißt es auch an diesem Morgen: auf zum Frühsport. Nebel hing tief über dem Hafenbecken und schränkte die Sicht sehr stark ein. Statt ins Wasser wurden die Befreiungsgriffe an Land in Erinnerung gerufen und geübt. Alle Teilnehmer sollen die verschiedenen Boote kennenlernen, so dass täglich eine neue Aufteilung vorgenommen wird. Zusammen mit der Bootsmannschaft bereiten die Jugendlichen die Boote für den Einsatztag vor. Anschließend ging es mit der umfangreichen Fachausbildung Wasserrettungsdienst weiter: das Einschwemmen, die Reanimation und die am Vorabend erlernte theoretische Umgang mit der Pumpe wurden praktisch umgesetzt. Ein Ziel ist es, den Teilnehmern das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze bzw. Silber auszustellen. Am... mehr


17.08.2016 Mittwoch

Fachausbildung Wasserrettung - Tag 3


Nach dem Frühsport ...

Nach dem Frühsport ...

Das allmorgendliche Aufwärmen und Schwimmen wird langsam zur Routine. Nach dem Frühstück wurden die Boote wieder einsatzbereit gemacht. Die Teilnehmer erhielten am Vormittag an verschiedenen Stationen die Möglichkeit, Elemente der Fachausbildung Wasserrettungsdienst zu lernen und auszuprobieren: das Aufrichten eines gekenterten Seglers, der Umgang mit dem Spineboard, das Schleppen eines Bootes und die Crashrettung einer Person. Auch wenn das Wasser etwas kühl ist, waren alle Teilnehmer mit vollem Einsatz und großer Motivation dabei. Zwischendurch konnten sich alle bei einer warmen Dusche und heißem Tee aufwärmen. Am Nachmittag fuhren alle mit den Booten zum Strandbad Wannsee. Dort übten Teilnehmer und Ausbilder erneut die Rettungstauchkette und festigten die Abläufe, bei denen jede... mehr


16.08.2016 Dienstag

Erste Hilfe will gelernt sein - Tag 2


Einschwimmen am Morgen

Einschwimmen am Morgen

Der Start in den 2. Tag begann mit dem morgendlichen Frühsport - Aufwärmen und ab ins kühle Nass ... Transportschwimmen.
Nicht nur das Schwimmen ist für die neuen Wasserretter wichtig, sondern auch Kenntnisse in der Ersten Hilfe. Zusätzlich zu den Grundlagen lernten die Jugendlichen die im Wasserrettungsdienst am häufigsten auftretenden Verletzungen kennen: Sonnenstich, Hitzschlag und Unterkühlung. Die stabile Seitenlage, das Anlegen von Verbänden und auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung wurde in Gruppen geübt. Am frühen Nachmittag wurde eins der wichtigsten Ausbildungselemente vermittelt: die Rettungstauchkette. Sie wird angewandt, um nach einer vermissten Person im Wasser zu suchen. Nach einer theoretischen Einführung, ging es mit den Booten zur Station Grunewaldturm. Die erfahrenen Wasserretter führten die Rettungstauchkette zunächst vor. Im Anschluss durften die 16 Jugendlichen ausgiebig... mehr


15.08.2016 Montag

Neue Wasserretter für die DLRG - Tag 1


Rettungsschwimmer in ihrem Element!

Rettungsschwimmer in ihrem Element!

Die Rettungsschwimmer von morgen bildet die DLRG Berlin aktuell auf der Zentralstation in Berlin-Spandau aus.
Im Rescue Camp lernen 16 Jugendliche in einer Woche die Grundlagen der DLRG-Wasserretter. Bereits am ersten Nachmittag standen nach dem gegenseitigen Kennenlernen 400 m Schwimmen in verschiedenen Lagen sowie 300 m Kleidungsschwimmen auf dem Programm. Im Anschluss lernten die Jugendlichen das Verhalten und die Aufgabenteilung auf den DLRG-Rettungsbooten kennen, bevor der erste Abend mit einer Bootstour ausklang. Bis Samstag dauert die Intensivausbildung, die mit dem Rettungsschwimmabzeichen in Silber und neu erworbenen Basiswissen im ehrenamtlichen Wasserrettungsdienst der DLRG abschließt. Ein Großteil der Jugendlichen wird künftig die 26 Wasserrettungsstationen der DLRG Berlin besetzen – so das Ziel und die Hoffnung des ehrenamtlichen Ausbilderteams. mehr


16.07.2016 Samstag

Piktogramme vermitteln Baderegeln


Die Baderegeln der DLRG als einzelne Piktogramme

Die Baderegeln der DLRG als einzelne Piktogramme

Möglichst alle Menschen sollten die Gefahren von Gewässern und grundlegende Verhaltensweisen kennen. Deshalb haben wir unsere Baderegeln, die es inzwischen in vielen Sprachen übersetzt gibt, um eine Form der einfachen grafischen Darstellung (Piktogramme) ergänzt. Die DLRG möchte damit einen kleinen weiteren Baustein für mehr Sicherheit am Wasser leisten. Die aktuelle Version gibt es als Poster und Postkarte zum Download. mehr


09.07.2016 Samstag

Absicherung einer Schwimmveranstaltung


Rund 70 Helfer sorgten für Sicherheit beim Schulschwimmen "Rund um Scharfenberg" mehr


22.06.2016 Mittwoch

Zehn DLRG-Tipps für sicheres Schwimmen


Foto: DLRG

Foto: DLRG

Die Sommerferien stehen vor der Tür und viele Menschen zieht es in den nächsten Wochen wieder an die Küsten und Badeseen oder in die Schwimmbäder. Das Schwimmen ist nach wie vor eine der beliebtesten Freizeitsportarten. Doch Vorsicht: Wasser ist tückisch und birgt viele Gefahren. Aus diesem Grund rät die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) allen Wasserratten und Wassersportlern zur Vorsicht im und am Wasser. Die meisten tödlichen Unfälle ereignen sich an unbewachten Seen und Flüssen. „Allein im vergangenen Jahr sind in Binnengewässern 387 Menschen ums Leben gekommen. Das Risiko, dort zu ertrinken ist um ein Vielfaches höher, als an von Rettungsschwimmern bewachten Badestellen oder in Schwimmbädern“, warnt DLRG-Präsident Hans-Hubert Hatje. Nach Angaben der Lebensretter... mehr


09.06.2016 Donnerstag

DLRG zieht Bilanz für 2015


Foto: DLRG

Foto: DLRG

Rettungsschwimmer haben 673 Menschen vor dem Ertrinken bewahrt Bonn/Bad Nenndorf: Die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben im vergangenen Jahr 673 Menschen oft in letzter Minute vor dem Tod durch Ertrinken bewahrt. Bei 82 Einsätzen mussten sie sogar ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um ein anderes zu erhalten. Die Einsatzbilanz weist 6.961 vorbeugende Hilfeleistungen für Segler, Surfer und Motorbootfahrer aus, die an Küsten und Binnengewässern in Not gerieten. Das sind rund 200 Einsätze mehr als 2014. 36.909 Mal leistete die weltgrößte Wasserrettungsorganisation Erste Hilfe am und im Wasser. Diese Zahlen gab DLRG-Vizepräsident Achim Haag heute in Bonn bekannt. In der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung haben die Lebensretter den... mehr


09.06.2016 Donnerstag

DLRG beim "day of the bay"


Am "Day of the Bay" 03. und 04.06.2016 beteiligten sich neben der DLRG viele wassersporttreibende Vereine an den Aktionstagen. Die DLRG war mit einem Infostand vertreten und mit unseren Rettungsvorführungen immer im Fokus. Die Mit- mach- Aktionen wurden von den Besuchern angenommen. So konnten die Besucher bei der DLRG einen Rettungsring oder/ und -ball in einen auf dem Wasser positionierten Korb werfen und ihre Zielfähigkeit unter Beweis stellen. Auf einem rescue- board konnte die Geschicklichkeit unter Aufsicht der Tempelhofer Kameraden getestet werden. Die Aktion soll im nächsten Jahr wiederholt werden. Wir hoffen dann auf noch mehr interessierte "Mit- Macher". Weitere Informationen können Sie auf der Interneteseite nachlesen:
mehr


06.06.2016 Montag

Bergung eines gekenterten Jollenkreuzers


Am 6.6. gegen 16:30 Uhr wurde die DLRG von der Berliner Feuerwehr zu einer Technischen Hilfeleistung mit Personenschaden auf der Unterhavel gerufen. Zwei zufällig auf der Zentralstation anwesende Kameraden machten sich sofort auf Weg zu der nicht weit entfernten Einsatzstelle nördlich unserer Wasserrettungsstation "Große Badewiese". mehr


29.05.2016 Sonntag

Die DLRG-Berlin freut sich über neue Bootsführer


Die DLRG freut sich über neue Bootsführer.

Die DLRG freut sich über neue Bootsführer.

Ein Jahr aktiven Bootsdienst habe die Kameraden absolviert. Viele von ihnen sogar mehr als ein Jahr.  Nun, heute, ist der große Tag! Die Prüfung zum Motorrettungsbootführer steht auf dem Tagesplan.  Insgesamt 20 Prüfungen werden von 8 Prüfern des Referats Bootswesen abgenommen. Davon sind 10 Erweiterungsprüfungen von DLRG A auf den DLRG A/B. Die "altgedienten" Bootsführer erwerben die Qualifikation für den Bereich der Deutschen Küsten und Seeschiffahrtsstrassen.  Resultat:

  • 1 Prüfung bestanden DLRG A
  • 6 Prüfung bestanden DLRG A/B
  • 10 Prüfung bestanden DLRG B (zu A/B)
Herzlichen Glückwunsch vom Team des Referats Bootswesen  Text von M. Höfler

Möchtest auch Du Dich bei der DLRG im Wasserrettungsdienst engagieren? Hier erfährst du... mehr


28.05.2016 Samstag

Wassersport "erleben"


Am "Day of the Bay" 03. und 04.06.2016 beteiligen wir uns an der Trau_Dich- Aktion im Bereich Klare Lanke. Das ist eine kleine Bucht am Großen Fenster (Unterhavel).
Die Trau_Dich- Aktionen sollen Jugendliche an den Wasserport heranführen und ihr Interesse an den Aktivitäten in den Vereinen wecken.
Die DLRG wird mit einem Infostand vertreten sein, Rettungsvorführungen zeigen und rettungsdienstliche Mit- Mach- Aktionen anbieten.
Besuchen Sie uns und versuchen sie sich an den Aktivitäten am und auf dem Wasser.  Weitere Informationen können Sie auf der Interneteseite nachlesen:
http://day-of-the-bay.de/ mehr


28.05.2016 Samstag

Jahreshauptversammlung 2016


Blick auf die Delegierten der Hauptversammlung 2016

Blick auf die Delegierten der Hauptversammlung 2016

Am 27.05.2016 fand im Haus des Sports des LSB die diesjährige Hauptversammlung des DLRG Landesverbandes Berlin statt. Delegierte aus den Berliner DLRG Bezirken nahmen die Berichte des Landesverbandsvorstandes entgegen und stimmten über den Jahresabschluss per 31.12.2015 ab. Außerdem wurde über den Haushaltsplan 2016 entschieden. Der vor einem Jahr angestoßene Satzungsänderungsprozess konnte mit einer positiven Abstimmung der Delegierten über die neue vorgeschlagene Satzung abgeschlossen werden. Die neue Satzung werden wir auf unserer Homepage veröffentlichen, sobald sie in das Vereinsregister eingetragen wurde.  Drei neue Mitglieder konnten für die Haushaltskommission -der internen Revision- nachgewählt werden. Besonders gefreut haben wir und über die Grußworte... mehr


28.05.2016 Samstag

Ocean Filmtour


Die internationale OCEAN FILM TOUR Volume 3 - das einzigartige Filmevent für alle, die das Meer lieben, war in Deutschland zu Gast; auch in Berlin mit drei Veranstaltungen. Die Abende in der Universität der Künste, dem Admiralspalast und dem CinemaxX am Potsdamer Platz dauerten jeweils ca. 2 - 3 Stunden inklusive Moderation, Pause und Gewinnspiel. Es konnten die neuesten und besten Meeresabenteuer- und Wassersportfilme auf der großen Leinwand mit jeder Menge Action auf und unter Wasser, spannenden Geschichten rund ums Meer und Salz in der Luft angesehen werden. Mit dabei war ein Informationsstand der DLRG. In Berlin konnten wir mit fachkompetentem Personal und regionalem Informationsmaterial unsere Chance der Präsentation an allen drei Standorten nutzen und wieder einmal die... mehr


25.05.2016 Mittwoch

Auf zusammen mehr als 670 Jahre bürgerschaftlichem Engagements ...


Zahlreiche Berlinerinnen und Berliner wurden heute im Berliner Stadthaus geehrt.

Zahlreiche Berlinerinnen und Berliner wurden heute im Berliner Stadthaus geehrt.

... zum Wohle unserer Stadt können 13 Helfer der DLRG zurück blicken.
Zur Würdigung dieser nicht selbstverständlichen ehrenamtlichen Arbeit lud am 25. Mai 2016 der Senator für Inneres und Sport -Frank Henkel- in den Bärensaal des Berliner Stadthauses ein. Dort zeichnete er 76 Berlinerinnen und Berliner mit dem Feuerwehr- und Katstrophenschutz Ehrenzeichnen aus.   Verliehen wurden erstmals die goldenen Ehrenzeichen für eine wenigstens 50-jährige und eine 60-jährige verdienstvolle, ehrenamtliche Tätigkeit. Neben Feuerwehrleuten wurden auch Helferinnen und Helfer der Berliner Hilfsorganisation  ausgezeichnet. Auch 13 Mitgliedern der DLRG wurde auf diesem Wege für ihr ehrenamtliches Engagement in Berlin gedankt. Die DLRG dankt allen geehrten Helferinnen und Helfer für ihr über Jahrzehnte andauerndes Engagement für unsere gemeinnützigen Ziele und... mehr


21.05.2016 Samstag

Gefahren scheinen vielen nicht bewusst


Foto: DLRG

Foto: DLRG

Ob strömender Bach oder sumpfiger Weiher: Unbekannte Gewässer bergen Gefahren. Vielen scheint dies nicht bewusst zu sein. Das zeigte sich in diesem Jahr auch schon vor den ersten richtig warmen Tagen Anfang Mai. Die DLRG-Statistiken der vergangenen Jahre deuten klar daraufhin, dass Ertrinkungsfälle oft im Zusammenhang mit Unwissenheit, Unachtsamkeit und Selbstüberschätzung stehen. Beispielsweise enden Brückensprünge, die den eigenen Mut demonstrieren sollen, und das Baden im unbekannten See oder Fluss immer wieder tödlich. Nicht berauscht ins Wasser! Häufig sind bei Ertrinkungsfällen zusätzlich Alkohol- und Drogenkonsum im Spiel. Der Konsum sinnesberauschender Mittel gehört nicht ans Wasser: Genügend Fälle haben in der Vergangenheit gezeigt, d­ass Alkohol- und Drogengenuss... mehr


27.04.2016 Mittwoch

Wasserretter auf dem Weg zum Bootsführer ...


Übung: Eine erkrankte Person wird versorgt

Übung: Eine erkrankte Person wird versorgt

23. April 2016, Berlin Scharfe Lanke & Berlin Wannsee Lufttemperatur tags 11°C, nachts 5°C / Wassertemperatur 8°C / Wind in Boen 6 Bft. Von den Daten unbeeindruckt, lassen sich Rettungsschwimmer nicht abhalten eine höhere Qualifikationsstufe zu erreichen. So hatten 10 Bootsführeranwärter  diverse Aufgaben im Rahmen einer praktischen Ausbildung zu absolvieren. Ablegen, Anlegen, Wendung auf engem Raum, Boje-über-Bord Manöver, Schleppen eines Havaristen in Kiellinie und im Paket, fahren im Verband (Kiellinie / Dwarslinie) sind einige Manöver die intensiv geübt wurden nach der langen Winterpause. Hinzu kamen Einsatzszenarien in denen die Bootsführeranwärter  ihre Qualitäten als erster Bootsführer vor Ort zeigen mussten. Hier unterstützte uns die RUND Berlin mit herrlichen... mehr


24.04.2016 Sonntag

DLRG unterstützt MTF Übung des DRK


Am 23.4. fand eine MTF Übung des DRK statt. Die DLRG wurde um die Helferverpflegung gebeten. Hier erfahren Sie mehr


03.04.2016 Sonntag

Die DLRG beim 36. Berliner Halbmarathon


17 Katastrophenschutzhelfer unterstützten die Organisatoren des 36. Berliner Halbmarathons an vier Stellen im Stadtgebiet. Hier erfahren Sie mehr


02.02.2016 Dienstag

Jahresbericht 2015 online


Die Erfolge der DLRG-Berlin in Ausbildung und Einsatz sind für das Jahr 2015 im Jahresbericht zusammengefasst abrufbar. mehr


23.11.2015 Montag

Die DLRG Berlin beim TÜV Rheinland Airfield Run


Helfer unserer Katastrophenschutzeinheiten haben den diesjährigen Airfield Run auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof untertützt. Mit zwei Feldküchen sorgten sie für mehr


15.11.2015 Sonntag

Die DLRG Berlin auf 52 Seiten ...


... die neue Imagebroschüre der DLRG-Berlin steht jetzt hier als PDF zum Download bereit. mehr


15.11.2015 Sonntag

DLRG sichert Wassersportveranstaltung ab


Zum Ende der Wassersportsaison: Mit 27 Helfer/-innen sorgte die DLRG-Berlin für Sicherheit bei einer Ruderregatta ... mehr


28.09.2015 Montag

Die DLRG beim Berlin Marathon


Am 27.09.2015 waren rund 20 DLRG Helfer/-innen beim Berlin Marathon im Einsatz. Hier erfahren Sie
Am 27.09.2014 waren rund 20 DLRG Helfer/-innen beim Berlin Marathon im Einsatz. Hier erfahren Sie mehr


15.09.2015 Dienstag

Bis Ende August: 374 Menschen ertrunken


Foto: animaflora - Fotolia

Foto: animaflora - Fotolia

In deutschen Gewässern sind von Januar bis Ende August dieses Jahres mindestens 374 Menschen ertrunken, 55 Opfer mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Todesfälle durch Ertrinken stiegen damit um 17,24 %. Allein in den Ferienmonaten Juni bis August kamen 249 Menschen im Wasser ums Leben. Diese Zahlen gab die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) heute in Bad Nenndorf bekannt. DLRG-Präsident Hans-Hubert Hatje: „Das sind leider die Schattenseiten eines schönen Sommers. Das heiße Wetter mit teilweise tropischen Temperaturen hat den Anstieg wesentlich begünstigt. Viele Menschen sind zur Abkühlung an die Küsten und Binnengewässer geströmt. Nach unseren Erfahrungen ertrinken In einem schönen Sommer mehr Menschen als in einem durchschnittlichen.“ Im Vergleich mit dem... mehr


13.09.2015 Sonntag

20er Jollenkreuzer auf der Unterhavel geborgen


In einem Gewittersturm, am 10.09.2015, kenterte ein 7,75 m langer 20er Jollenkreuzer vor der Insel Imchen, auf der Berliner Unterhavel. Die Besatzung konnte von der Wasserschutzpolizei gerettet werden, die auch das durchgekenterte Segelboot hinter die Insel zog. Am 12.09.2015 bekam die DLRG den Auftrag das Boot zu bergen. Das Segelboot lang an einer extrem ungünstigen – sehr tiefen – Stelle nahe am Kladower Ufer. Der Mast war bei einem Bergungsversuch geklappt worden, was die Situation nicht einfacher machte, da der Mast, alle Leinen, Stahlseile und Segel bei der Bergung störten würden. Die DLRG rückte mit vier Rettungsboot an. Auf den Booten waren ein Tauchtrupp, Hebekissen und eine große Pumpe, sowie viele Rettungsschwimmer. Zuerst wurde durch einem Einsatztaucher eine... mehr


19.08.2015 Mittwoch

DLRG unterstützt Flüchtlingsunterkunft in Berlin Wilmersdorf


In diesen Tagen kommen sehr viele Flüchtlinge in die Länder der europäischen Union. Experten rechnen mit bis zu 750.000 Menschen, die in diesem Jahr nach Deutschland kommen, um hier einen Asylantrag zu stellen. Das sind mehr Menschen als wie die Einwohnerzahl der fünft größten deutschen Stadt Frankfurt am Main. Berlins Sozialsenator rechnet gem. Presse in dieser Woche allein mit 200 bis 250 Menschen pro Tag, die in der Erstaufnahmestelle des Berliner Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LaGeSo)unserer Stadt vorsprechen. mehr


12.08.2015 Mittwoch

Dank großzügiger Förderung - Tauchwerkstatt für die Zukunft gerüstet


Die neue Prüfbank  ...

Die neue Prüfbank ...

Sind
•    Personen unter Wasser vermisst und damit in Lebensgefahr,
•    die Gewässer tiefer als 3m,
•    zu suchende Gegenstände klein oder leicht,
•    der Einsatz von „normalen“ Rettungsschwimmern zu gefährlich,
•    Arbeiten unter Wasser auszuführen oder
•    große Gegenstände (Boote, Kfz. o.ä.) zu heben, dann kommen Einsatztaucher/-innen der DLRG zum Einsatz. Ehrenamtliche Tauchwerkstatt: Die DLRG-Berlin versucht möglichst viel im ehrenamtlichen Bereich abzubilden. Nicht nur der Betrieb unserer Einsatzdienste erfolgt mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, auch die nachgeordneten Werkstätten in unserem Landesverbandshaus werden ehrenamtlich betrieben. In unserer Tauchwerkstatt kümmern sich DLRG Helfer um die notwendigen Reparaturen und Wartungen. Mehr als 100... mehr


10.08.2015 Montag

Pressemeldung


Weit über 100 mal musste die DLRG Berlin an diesem Wochenende ausrücken um Berlinern am und im Wasser zu helfen. Besonders spektakulär waren zwei Rettungen von Kindern und eines 15 jährigen Somaliers vor dem Ertrinken. Durch aufmerksame ehrenamtliche Rettungsschwimmer der DLRG wurde hier schlimmeres verhindert. Erneut muss die DLRG darauf hinweisen, dass Kinder, die sich im Wasser aufhalten, nie unbeaufsichtigt sein dürfen. Es reicht nicht, wenn die Eltern 50 Meter weiter auf einer Decke sitzen, sie müssen sich in unmittelbarer Zugriffsnähre befinden - denn Kinder ertrinken leise. Heute gegen 14:00 Uhr kenterte ein kleines Motorboot auf dem Niederneuendorfer See. Die alarmierte DLRG konnte die beiden Insassen retten und das gesunkene Boot bergen. Ein ereignisreiches Wochenende... mehr


07.08.2015 Freitag

Massenanfall an Verletzten für die Rescue Camp Teilnehmer


Den Abschluss des gestrigen Abends bildete eine größere Sanitätsübung an der Station Schildhorn. Die Bilder zu dieser und viele andere findet ihr auf unserer Facebookseite mehr


07.08.2015 Freitag

Tipps zum Umgang mit Hitze und Sonne


Credit: Jrgen Flchle - Fotolia

Credit: Jrgen Flchle - Fotolia

Nicht nur Badegewässer bergen im Sommer Gefahren, auch die Sonnenstrahlung und die aktuell sehr hohen Temperaturen in Deutschland können die Gesundheit beeinträchtigen. Wer die folgenden Tipps verinnerlicht und noch dazu beim Baden die nötige Vorsicht walten lässt, kommt sicher durch den Hochsommer. Verhaltenstipps bei Hitze

  • Vermeide übermäßige Anstrengung und gib deinem Körper die Möglichkeit, sich zu erholen. Kühle dich zwischenzeitlich ab, gehe baden oder benetze deine Haut mit Wasser.
  • Gehe beim Baden langsam ins Wasser, ein zu schneller Temperaturwechsel ist gefährlich, gewöhne deinen Körper ans kalte Wasser.
  • Erkenne die ersten Anzeichen eines Sonnenstichs (Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen). Suche dann umgehend einen schattigen und kühlen Raum auf.
  • Sprich dich mit...
mehr


05.08.2015 Mittwoch

Abendhimmel über dem Rescue Camp 2.0


einen wunderschönen Sonnenuntergang konnten unsere Kameraden und Teilnehmer im Rescue Camp bei ihrer Tauchkettenübung erleben mehr


03.08.2015 Montag

vom richtigen Umgang mit dem Spineboard


der zweite Tag unseres Rescuecamp 2.0 ist angebrochen und die Teilnehmer lernten heute im und am Wasser den Umgang mit dem Spineboard. Hier gibt es Bilder. mehr


03.08.2015 Montag

Rescuecamp 2.0


unsere Kameraden führen gerade auf der Zentralstation das Rescue Camp 2.0 durch. Hier werden Rettungsschwimmer an die Fachausbildung herangeführt. Aktuelle Bilder gibt es auf unserer Facebookseite mehr


10.07.2015 Freitag

Gekentertes Motorboot - DLRG nimmt 6 Wassersportler auf


Um 20:10 alarmierte die Berliner Feuerwehr unsere Einsatzkräfte zu einem gekenterten Motorboot an der Unterhavel; sechs Personen wurden zunächst im Wasser vermisst! Mit vier Rettungsbooten und mehreren Einsatztauchern eilten die Wasserretter zum Unfallort. Auch der Rettungshubschrauber "Christoph 31" und weitere Einsatzkräfte kamen zum Einsatz. Alle Personen wurden an Bord genommen, glücklicherweise blieben alle unverletzt. Das verunglückte Motorboot wurde gesichert und unter Land geschleppt. mehr


06.07.2015 Montag

Die DLRG Berlin informiert


Volle Strände, wie hier an der Badestelle gegenüber der Insel Reiswerder, sorgten ...

Volle Strände, wie hier an der Badestelle gegenüber der Insel Reiswerder, sorgten ...

Das erste richtige warme Wochenende und schon steigen die Einsatzzahlen bei der Wasserrettung ! Allein drei Alarme wegen vermisster Personen unter Wasser. Die DLRG musste an diesem Wochenende zu fast 300 Einsätzen ausrücken. Davon waren 220 Erste- Hilfe- Einsätze, von Schnittwunden, Kreislaufproblemen bis zur Beinfraktur Menschen von 30 gekenterten Booten konnte geholfen werden. Bei einer Bootskollision in der Nähe der Insel Imchen (Kladow) wurde niemand verletzt, aber es entstand erheblicher Sachschaden. Ein vor Anker liegendes Boot wurde von einem anderen Motorboot mit hoher Geschwindigkeit gerammt. Der Bootsführer fuhr einfach weiter ! Drei Alarmierungen erfolgten aufgrund vermisster Personen unter Wasser. Eine dieser Personen wurde am Schlachtensee als vermisst... mehr


03.07.2015 Freitag

Mehr als 60 Helfer/-innen der DLRG im Einsatz


Heute sicherte die DLRG das Schulschwimmen Rund- um Scharfenberg im Tegeler See im Auftrag der Senatsschulverwaltung ab. mehr


01.07.2015 Mittwoch

Feuer in einem Seniorenheim


In dieser Nacht hat es in einem Seniorenheim in Berlin Neukölln gebrannt. Viele Heimbewohner sind in einer zu einer Notunterkunft umgebauten Turnhalle untergebracht worden. Auch Kriseninterventionshelfer der DLRG kümmern sich dort um die Menschen, um ihnen in ihrer misslichen Lage Trost zu spenden.   Weiterführende Informationen: Die DLRG Berlin betreibt im Auftrag der Berliner Feuerwehr einen sogenannten Betreuungsplatz 500 (BTP 500). Der BTP 500 betreut bis zu 500 Hilfsbedürftige, versorgt diese mit Verpflegung und Bedarfsgütern und wirkt mit bei der vorübergehenden Unterbringung. Darüber hinaus unterstützt er gegebenenfalls die Weiterleitung von Flüchtlingen und Evakuierten. Kriseninterventionshelfer betreuen die Hilfsbedüftigen, denn mitunter kann ein aufmunterndes... mehr


26.06.2015 Freitag

Berliner Sparkasse unterstützt die DLRG


Michael Schmidt von der Berliner Sparkasse überreicht Marcus Raasch von der DLRG-Berlin ...

Michael Schmidt von der Berliner Sparkasse überreicht Marcus Raasch von der DLRG-Berlin ...

Die DLRG Berlin freut sich über eine Spende der Berliner Sparkasse Diese Woche konnte der Landesgeschäftsführer der DLRG-Berlin symbolisch einen Scheck der Berliner Sparkasse in Höhe von 1.250 € in Empfang nehmen. Michael Schmidt -Filialdirektor der Berliner Sparkasse- betont, dass der Berliner Sparkasse sehr an der Förderung sozialer Projekte in ihrem Geschäftsgebiet gelegen ist, um hiermit die Verbundenheit der Berliner Sparkasse zur Stadt zu verdeutlichen. Die Spende wird zweckgebunden für den Unterhalt des Einsatzleitbootes Süd-Ost der DLRG-Berlin "ADLER 60" verwendet werden. Unser Boot ADLER 60 wird in erster Linie im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick im Bereich Dahme, Spree und ihren seenartigen Erweiterungen wie Müggelsee- und Langer See eingesetzt. Die Zuwendung... mehr


18.06.2015 Donnerstag

DLRG: 773 Menschen vor dem Ertrinken gerettet


Berlin/Bad Nenndorf: Die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben im vergangenen Jahr 773 Menschen vor dem Ertrinken gerettet. Das sind 87 Personen oder 11,25 Prozent mehr als 2013. In 109 Einsätzen mussten sie sogar ihr eigenes Leben riskieren, um die Opfer lebend an Land zu bringen. Diese Zahlen gab der Präsident der DLRG, Hans-Hubert Hatje heute in Berlin bekannt. „Dies zeigt mir, dass unsere Retter kein Menschenleben verloren geben. Sie kämpfen bei starker Strömung, Sturm und anderen Gefahren um jedes Leben“, würdigte der Präsident die Leistungen der Einsatzkräfte an Küsten und Binnengewässern. Die Bilanz der Wasserrettungsorganisation weist zudem 6.665 Hilfeleistungen für Wassersportler und weit über 33.000 Erste-Hilfe-Einsätze aus. „Der Monat Juli... mehr


04.06.2015 Donnerstag

DLRG: Beim Baden kühlen Kopf bewahren


Die Meteorologen haben für dieses Wochenende viel Sonne und warmes Wetter vorhergesagt. Millionen Menschen werden dann auf der Suche nach Abkühlung an die Strände, die Badestellen an Binnengewässern und in die Schwimmbäder strömen. “Sonnenschein hat viele positive Wirkungen auf den menschlichen Körper. Er erzeugt  Wohlbefinden und sorgt für gute Stimmung. Zuviel davon kann aber ins Gegenteil umschlagen, Leichtsinn und Selbstüberschätzung können im Wasser fatale Folgen haben und lebensgefährlich sein“, sagt Hans-Hubert Hatje, Präsident der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Die DLRG rät allen Wasserratten und Wassersportlern bei hohen Temperaturen kühlen Kopf zu bewahren. Nach einem Sonnenbad heißt die Devise, erst abkühlen und dann langsam ins Wasser gehen, denn die... mehr


04.06.2015 Donnerstag

Udo Rosentreter mit Paritätischer Ehrennadel ausgezeichnet


Der Regierende Bürgermeister Michael Müller ...

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller ...

Der Paritätische Wohlfahrtsverband verleiht Udo Rosentreter die goldene Ehrennadel für seinen fast 50-jährigen hervorragenden ehrenamtlichen Einsatz für die DLRG und das Gemeinwohl unserer Stadt.
Gestern wurde das 65. Jubiläum des Landesverbands Berlin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands im Umweltforum in der Auferstehungskirche mit einem Festakt gefeiert. Auch der Regierende Bürgermeister Michael Müller war Festredner und äußerte sich im Rahmen einer Pressemitteilung vorab: „Zum 65. Jubiläum der Paritätischen Berlin gratuliere ich unserem größten Berliner Wohlfahrtsverband herzlich. Rund 700 Mitgliedsorganisation mit 75.000 Mitgliedern, 55.000 Hauptamtliche und 30.000 Ehrenamtliche sind im Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin engagiert. Das ist eine großartige Zahl von Berlinerinnen und Berlinern, die sich unter dem Dach des Paritätischen bürgerschaftlich engagieren und einen unverzichtbaren Beitrag dazu leisten, Berlin als soziale, lebenswerte Metropole zu gestalten.... mehr


28.05.2015 Donnerstag

Deine Stimme zählt!


Wir freuen uns über Deine Unterstützung ...

Wir freuen uns über Deine Unterstützung ...

Deine Stimme zählt! Unser Verein - die DLRG-Berlin- hat die Chance auf 1.000 Euro für die Vereinskasse. Denn wir machen bei einer großen Vereins-Spendenaktion im Internet mit! Unter dem Motto "DiBaDu und Dein Verein" spendet die ING-DiBa je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine. Welche das sind, entscheidest auch Du mit Deiner Stimme! Also gleich für die DLRG abstimmen: https://verein.ing-diba.de/soziales/13595/dlrg-landesverband-berlin-ev  PS: Jeder darf 3 Stimmen vergeben. Man kann seine 3 Stimmen auch nur einem Verein geben – wir freuen uns, wenn Du uns mit allen 3 Stimmen unterstützt! Wer uns direkt helfen möchte, der kann unsere gemeinnützige Arbeit mit einer Zahlung auf unser Spendenkonto unterstützen: DLRG LV Berlin
IBAN: DE90100900005273105044
BIC:... mehr


15.05.2015 Freitag

Mann bei Bootsbrand aus dem Wasser gerettet


Am 15.05.15 gegen 00:20 Uhr wurden die Mitglieder der DLRG- Wasserrettungsstation Bammelecke am Langen See/Dahme durch eine hohe Stichflamme auf ein brennendes Boot aufmerksam. Sie alarmierten sofort die Leitstelle der DLRG. Von der Leitstelle wurden Feuerwehr und Wasserschutzpolizei informiert. Parallel zur Alarmierung fuhren unsere Rettungsschwimmer mit den Booten zur Unfallstelle. Nach dem Eintreffen konnten sie einen Mann mit schweren Verbrennungen aus dem Wasser retten. Er wurde auf einem Rettungsboot ärztlich versorgt und zur Rettungssation auf der anderen Uferseite gebracht. Am Ufer wartete schon der Notarzt der Feuerwehr, die ihn dann zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus brachte. Eine weitere Person, die sich auch auf dem brennenden Boot befand, konnte nicht gerettet... mehr


10.05.2015 Sonntag

Die DLRG Berlin informiert: Mehrere Segelboote kenterten – viele Personen mussten aus dem Wasser gerettet werden


Einsatzkräfte der DLRG sichern ...

Einsatzkräfte der DLRG sichern ...

Die Saison der Wasseretter hat gerade begonnen.....und schon mussten sie
wieder ausrücken. Auf der Unterhavel hatten viele Segler Pech und wurden von heftigen
Windböen erfasst. Um ca. 14:15 Uhr preschte der Wind erst über die große Breite Höhe Kladow
und dann weiter über die ganze Unterhavel. Boote kenterten und deren
Besatzungen wurden ins Wasser geschleudert. Die Retter mussten eingreifen und fuhren sofort zu den Verunglückten. Auf
einem der Boote befanden sich zwei Erwachsene und drei Kinder. Sie mussten
unterkühlt schnellstens zu ihrer Unterkunft gebracht werden.
Insgesamt wurden:

  • 29 Personen wurden aus dem noch sehr kalten Wasser gerettet,
  • 14 Boote aufgerichtet und teilweise zu Ihren Heimathäfen abgeschleppt.
Falls Sie Fragen zu dieser Pressemeldung... mehr


05.05.2015 Dienstag

Aufrunden bitte!


Ab dem 4. Mai bis einschließlich August kann man mit den Worten "Aufrunden bitte!" an allen Kassen der Berliner Kaisers Märkte für die DLRG spenden. Außerdem kann man seinen Pfandbon zu Gunsten der DLRG in die Spenden Box am Pfandautomaten werfen. Vielen Dank an alle Spender, an Spreeradio - als Medienpartner - und Kaiser's Tengelmann für die Unterstützung unserer Arbeit. hier können Sie uns direkt unterstützen. mehr


04.05.2015 Montag

142 Einsätze bei der DLRG Berlin und die Saison hat noch gar nicht richtig angefangen


Die letzten beiden Wochenenden waren schon sehr einsatzreich. Insgesamt rückte die DLRG Berlin 142 mal aus, um verunfallten Wassersportlern zu helfen. Überwiegen waren es Bootskenterungen wo Hilfe geleistet werden musste. Die Bilder zeigen zwei größere gekenterte Segelboote, einen 20er Jollenkreuzer und eine Randmeerjolle, die beide im Bereich Große Breite / Einfahrt Großer Wannsee gekentert waren. Die gekenterten Segelboote wurden in flaches Wasser geschleppt, dort aufgerichtet und leergepumpt. Die unterkühlten Segler wurden zu den jeweiligen Vereinen verbracht. Bilder: © DLRG Berlin mehr


27.04.2015 Montag

Jahreshauptversammlung 2015 – neuer Vorstand gewählt – Auszeichnung durch den Bundespräsidenten


Der DLRG Berlin wurde die Sportplakette des Bundespräsidenten verliehen.

Der DLRG Berlin wurde die Sportplakette des Bundespräsidenten verliehen.

Jahreshauptversammlung 2015 – neuer Vorstand gewählt – Auszeichnung durch den Bundespräsidenten Am 24.04.2015 fand im Haus des Sports des LSB die Hauptversammlung 2015 des DLRG Landesverbandes Berlin statt. Delegierte aus allen Berliner DLRG Bezirken nahmen die Berichte des Landesverbandsvorstandes entgegen und stimmten über den Jahresabschluss per 31.12.2014 und Satzungsänderungen ab. Außerdem wurde über den Haushaltsplan 2016 entschieden. Ebenso verabschiedeten die Delegierten der Hauptversammlung unseren Kameraden Michael Walther in seiner Funktion als Vizepräsidenten und nahmen ihn in den Kreis der Ehrenmitglieder auf. Wir wünschen Michael Walther weiterhin gute Gesundheit und etwas mehr Freizeit außerhalb der DLRG, denn sicherlich wird er außerhalb der Vorstandstätigkeit... mehr


16.04.2015 Donnerstag

Die DLRG Berlin trauert um Michael "Lee" Hoeder


Wir trauern um einen Kameraden, der uns allen in besonderer Erinnerung bleiben wird. Am 30. März 2015 ist Michael „Lee“ Hoeder zu seinem letzten großen Tauchgang aufgebrochen. Er war dem DLRG Landesverband Berlin fast ein halbes Jahrhundert eng verbunden und engagierte sich im Wasserrettungsdienst in den verschiedensten Bereichen. Besonders das Tauchen war ihm eine Herzenssache. Bereits 1975 begann er mit dem Tauchen in der DLRG.
Durch seine 40jährige Erfahrung und seine Begeisterung  konnte er immer wieder junge Kameraden motivieren, in diesem Bereich tätig zu werden.
Der Tauchturm und die Leitung der Tauchwerkstatt waren neben der Familie sein Lebensinhalt. Er bildete aktiv Taucher und Druckkammerfahrer auch außerhalb der DLRG aus und wartete über viele Jahre als... mehr


26.03.2015 Donnerstag

Absturz fordert auch Opfer in Reihen der DLRG


Die Tragödie des Absturzes der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen hat auch Opfer in den Reihen der DLRG gefordert.  Wie uns bekannt ist, waren unter den 16 Jugendlichen des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern am See auch zwei Rettungsschwimmerinnen. In der Stadt und der Umgebung kannten sie viele Menschen. Bei DLRG-Mitgliedern, Freunden, Badegästen und Schwimmern waren sie gleichermaßen beliebt und geachtet. Die DLRG Berlin verneigt sich tief erschüttert vor allen Opfern. Traurig und fassungslos stehen wir an der Seite ihrer Familien und Angehörigen sowie aller Kameradinnen und Kameraden in Haltern am See. mehr


21.03.2015 Samstag

Erster Auftrag für Berlins Wasserretter


Heute sorgten die Rettungsschwimmer der DLRG bei einer Jugendruderregatta für Sicherheit auf dem Hohenzollernkanal mehr


01.03.2015 Sonntag

CBRN Übung der DLRG Katastrophenhelfer


Am 26.02.2015 gegen 19:00 Uhr kollidierten über dem ehemaligen Flugplatz Staaken zwei Militärflugzeuge. Trümmerteile durchschlugen mehrere Gebäude, so dass mit vielen geschädigten Pesonen gerechnet werden musste. Bedingt durch die Beteiligung von militärischen Gerät konnte eine Kontamination der Absturzstelle mit unbekannten Stoffen nicht ausgeschlossen werden. Glücklicherweise nur ein angenommenes Übungsszenario für das THW-Spandau. Um das Szenario für den im Rahmen dieser Übung zu prüfenden THW Einsatzleiter etwas schwieriger zu gestalten, wurde die DLRG mit ihren ABC-Komponenten in das Übungsgeschehen eingebunden ;-) Nach dem Eintreffen an der Übungsstelle wurde die DLRG mit der beauftragt in einer Ruine mit ihren Messgeräten nach Schadstoffen zu suchen.... mehr


19.02.2015 Donnerstag

Herzlichen Glückwunsch Gerhard Schütze


Unser Ehrenmitglied Gerhard Schütze

Unser Ehrenmitglied Gerhard Schütze

Heute feierte unser Ehrenmitglied Gerhard Schütze seinen 75. Geburtstag. Unser Vizepräsident Michael Walther, Landesgeschäftsführer Marcus Raasch und Bundesfreiwilligendienstleistender Jonas Krüger ließen es sich nicht nehmen dem um die DLRG verdienten Jubilar heute persönlich zu gratulieren. Wir wünschen Gerhard Schütze alles Gute, Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Lebensjahr. Auch sein langjähriger Weggefährte Dieter Ermel war zu Gast, um Gerhard zu seinem Geburtstag zu gratulieren. Bei dieser Gelegenheit wurde er mit dem goldenen Mitgliedsehrenzeichen für 60 jährige Treue zur DLRG ausgezeichnet. Auch Dieter möchten wir an dieser Stelle herzlich gratulieren und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Zur Person Gerhard Schütze: Gerhard Schütze ist 1956 der DLRG... mehr


07.02.2015 Samstag

DLRG hilft beim Transport von Lebensmitteln


Unterstützung für die Berliner Tafel: Mit dem Ende der Messe Fruit Logistica werden viele ... mehr


26.12.2014 Freitag

Berliner Rettungsschwimmerin rettet in Neuseeland 20-jährige


die beiden Retter

die beiden Retter

Eine Rettungsschwimmerin aus Berlin befindet sich momentan in Neusseeland, eigentlich um Land & Leute kennen zulernen. Am 2.Weihnachtsfeiertag war sie am "Ninty Mile Beach" um das warme Wetter zu genießen. Als sie aufgrund des stark ablaufenden Wassers (Ebbe) nur bis zu den Knien im Wasser stand, bemerkte sie mit einem anderen Deutschen "Urlauber", dass eine asiatische Familie ihre 20-jährige Tochter vermisst. Sie halfen bei der Suche, während andere Strandbesucher die Rettungskräfte zum unbewachten Strand alarmierten. Nach ca 20Minuten wurden sie fündig und konnten die ansprechbare junge Frau auffinden und mittels einer Leine aus Wäschstücken retten. Die Familie der 20-Jährigen bedankte sich herzhaft bei den Rettern und tauschte Kontaktdaten aus. Letzten Endes geht... mehr


20.12.2014 Samstag

Weihnachtsgruß der DLRG-Berlin


Die DLRG Berlin wünscht ein frohes Fest.

Die DLRG Berlin wünscht ein frohes Fest.

Liebe Freunde der DLRG, nachdem wir im vergangenen Jahr den 100. Jahrestag der Gründung des DLRG Bundesverbandes gefeiert haben, konnten wir dieses Jahr den 100. Geburtstag der DLRG-Berlin würdigen, die im Juli 1914 in das Vereinsregister eingetragen wurde. Bei strahlendem Sonnenscheinwurde im Rahmen eines Hafenfestes ein neues aus Spenden finanziertes Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt. Wie wichtig das Engagement  unserer mehr als 1.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist, zeigt die beendete Wasserrettungssaison:

  • 12. Juli: Starke Böen auf dem Müggelsee überraschen zwei Berlin Besucherinnen aus Österreich in ihrem „Gummiboot“. Bei dem Versuch die „Nussschale“ an einer Fahrwassertonne zu sichern ging ein Mädchen über Bord, welches von den Wasserrettern der DLRG...
mehr


15.12.2014 Montag

DLRG Steglitz-Zehlendorf gewinnt "Helfende Hand"


Am 1.12. fand die Verleihung des Förderpreises "Helfende Hand" des Bundesinnenministers statt. Unser Bezirk Steglitz-Zehlendorf
Am 1.12. wurde der Förderpreis "Helfende Hand" des Bundesminesteriums verliehen. Unsere mehr


16.11.2014 Sonntag

DLRG Bootsmotor gestohlen


In der Nacht vom 14. zum 15. November 2014 wurde von einem Boot der DLRG Spandau ein Bootsmotor... mehr


13.11.2014 Donnerstag

Verleihung Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen


Unser Leiter vom Betreuungsplatz 500 -Oliver Perret- wurde für sein 25jähriges Engagement ausgezeichnet.

Unser Leiter vom Betreuungsplatz 500 -Oliver Perret- wurde für sein 25jähriges Engagement ausgezeichnet.

Am 12. November 2014 lud Innensenator Frank Henkel in den Bärensaal des Alten Stadthauses in Berlin-Mitte ein und zeichnete viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Berliner Hilfsorganisationen und der Berliner Feuerwehr mit dem Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen aus. Verliehen wurden die Ehrenzeichen für eine 25-jährige und  Ehrenzeichen eine 40-jährige verdienstvolle, ehrenamtliche Tätigkeit. Neben Feuerwehrleuten werden auch Helferinnen und Helfer der Berliner Hilfsorganisation mit dem Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen ausgezeichnet. Auch zahlreichen Mitgliedern der DLRG wurde auf diesem Wege für ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Berliner Bevölkerung gedankt. Senator Henkel hob in seiner Rede die Wichtigkeit des ehrenamtlichen... mehr


07.10.2014 Dienstag

Übung der Bootsführeranwärter


Überblick über das Wasser

Überblick über das Wasser

Gemeinsam bis an die Grenzen Angehende Bootsführer des Wasserrettungsdientes üben Großeinsätze
An einen ruhigen Feiertag war an diesem 3. Oktober nicht zu denken. Bei strahlend blauem Himmel trafen sich knapp 50 Wasserretter an der sich noch im Bau befindlichen Werft der Wasserrettung in Köpenick. Das lange Wochenende war ideal, um die jährliche Belastungsfahrt der angehenden Bootsführer bereits Mittags beginnen zu lassen, ohne dass der Wasserrettungsdienst am Wochenende eingeschränkt würde. Die mehrstündige Großübung, welche traditionell im Herbst stattfindet, soll die angehenden Bootsführer von DLRG und ASB an ihre Grenzen bringen. Neben “alltäglichen” Einsätzen wie gekenterte Paddelboote bergen oder Segler aufrichten, werden mehrere große Einsätze gemeinsam absolviert. Dazu müssen sich die Auszubildenden über Funk koordinieren, Entscheidungen treffen und Probleme lösen.... mehr


28.09.2014 Sonntag

Die DLRG beim Berlin Marathon


Am 28.09.2014 waren rund 20 DLRG Helfer/-innen beim Berlin Marathon im Einsatz. hier erfahren Sie mehr


25.09.2014 Donnerstag

Aus dem Kiez für den Kiez


Die DLRG Berlin freut sich über eine Spende der Berliner Sparkasse
Am 24.09.2014 konnten Helferinnen und Helfer der DLRG symbolisch einen Scheck der Berliner Sparkasse in Höhe von 1.500 € in Empfang nehmen. Michael Schmidt -Filialdirektor der Berliner Sparkasse- betont dass die DLRG in der gesamten Stadt aktiv ist und sich für die Sicherheit der Menschen einsetzt. Der Berliner Sparkasse ist sehr an der Förderung sozialer Projekte in ihrem Geschäftsgebiet gelegen, um regionale Stärken zu fördern und hiermit die Verbundenheit der Berliner Sparkasse zur Stadt zu verdeutlichen. Die Spende wurde zweckgebunden für einen neuen Motor für Adler 5 eingesetzt. Adler 5 ist das Alarmboot der DLRG-Zentralstation. Es ist so ausgebaut dass es innerhalb kürzester Zeit -auch in der Woche- einsatzklar gemacht werden kann und unsere ehrenamtlichen Helfer schnell... mehr


19.09.2014 Freitag

80 Jahre Mitgliedschaft


Der Vizepräsident der DLRG-Berlin, Michael Walther, gehörte auch zu den Gratulanten.

Der Vizepräsident der DLRG-Berlin, Michael Walther, gehörte auch zu den Gratulanten.

Günter Klatt, Mitglied der DLRG-Berlin im Bezirk Tempelhof, wurde für seine 80jährige Mitgliedschaft geehrt.
Die feierliche Übergabe der Urkunde zum Hafenfest der DLRG-Berlin, am 05.07.2014, konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht stattfinden. Nach einer langen Erholungsphase ist unser Kamerad Günter Klatt den Umständen entsprechend wohlauf, wenn er auch auf den Rollstuhl angewiesen ist. Am 19.09.2014 konnte die Ehrung endlich nachgeholt werden. In feierlichem Rahmen wurde die Urkunde vom Vizepräsidenten der DLRG-Berlin, Michael Walter und durch die Tempelhofer Vorstandskameradinnen Monika Villmow und Inge Großmann übergeben und Günter natürlich auch die Ehrennadel an das Rever geheftet. Günter war voller Freude über den Besuch seiner Kameraden und die Ehrung mit dem Mitgliedsehrenzeichen der DLRG in Gold. Die Urkunde bekam nach gründlicher Prüfung, einen Ehrenplatz in... mehr


28.08.2014 Donnerstag

Die DLRG-Berlin auf 64 Seiten ...


.. die neue Imagebroschüre der DLRG-Berlin steht jetzt hier als PDF zum Download bereit. mehr


11.08.2014 Montag

10. RecueCamp der DLRG Berlin gestartet


Heute startete zum 10. Mal das Rescue Camp Berlin mit 28 Teilnehmer an der Berliner Scharfen Lanke. Die Jugendlichen im Alter von 13 – 16 Jahre erhalten in einer Woche eine Ausbildung zum Rettungsschwimmer und Ersthelfer. Das Erfolgstmodell Rescue Camp wird mittlerweile von vielen kopiert, denn es ist eine erfolgreiche Möglichkeit jungen Menschen das Ehrenamt als Rettungsschwimmer nahe zu bringen. In den letzten 10 Jahren sind auf diesem Wege über 1.000 Rettungsschwimmer in Berlin ausgebildet worden.
  weitere Informationen finden sie auf der Facebookseite RescueCamp 2014
  mehr


11.08.2014 Montag

70 Wasserrettungseinsätze in wenigen Minuten – eine Lebensrettung vor dem Ertrinken – Absicherung des Vollmondmarathons – 30 neue Rettungsschwimmer werden in Berlin Spandau im Freiwasser ausgebildet


Teilnehmer vom RescueCamp werden mit Rettungsschwimmer auf Rettungsboard begleitet

Teilnehmer vom RescueCamp werden mit Rettungsschwimmer auf Rettungsboard begleitet

Ein kurzes Unwetter zog am Samstagnachmittag über die Berliner Gewässer. Eine Böe der Windstärke 9 sorgte dafür, dass innerhalb weniger Minuten 70 Boote kenterten. Die DLRG rettete zuerst die Bootsmannschaften von den gekenterten Booten und richteten die Boote auf nachdem das Unwetter abgezogen war. Zahlreiche Segelboote mussten danach in die Heimathäfen geschleppt werden.
 
Viel Glück hatten zwei Badegäste am Groß Glienicker See. Das Unwetter erreichte die Beiden mitten auf dem See. Einer der Badegäste war durch das Schwimmen so entkräftet, dass er immer wieder durch die starke Wellenbildung unter Wasser geriet. Das DLRG Rettungsboot 47 erreichte die beiden Schwimmer im letzten Augenblick und konnte beide aus dem Wasser retten. Einer der beiden Schwimmer hätte die Strecke zum Land... mehr


24.07.2014 Donnerstag

DLRG Pressemeldung


Rettungsboot im Einsatz (Symbolbild / DLRG Berlin Mitte)

Rettungsboot im Einsatz (Symbolbild / DLRG Berlin Mitte)

Mann ertrinkt in Köpenick Retter können Badegast nur tot aus der Müggelspree bergen
Friedrichshagen (23.07.2014) - Die Reihe von tragischen Ertrinkungsfällen reißt diesen Sommer nicht ab. Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) haben am Mittwochabend einen leblosen Mann aus der Müggelspree geborgen. "Trotz des Einsatzes von acht Rettungsbooten mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern konnten wir nichts mehr für den Verunfallten tun", sagt Bootsführer Alexander Ebeling von der DLRG-Station Friedrichshagen.
 
Der Mann war am Abend nahe der Baumgarteninsel im Stadtteil Köpenick beim Baden unter die Wasseroberfläche geraten. Die Unfallursache ist unklar.
Eine Suchkette mit Rettungsschwimmern und Passanten konnte den Mann nach ca. 30 Minuten bergen.
Wiederbelebungsversuche der Retter blieben erfolglos.... mehr


19.07.2014 Samstag

DLRG Berlin fährt 1.000 Einsatz in dieser Saison - zwei Kinder heute gerettet


DLRG Wasserrettungsstation Reiswerder

DLRG Wasserrettungsstation Reiswerder

1.000 mal mussten die ehrenamtlichen Retter der DLRG Berlin in dieser Saison ausrücken. Neben vielen kleinen Einsätzen waren auch einige dramatische dabei. Wie Heute gegen 15:00 Uhr:
 
Ein ehrenamtlicher Rettungsschwimmer der DLRG Wasserrettungsstation Reiswerder, am Tegeler See, beobachtete wie zwei Kinder, 3 und 8 Jahre alt, zu ertrinken drohten. Beide sind von einer Luftmatratze gerutscht und konnten kaum oder gar nicht schwimmen. Auch die Schwimmflügel die der 3 Jährige um hatte, waren keine Hilfe, da er sofort ins tiefe Wasser abtrieb. Der DLRG Rettungsschwimmer sprang sofort vom Steg hinterher und rettete die beiden Kinder vor dem Ertrinken. Die Eltern saßen am Strand und bekamen von der Situation wohl nichts mit.
 
Die DLRG warnt davor, dass Kinder unbeaufsichtigt ins... mehr


16.07.2014 Mittwoch

13 DLRG-Tipps für sicheres Schwimmen


Die Sommerferien haben begonnen und viele Menschen zieht es in den nächsten Wochen wieder an die Küsten und Badeseen oder in die Schwimmbäder. Das Schwimmen ist nach wie vor eine der beliebtesten Freizeitsportarten. Doch Vorsicht: Wasser ist tückisch und birgt viele Gefahren. Aus diesem Grund rät die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) allen Wasserratten und Wassersportlern zur Vorsicht im und am Wasser.
Die meisten tödlichen Unfälle ereignen sich an unbewachten Seen und Flüssen. „Allein im vergangenen Jahr sind in Binnengewässern 365 Menschen ums Leben gekommen. Das Risiko, dort zu ertrinken ist um ein Vielfaches höher, als an von Rettungsschwimmern bewachten Badestellen oder in Schwimmbädern“, warnt DLRG-Präsidiumsmitglied Helmut Stöhr.
Nach Angaben der Lebensretter sind... mehr


13.07.2014 Sonntag

Zwei Mädchen am Müggelsee aus Seenot gerettet


Die Wasserrettungsstation Friedrichshagen am Müggelsee

Die Wasserrettungsstation Friedrichshagen am Müggelsee

Berlin (13.07.14) – Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben am Samstag zwei 14- und 15-jährige Mädchen auf dem Berliner Müggelsee aus Seenot gerettet. Die jungen Feriengäste aus Österreich hatten sich gegen 15.20 Uhr mit einem Schlauchboot auf den Großen Müggelsee gewagt und wurden durch den böigen Wind rasch vom Ufer abgetrieben. Eines der Kinder ging beim Versuch das kleine Boot an einer Fahrwassertonne festzumachen über Bord. Der Turmausguck der Wasserrettungsstation Friedrichshagen sichtete die in Not geratenen Kinder. Kurz darauf konnte ein DLRG-Rettungsboot die beiden jungen Österreicherinnen samt des kleinen Schlauchbootes an Bord nehmen und unverletzt ans sichere Ufer bringen. Kurz davor hatten die Wasserretter bereits einen erschöpften... mehr


07.07.2014 Montag

Personensuche auf dem Tegeler See


Bei einer Streifenfahrt fand eine Rettungsbootbesatzung ein verlassenes Sportboot vor. In dem Boot befanden sich Kleidung und weitere persönliche Dinge. Umliegende Bootsbesatzungen konnte keine Auskünfte zum Verbleib der Bootsbesatzung geben. Daher musste davon ausgegangen werden, dass der Bootsführer ins Wasser gefallen ist und es wurde eine "Person im Wasser ausgelöst". Mit zahlreichen Einsatztauchern und Rettungsschwimmer wurde unter Wasser nach der Person gesucht. Eine gute halbe Stunde später wurde ein Schwimmer aufgegriffen, der sich als Bootseigner ausgab. Er war kurz an Land geschwommen und sah das mit dem leeren Boot als nicht so dramatisch. Er wurde zur Aufnahme der Personalien an die Wasserschutzpolizei übergeben. mehr


26.06.2014 Donnerstag

DLRG sichert Schulschwimmen "Rund um Scharfenberg" ab


Mit mehr als 50 Helferinnen und Helfern war heute die DLRG-Berlin im Einsatz, um das Schulschwimmen "Rund um Scharfenberg" abzusichern. Ab 05:00 Uhr wurde durch unsere Einsatzkräfte die Schwimmstrecke und ein Sanitätszelt zur Behandlung von verletzten und unterkühlten Schwimmerinnen und Schwimmern aufgebaut. Um 09:30 erfolgte der erste Start. Rund 900 Schülerinnen und Schüler hatten sich für die rund 600 m Strecke angemeldet. 53 Teilnehmer/-innen wurden von DLRG- und Polizeikräften entkräftet aufgenommen. 21 Teilnehmer/-innen wurden sanitätsdienstlich versorgt. 1 Kind wurde zum Transport ins Krankenhaus an die Berliner Feuerwehr übergeben Vielen Dank an alle Einsatzkräfte - die teilweise seit vor 4:00 Uhr auf den Beinen waren - und zum Gelingen... mehr


10.06.2014 Dienstag

Über 170 Einsätze mit 3 Lebensrettungen am Pfingstwochenende


An diesem sehr warem Pfingstwochenende wurde die DLRG Berlin zu über 170 Hilfeleistungen gerufen. Natürlich waren viele Erste Hilfe Leistungen dabei, aber auch drei Lebensrettungen vor dem Ertrinken. Eine achtjährige Nichtschwimmerin wurde an der Badestelle "Großes Fenster" gerettet, als sie in tiefe Wasser kam und unterging. Nach einer Bootskenterung bei Schildhorn wurde die beiden älteren Bootsinsassen durch Rettungsschwimmer gerettet. Beiden waren nicht in der Lage sich selbständig über Wasser zu halten. mehr


04.06.2014 Mittwoch

Gekentertes Kajütsegelboot aufgerichtet


Am 31.05.2014 gegen 14:00 Uhr kenterte ein großer 20er Jollenkreuzer im nördlichen Bereich des Großen Wannsees. mehr


23.05.2014 Freitag

DLRG: 686 Menschen vor dem Ertrinken gerettet


Einsatzkräfte der DLRG bei der 100 Jahrfeier der DLRG im Jahr 2013

Einsatzkräfte der DLRG bei der 100 Jahrfeier der DLRG im Jahr 2013

Hamburg/Bad Nenndorf: Die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben im vergangenen Jahr 686 Menschen vor dem Ertrinken gerettet. Das sind 275 Personen oder 67% mehr als 2012. In 79 Einsätzen mussten sie sogar ihr eigenes Leben riskieren, um die Opfer lebend an Land zu bringen. Diese Zahlen gab der Präsident der DLRG, Hans-Hubert Hatje heute in Hamburg bekannt. „Dies zeigt mir, dass unsere Retter kein Menschenleben verloren geben und darum kämpfen bei starker Strömung, Sturm und anderen Gefahren“, würdigte der Präsident die Leistungen der Einsatzkräfte an Küsten und Binnengewässern. Die Bilanz der Wasserrettungsorganisation weist zudem 8.505 Hilfeleistungen für Wassersportler und 41.000 Erste-Hilfe-Einsätze aus. „Der heiße Monat Juli und die... mehr


17.05.2014 Samstag

Gesunkenes Segelboot geborgen


Durch die Berliner Feuerwehr und Wasserschutzpolizei wurde die DLRG beauftragt, dass gesunkene Segelboot zu bergen. Die Unfallstelle lag direkt im Fahrwasser der Berliner Unterhavel. mehr


12.05.2014 Montag

"Die Blüte"


Sanitätsdienst in Werder
Hochsommerliche Temperaturen, gute Stimmung und viel Fruchtwein bescherten den Sanitätszelten beim Baumblütenfest in Werder auch dieses Jahr viel Arbeit. Auch Kameraden der DLRG Berlin waren dieses Jahr wieder zur Unterstützung ihrer Brandenburger Kameraden mit dabei. Für uns als Wasserretter mal eine ganz andere Einsatzerfahrung. Richten wir sonst Segelboote auf oder versorgen mal die eine oder andere Schnittwunde am Fuß, so war hier der Anteil „medizinischer Notfälle“ an der Tagesordnung und die Kenntnisse aus vergangenen Sanitätsausbildungen waren gefordert. Kreislaufprobleme, Schnittwunden, zu wenig nicht-alkoholische oder zu viel alkoholische Getränke machten den größten Anteil der Notfälle aus, aber auch einige nicht so alltägliche Notfallgeschehen waren mit dabei. Allen... mehr


10.05.2014 Samstag

7 neue Bootsführer bei der DLRG-Berlin


Teilnehmer der Belastungsfahrt

Teilnehmer der Belastungsfahrt

Am heutigen Tage fand die Bootsführerprüfung des LV Berlin statt. Der Lehrgang 45-14 hatte  somit seinen Höhepunkt.
Insgesamt sind 11 Kameraden sind zur Prüfung angetreten, nachdem sie alle in den Vorjahren schon intensiv im Wasserrettungsdienst als Rettungsschwimmer und Bootsführeranwärter die spezifische Ausbildung auf den einzelnen Wasserrettungsstationen erhalten haben.
Mit dem Beginn des Bootsführerlehrgangs 45-14 im Januar 2014 begann die gezielte theoretische Ausbildung zum Bootsführer eines Motorrettungsbootes. Unter anderem sind die gesetzlichen Grundlagen und DLRG-spezifischen Inhalte, wie z. B. Einsatzlehre, Ankerkunde, Seemannschaft und vieles mehr vermittelt worden.
Wir vom Referat Bootswesen gratulieren herzlichst den 7 Kameraden, die die Prüfung bestanden haben und... mehr


13.04.2014 Sonntag

Die DLRG-Berlin freut sich über zwei neue Motorrettungsboote


Gestern wurden auf dem Dominicus-Sportplatz in Berlin Schöneberg zwei neue DLRG Motorrettungsboote getauft. Taufpatinnen waren die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg - Frau Angelika Schöttler- und die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg - Frau Petra Dittmeyer. Sie tauften die beiden Booten auf den Namen der beiden Stadtteile von Schöneberg: MRB Friedenau und MRB Schöneberg.  Die Boote werden jetzt auf den beiden Wasserrettungsstationen der DLRG Schöneberg - Kuhhorn und Schildhorn - eingesetzt. In den Grußworten wurde den zahlreichen Förderern und Mitgliedern der DLRG-Schöneberg gedankt; ohne deren finanzielles Engagement diese wichtige Investition von mehr als 50.000 € nicht möglich gewesen wären. Auch den Kameraden der mehr


06.04.2014 Sonntag

Katastrophenschutzübung auf der Insel Scharfenberg


Am 05.04.2014 führten die Malteser Berlin eine Katastrophenschutzübung in Berlin Reinickendorf durch. Anlaß war der 60. Geburtag der Region Nord der Malteser. Es wurde ein Unwetter mit zahlreichen Verletzten auf der Insel Scharfenberg angenommen. Neben THW, Feuerwehr und DRK wurden auch Einsatzkräfte der DLRG mit in die Übung eingebunden. mehr


06.04.2014 Sonntag

Hauptversammlung 2014 der DLRG Berlin


Die Präsidentin der DLRG Berlin begrüßt die Delegierten der Hauptversammlung 2014

Die Präsidentin der DLRG Berlin begrüßt die Delegierten der Hauptversammlung 2014

Am 04.04.2014 fand im Haus des Sports des LSB die diesjährige Hauptversammlung des DLRG Landesverbandes Berlin statt. Delegierte aus allen Berliner DLRG Bezirken nahmen die Berichte des Landesverbandsvorstandes entgegen und stimmten über den Jahresabschluss per 31.12.2013 ab. Außerdem wurde über den Haushaltsplan 2015 entschieden. Es wurden zahlreiche Grußworte gesprochen: Dr. Detlev Mohr
überbrachte  als Vizepräsident der DLRG das Grußwort des Präsidiums und dankte noch einmal den zahlreichen Berliner Helferinnen und Helfern der DLRG Berlin für das Gelingen der 100 Jahrfeier im Oktober letzten Jahres. Klaus Böger
ist Präsident des LSB Berlin und hob gegenüber den Delegierten der DLRG die Wichtigkeit des Erhalts der Berliner  Schwimmhallen hervor. Der Staatssekretär... mehr


01.04.2014 Dienstag

Unterstützungsauftrag für den Betreuungsdienst der DLRG beim Halbmarathon


Mehr als 27.000 Läuferinnen und Läufer machten sich heute auf die Halbmarathonstrecke quer durch die Berliner Innenstadt. Der schnellste Läufer war nach knapp einer Stunde im Ziel und damit Sieger des "32.Vattenfall Berliner Halbmarathon".
Auch die DLRG war mit "am Start", denn 14 Helferinnen und Helfer des Betreuungsdienstes der Katastrophenschutzeinheiten der Berliner DLRG haben die Zubereitung der warmen Gertränke mit insgesamt 4 Feldküchen unterstützt. Hier erfahren Sie mehr über die Einsatzdienste der DLRG-Berlin mehr


23.03.2014 Sonntag

Erster Auftrag für unsere Wasserretter der Oberhavel


Am 22.03.2014 wurde durch Einsatzkräfte der DLRG eine Langstreckenruderregatta abgesichert. mehr


16.03.2014 Sonntag

Die neue Ausgabe vom "Lebensretter" wurde verschickt ...


Der "Lebensretter" ist die Verbandszeitschrift für alle Mitglieder und Freunde der DLRG. mehr


13.03.2014 Donnerstag

In Deutschland ertranken 446 Menschen


Hannover/Bad Nenndorf: Die Zahl der Todesfälle durch Ertrinken ist 2013 gegenüber dem Vorjahr um 16,4% angestiegen. In Deutschland verloren mindestens 446 Personen im Wasser ihr Leben, das sind 63 Personen mehr als 2012. Diese Zahlen gab die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Hannover bekannt. „Wir führen den Anstieg der tödlichen Unfälle auf den in Teilen schönen Sommer zurück. Allein im Juli ertranken an den Küsten und in Binnengewässern 125 Männer, Frauen und Kinder, das sind 28% des Jahresergebnisses“, sagte der neue Präsident der DLRG, Hans-Hubert Hatje. In den Sommermonaten Juni bis August starben mehr als die Hälfte der Opfer. „Das sehr warme Wetter hat viel mehr Menschen als in den Vorjahren zur Abkühlung an die Seen und Küsten gelockt. Nach dem langen kalten Winter und... mehr


15.02.2014 Samstag

Winterzeit ... Zeit für die Fortbildung unserer Helferinnen und Helfer


Dekontaminations-Lastkraftwagen Personen (DEKON-P) im Luftwaffenmuseum der DLRG

Dekontaminations-Lastkraftwagen Personen (DEKON-P) im Luftwaffenmuseum der DLRG

Neben unserer Kernaufgabe "der Bekämpfung des Ertrinkungstodes"  sind wir auch im Bevölkerungsschutz tätig! Im Auftrag des Landes Berlin unterhält die DLRG folgende Einheiten: Betreuungsdienst

  • 1 Betreuungsplatz 500 (BTP 500), der 500 Menschen betreuen und verpflegen kann
ABC - Dienst
  • 2 ABC Erkundungstrupps
  • 2 Dekontaminationsgruppen für Personen
Auch die Helfer/-innen dieser DLRG Einheiten werden regelmäßig durch ehrenamtliche Ausbilder/-innen der DLRG geschult. Heute fand in einem Schulungsraum des Luftwaffenmuseums in Berlin-Gatow die Grundausbildung für Helfer/-innen im Katastrophenschutz der DLRG statt: Neben der Vorstellung der Struktur und Aufgaben der einzelnen Katastrophenschutzkomponenten, der Vermittlung von rechtlichen Vorgaben, wie z.B.... mehr


27.01.2014 Montag

In den Sommerferien schon was vor?


Ab sofort kann man sich zum Rescue Camp 2014 anmelden. Ähnlich wie bei den DLRG Rescue Camps der vergangenen Jahre werden Jugendliche binnen einer Woche zu Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern ausgebildet. mehr


26.01.2014 Sonntag

Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG-Berlin


Zeit das Richtige zu tun: Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG mehr


16.01.2014 Donnerstag

Anfahrt zum Siegfried-John-Haus der DLRG Berlin - Sperrung der Freybrücke


Das Siegfried-John-Haus der DLRG-Berlin an der Scharfen Lanke.

Das Siegfried-John-Haus der DLRG-Berlin an der Scharfen Lanke.

Liebe Kameradinnen und Kameraden, uns  erreichen z.Zt. viele Nachfragen wie man denn –bedingt durch die Teilsperrung der Freybrücke(angeblich wohl bis zum Sommer)- zum Landesverbandshaus an der Scharfen Lanke kommt. Die Anfahrt über die B5/Heerstraße per PKW, Motorrad, Fahrrad und zu Fuß ist ohne Probleme wie bisher möglich (bis 10 Tonnen). Bedingt durch die fehlenden Busse und LKW kommt man z.Zt. sogar besser durch :-) Die Anreise per BVG ist leider derzeit nur eingeschränkt möglich, weil „schwere“ Busse nicht über die Brücke fahren dürfen :-( Es steht lediglich die Linie M 49 mit Einschränkungen zur Verfügung: http://www.bvg.de/index.php/de/9464/name/Verkehrsmeldungen/report/1287828.html Mitunter empfiehlt sich daher die Anfahrt über das Rathaus Spandau (U-Bahn-,... mehr


28.11.2013 Donnerstag

Fortbildungsprogramm 2014 online


Hier finden Sie das Fortbildungsprogramm 2014 für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. mehr


18.11.2013 Montag

Hohe Auszeichnung für unser Mitglied Ernst Madke


Ernst Madke wurde ...

Ernst Madke wurde ...

Am 18.11.2013 lud Staatsekretär der Senatsverwaltung für Inneres und Sport Bernd Krömer in das Alte Stadthauses in Berlin-Mitte ein und überreichte unserem langjährigen Mitglied Ernst Madke das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Während der feierlichen Veranstaltung würdigte Bernd Krömer in einer Rede das ehrenamtliche Engagement von Ernst Madke. Anschließend überreichte er im Namen des Bundespräsidenten feierlich das Bundesverdienstkreuz.
Viele Kameraden, unter ihnen auch die Präsidentin der DLRG Berlin Marlies Wanjura und andere Mitglieder des Landesverbandsvorstandes, waren gekommen, um Ernst Madke zu beglückwünschen. Ernst Madke und die DLRG: Ernst Madke ist seit Mai 1958 Mitglied in unserem DLRG Bezirk Neukölln. Im gleichen Jahr... mehr


18.11.2013 Montag

Herzlichen Glückwunsch Günter Klatt


Unser Ehrenmitglied Günter Klatt ist am Sonntag 95 Jahre alt geworden. Zu den ersten Gratulanten gehörte unser Vizepräsident Michael Walther.

Wir wünschen Günter nachträglich alles Gute, Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Lebensjahr. mehr


15.11.2013 Freitag

Verleihung Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen


Der Innensenator dankte in seiner Rede den freiwilligen Helfer/-innen der Hilfsorganisationen und Feuerwehr

Der Innensenator dankte in seiner Rede den freiwilligen Helfer/-innen der Hilfsorganisationen und Feuerwehr

Am 13.11.2013 lud Innensenator Frank Henkel in den Bärensaal des Alten Stadthauses in Berlin-Mitte ein und zeichnete viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Berliner Hilfsorganisationen und der Berliner Feuerwehr mit dem Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen aus. Verliehen wurden die Ehrenzeichen für eine 25-jährige und  Ehrenzeichen eine 40-jährige verdienstvolle, ehrenamtliche Tätigkeit. Neben Feuerwehrleuten werden auch Helferinnen und Helfer der Berliner Hilfsorganisation mit dem Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen ausgezeichnet. Auch zahlreichen Mitgliedern der DLRG wurde auf diesem Wege für ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Berliner Bevölkerung gedankt. Besonders wurde das Engagement unseres Kameraden Wolf-Rüdiger Bindig... mehr


20.10.2013 Sonntag

Abschluss 100 Jahre DLRG


Taufe des neuen Motorrettungsbootes

Taufe des neuen Motorrettungsbootes "Adler 2" des Landesverbandes Berlin durch den Ehrenpräsidenten der DLRG, Dr. Klaus Wilkens.

Die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum fanden am Samstagabend ihren würdigen Abschluss in einem großen Galaabend in der Metropolis Festhalle in Potsdam und einer Helferparty im Strandbad Wannsee. Durch den Festabend moderierte Hans Meiser. Im Rahmen dieser Veranstaltung gratulierten im Besonderen der Bürgermeister von Potsdam, sowie der Präsident und die Vertreter der Mitgliedsorganisationen der ILS welche Geschenke überreichten. Weiterhin erhielt der neue DLRG-Ehrenpräsident Dr. Klaus Wilkens die Ehrenurkunde sowie ein Geschenk, und ihm wurde für seine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit durch Vertreter aus den Landesverbänden, der ILS und der Industrie gedankt. In Potsdam wurde lange bei Musik und Tanz gefeiert. Bei der Helferparty im Strandbad Wannsee standen die... mehr


20.10.2013 Sonntag

Bericht auf RBB


RBB berichtet über die DLRG und die Problematik der Schließung von Schwimmbädern. http://mediathek.rbb-online.de/rbb-fernsehen/rbb-aktuell/nachrichten-ii?documentId=17681360 mehr


19.10.2013 Samstag

Bericht auf N24


N24 berichtet über die DLRG und die Problematik der Schließung von Schwimmbädern. (Link) mehr


19.10.2013 Samstag

Medienlinks


Im laufe des Tages haben wir verschiedene Medien erstellt, die es hier zum download gibt:

  • Ausschnitt aus der Rede des Bundespräsidenten (Link)
  • Interviews mit Besuchern des Festaktes (Link)
  • Video (Link)
mehr


19.10.2013 Samstag

Festabend


In wenige Minuten ist es soweit, der Festabend in Potsdam und die Helfer Party im Strandbad Wannsee beginnen. Wir wünschen allen einen schönen Abend! mehr


19.10.2013 Samstag

Nachmittagsaufgaben


Nach dem Bootskorso beginnt nun gleich das große Aufräumen. Viele Boote werden am heutigen Nachmittag und Abend gleich wieder aus dem Wasser genommen und abfahrbereit auf dem Parkplatz des Strandbades Wannsee abgestellt.
Den heutigen Abend werden viele Teilnehmer noch entweder beim Festabend in der Metropolis Festhalle in Potsdam oder bei der Helferparty im Strandbad Wannsee verbringen, bevor es am morgigen Tag wieder in die Heimat geht. mehr


19.10.2013 Samstag

Durlacher auf Reisen


Drei Tage, insgesamt 385km zu Wasser legte die DLRG Ortsgruppe Durlach des Landesverbandes Baden mit ihrem Boot "Aquila" zurück. Den Rhein entlang fuhren sie von ihrem Heimatort bis Düsseldorf um zum Bootskorso nach Berlin zu gelangen. Nach drei Tagen slippten sie das Boot in Düsseldorf und fuhren mit dem Gespann über Land weiter bis Berlin. mehr


19.10.2013 Samstag

Fernsehaufnahmen


Durch Fernsehteams von N24 und dem RBB wurden Beiträge zu den Jubiläumsveranstaltungen und der Bootsdemonstration erstellt. Der Beitrag vom RBB wird vermutlich in der Abendschau ausgestrahlt. mehr


19.10.2013 Samstag

Medienbus


Hier mal ein Blick in den Medienbus der DLRG Berlin. Von hier aus werden die sozialen Medien und die Internetseiten der DLRG Berlin betreut, sowie die Fotografeneinsätze koordiniert. mehr


19.10.2013 Samstag

Sag mal wo kommt denn ihr denn her?


Heute morgen haben wir euch die Quizfrage gestellt, wer wohl die weiteste Anreise zum Festakt und Bootskorso der DLRG in Berlin hatte. Der klare Gewinner wäre die Schwabenstolz aus der OG Gundelsheim, die 1.000km über das Wasser angereist sind, daher haben wir diese in einer separaten Kategorie gewertet. Bitte beachtet: Wir haben alle Gliederungen berücksichtigt, die sich für den Bootskorso angemeldet hatten. Die weiteste Anreise, nach unserem Routenplaner, hatte die Ortsgruppe St. Peter e.V. aus Landesverband Baden, die ungefähr 820km Weg auf sich genommen haben, um an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Auch die OG Achern e. V., ebenfalls LV Baden, reiste stolze 724km an. Es folgten die OGs Ravensburg (700km) und Bald Saulgau (684km) aus dem LV Württemberg. Insgesamt legten... mehr


19.10.2013 Samstag

Kinderchor


Ein Kinderchor führte den geladenen Gästen des Festaktes und Bundespräsident Joachim Gauck das Baderellied vor. Mittlerweile ist der Teil beendet und die Besucher sind nach einem Spaziergang durch den Schlosspark an der Spree angelangt, wo in Kürze der Bootskorso passieren wird. mehr


19.10.2013 Samstag

Bundespräsident Joachim Gauck


Beim Festakt in der Großen Orangerie des Schlosses Charlottenburg in Berlin bedankt sich Bundespräsident Joachim Gauck symbolisch bei jedem einzelnen DLRG Mitglied, Mitarbeiter und Förderer, welche die Arbeit und die Leistungen der DLRG möglich gemacht haben und möglich machen. mehr


19.10.2013 Samstag

Spree Richtung Schloss Charlottenburg


Die meisten Boote des Korsos haben nun die Schleuse Charlottenburg passiert. Jetzt wird wieder Aufstellung genommen und die Spree entlang in Richtung Schloss Charlottenburg weiter zu fahren. mehr


19.10.2013 Samstag

Schleuse Charlottenburg


Die Boote des Korsos sind an der Schleuse Charlottenburg angekommen. Für den Schleusenvorgang wurden vorsichtshalber zwei Stunden eingeplant. Danach geht es auf der Spree weiter in Richtung Schloss Charlottenburg. mehr


19.10.2013 Samstag

Ente


Die Spitze des Korsos ist gut zu erkennen, das Maskottchen der DLRG-Jugend führt den Zug an und ist nicht zu übersehen. Sollte es für die Ente mal zu eng werden, vorübergehend, die Luft abgelassen werden, so dass sie den gesamten Streckenverlauf dabei sein kann. mehr


19.10.2013 Samstag

Schloss Charlottenburg


Die Vorbereitungen am Schloss Charlottenburg sind im vollen Gange, es wird alles für den Festakt mit dem Bundespräsidenten heraus geputzt. mehr


19.10.2013 Samstag

Bootskorso unterwegs


Früh am Morgen haben die Vorbereitungen für den Bootskorso im Hafen der DLRG Berlin und im Strandbad Wannsee begonnen. Mittlerweile ist der Bootskorso in der kanalisierten Havel angekommen und hat Kurs auf die Spree und die Schleuse Charlottenburg. Die Leitung des Korsos koordiniert die Boote von der Spitze des Zuges aus, damit auch alle Boote zur verabredeten Zeit am Schloss Charlottenburg ankommen. mehr


18.10.2013 Freitag

Guten Abend, Gute Nacht


Einweisung der Bootsführung

Einweisung der Bootsführung

Ein ereignisreicher Tag neigt sich dem Ende zu.
Abschließend fand eine Bootsführer-Einweisung im Strandbad Wansee statt. In dieser wurde auf alle Besonderheiten der Streckenführung hingewiesen, damit die Veranstaltung morgen einen reibungslosen Ablauf findet. Das Medienteam beendet für heute die Arbeit, viele andere Helfer werden aber die ganz Nacht im Einsatz sein. Wir freuen uns weiterhin auf eure Bilder und Erlebnisse, die ihr einfach an 100@dlrg.de schicken könnt. Alle Bilder findet ihr unter http://tinyurl.com/DLRG100 mehr


18.10.2013 Freitag

Geschafft - Wir sind da


Die Schwabenstolz inkl. Mannschaft bei der Ankunft in Berlin

Die Schwabenstolz inkl. Mannschaft bei der Ankunft in Berlin

So lautet das Motto der Mannschaft der "Schwabenstolz", die heute ihr Ziel Berlin erreicht hat.
Die Mannschaft aus der OG Gundelsheim (LV Würtemberg) machte sich am 11.10.2013 um 7:30 Uhr mit ihrem Boston Whaler (28 Jahre alt) auf den Weg nach Berlin, um pünktlich am 19.10.2013 an dem Bootskorso teilzunehmen. 
Die Reise erfolgte in Tagestouren bis Magdeburg, wo die Fahrt auf dem Wasser leider zu Ende war, da es Probleme mit dem Kühler gab. Da die Kameraden die Teilnahme am Bootskorso nicht aufs Spiel setzen wollten, wurde das Boot die "letzten Meter" auf der Straße nach Berlin gebracht. Ein tolle Leistung - wir freuen uns euch in Berlin begrüßen zu können. mehr


18.10.2013 Freitag

Feldküche


150 Helfer aus Berlin und 30 aus anderen Landesverbänden sind in die Organisation rund um den Bootskorso, Festakt und Festabend eingebunden. Damit keiner hungern muss sorgt die Feldküche des Betreuungszuges Berlin für das leibliche Wohl. mehr


18.10.2013 Freitag

Wahl zum Präsidenten der DLRG


Wir gratulieren ganz herzlich Hans-Hubert Hartje zur Wahl zum Präsidenten der DLRG. Wir wünschen einen guten Start und viel Erfolg für die kommende Legislaturperiode. mehr


18.10.2013 Freitag

erster Wasserkontakt


"Notdürftig" musste das Boot der Ortsgruppe Bederkesa aus dem Landesverband Niedersachsen einsatzbereit gemacht werden. Da das Boot noch nicht offiziell getauft ist, wurde es vorübergehend "begossen", damit es schon am Bootskorso teilnehmen kann. mehr


18.10.2013 Freitag

Ankerplätze


Langsam wird es voll im Strandbad Wannsee, ein Großteil der Boote ist mittlerweile vor Ort und liegt vor Anker oder am Strand. 
In der Nacht musste die Nachtwache, auf Grund des stärker werdenden Windes, viele Boote sichern und sie weiter auf den Strand ziehen. Das führte zu einiger Verwunderung bei den schlafenden Bootsmannschaften am nächsten Morgen, schließlich ist die Havel kein Tidengewässer. mehr


18.10.2013 Freitag

Unterkünfte


Ungefähr 500 Teilnehmer der Bootsdemonstration übernachten für die Veranstaltung im Strandbad Wannsee. Neben einer Unterkunft im Zelt können auch die Lagerhallen als Massenunterkunft genutzt werden. mehr


18.10.2013 Freitag

Bundestagung


Parallel zu den Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten am morgigen Tag findet in Potsdam auch die Bundestagung der DLRG statt. Die Delegierten beraten über die Zukunft des Verbandes und stellen die Weichen für die Zukunft. mehr


18.10.2013 Freitag

brennender PKW


Auf dem Weg nach Berlin konnten die Helfer der DLRG Ortsgruppen Adendorf-Scharnebeck und Lüneburg tatkräftige Hilfe leisten, als sie einen PKW mit einem Motorbrand bemerkten. Durch den Einsatz der mitgeführten Feuerlöscher konnte die größte Gefahr gebannt werden. Vielen Dank, dass ihr so aufmerksam wart! mehr


18.10.2013 Freitag

Ehrenmitglieder


Die DLRG hat drei neue Ehrenmitglieder. Dr. Klaus Wilkens überreichte die Urkunden während der Bundestagung an Susanne Mey, Dr. Peter Piech (l.) und Ortwin Kreft (2.v.l.) mehr


18.10.2013 Freitag

Herzlich Willkommen


Immer mehr Ortsgruppen treffen in Berlin zu den Feierlichkeiten der DLRG ein. Im Strandbad Wannsee, der Unterkunft für ungefähr 500 Helfer, werden die Boote am Strand festgemacht. Bereits heute Vormittag lagen 30 Boote dort am Strand und es werden noch einige folgen. mehr


18.10.2013 Freitag

Veranstaltungsbilder


Bilder zu allen Veranstaltungen rund um das 100-jährige Jubiläum finden sich in unserer Bildergallerie: http://tinyurl.com/DLRG100 mehr


17.10.2013 Donnerstag

Für alle Fälle den richtigen Schlüssel


Boot mit Motorschaden wird fit gemacht für den Bootskorso

Boot mit Motorschaden wird fit gemacht für den Bootskorso

Unaufhörlich laufen die Vorbereitungen für die große Bootsdemonstration am Samstag. Hier muss noch mal "eben" der Schraubenschlüssel gedreht werden, damit die angereiste Mannschaft sich auch an der Demo beteiligen kann. mehr


17.10.2013 Donnerstag

Teilnehmer/innen kommen aus dem gesamten Bundesgebiet


Ortsgruppe Salzgitter-Lebenstedt (Niedersachsen)

Ortsgruppe Salzgitter-Lebenstedt (Niedersachsen)

Aus dem gesamten Bundesgebiet reisen die Teilnehmer an. Die Ortsgruppe Salzgitter-Lebenstedt (Niedersachsen) ist in der Unterkunft am Strandbad Wannsee angekommen. mehr


17.10.2013 Donnerstag

100 Jahre DLRG - 1500 Teilnehmer/innen feiern


1500 Teilnehmer/innen = 1500 Teilnehmer-Ausweise

1500 Teilnehmer/innen = 1500 Teilnehmer-Ausweise

Während die Bundestagung bereits läuft, wird zeitgleich unermüdlich an den Vorbereitungen für Festakt, Feierstunde und Bootskorso gearbeitet. Insgesamt 1500 Teilnehmer/innen aus dem gesamten Bundesgebiet sind an dieser Großveranstaltung tatkräftig beteiligt. mehr


17.10.2013 Donnerstag

Bundestagung feierlich eröffnet


Die Bundestagung wurde am 17. Oktober durch den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke, und dem Präsidenten der International Life Saving Federation (ILS), Graham Ford, im Kongresshotel in Potsdam eröffnet. In seiner Rede verwies DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens auf die erfolgreiche 100-jährige Geschichte der Lebensretter. Das Streichquartet Mezzoforte der Humboldt-Universität Berlin sorgte für eine feierliche Stimmung. Schatzmeister Joachim Kellermeier moderierte den Workshop „Geld fürs Ehrenamt?“ und Vizepräsidentin Ute Vogt widmete sich dem Thema „Personalentwicklung und Chancengleichheit“. Dr. Lothar Thorwesen diskutierte mit den Delegierten über den „Rettungssport in der DLRG“ und Generalsekretär Ludger Schulte-Hülsmann warb für... mehr


17.10.2013 Donnerstag

Erste Boote im Wasser


Die ersten fünf von 200.

Die ersten fünf von 200.

Die ersten Boote, die am Samstag an der Demonstration teilnehmen werden, wurden zu Wasser gelassen. Insgesamt wird der Bootskorso aus ca. 200 Booten aus ganz Deutschland bestehen. Demonstriert wird gegen die Schließung von Schwimmhallen, welche in engem Zusammenhang mit der wachsenden Zahl der Nichtschwimmer steht. mehr


16.10.2013 Mittwoch

Mehr als 66.000 Menschen gerettet


Berlin: Die ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben in der 100-jährigen Geschichte über 66.000 Menschen vor dem Tod durch Ertrinken gerettet. Bei 9.000 Rettungseinsätzen mussten die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer ihr eigenes Leben riskieren, um ein anderes zu erhalten. In jedem Jahr wachen 50.000, in der Mehrzahl junge Frauen und Männer, im Sommer und Winter darüber, das Schwimmer, Badegäste und Wassersportler ihre Freizeit in Sicherheit genießen können. Die Zahlen gab DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens, wenige Tage vor dem 100-jährigen Bestehen der Gesellschaft, in Berlin bekannt ... mehr


10.10.2013 Donnerstag

100 Jahrfeier der DLRG in Berlin


Die DLRG wird am 19.10.2013 einhundert Jahre alt

Die DLRG wird am 19.10.2013 einhundert Jahre alt

Nur noch wenige Tage bis zur 100 Jahrfeier der DLRG in Berlin.
Wo kann man dabei sein - wo kann man was sehen?
19.10.2013 am Schloss Charlottenburg

10:00 Uhr DLRG Fahrzeugausstellung auf dem Schlossvorplatz
10:00 Uhr Einlass in die Orangerie - für angemeldete Gäste
10:15 Uhr Shanty Chor Berlin vor der Orangerie
10:30 Uhr Bootsdemo passiert auf der Spree am Schlosspark
11:00 Uhr Beginn des Festaktes mit dem Eintreffen des Bundespräsidenten Joachim Gauck
11:45 Uhr Bootsdemo passiert das Bundeskanzleramt und den Berliner Hauptbahnhof
13:00 Uhr Ende des Festaktes - alle Gäste verlegen ans Spreeufer
13:15 Uhr Shanty Chor Berlin am Spreeufer
13:30 Uhr Bootsdemo erneut auf der Spree am Schlosspark (gute Sicht von der Schloßbrücke und dem Bonhoefferufer)
13:45 Uhr... mehr


30.09.2013 Montag

40. 000 Teilnehmer, 1 Million Zuschauer, ein Weltrekord, 9 Helfer vom Betreuungsdienst.


Helferinnen und Helfer der DLRG-Berlin unterstützten den 40. Berlin-Marathon durch das Abkochen des Wasser für den an die Läufer verteilten Tee.

mehr


16.09.2013 Montag

Einsatztauchprüfung


Arbeiten unter Wasser (Archivaufnahme)

Arbeiten unter Wasser (Archivaufnahme)

Die DLRG Berlin verfügt über sechs neue Einsatztaucher.
Vom 13. bis zum 15.09.13 fand im Bereich der Oberhavel die Prüfung des Einsatztaucherlehrgangs statt. Am Freitagvormittag, gegen 8:30 Uhr, wurden direkt nach dem Beziehen des Quartiers die ersten Prüfungsteile abgenommen. Schwimmen in verschiedenen Schwimmlagen in kompletter Tauchausrüstung über eine Strecke von insgesamt rund 2000m wurde von allen Prüflingen genauso gut bewältigt, wie das anschließende Tieftauchen auf 10m in Grundausrüstung. Am Nachmittag wurden sie auf zwei Gruppen aufgeteilt. Während der eine Teil ihre Rettungsübung absolvierte, musste die Andere ihr Können bei einer Suchübung unter Beweis stellen. Gegen 19:30 Uhr waren alle wieder in der Unterkunft und konnten so den Tag adäquat ausklingen lassen. Am Samstagvormittag wurden die Gruppen getauscht.... mehr


11.09.2013 Mittwoch

Schattenseite eines heißen Sommers


DLRG: 361 Menschen ertranken in deutschen Gewässern
Bad Nenndorf: In deutschen Gewässern sind bis August dieses Jahres mindestens 361 Menschen ertrunken, 93 Opfer mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Todesfälle durch Ertrinken stiegen damit um 34,7%. Allein in den Ferienmonaten Juni bis August kamen 250 Menschen im Wasser ums Leben. Diese Zahlen gab die Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) heute in Bad Nenndorf bekannt. DLRG-Präsident Dr. Klaus Wilkens: „Das ist die Schattenseite eines schönen Sommers. Wir mussten mit einem Anstieg der Ertrinkungszahlen rechnen. Das heiße Wetter mit teilweise tropischen Temperaturen hat den Anstieg wesentlich begünstigt. Viele Menschen sind zur Abkühlung an die Küsten und Binnengewässer geströmt. Nach unseren Erfahrungen ertrinken In einem... mehr


05.09.2013 Donnerstag

Die DLRG-Berlin auf 56 Seiten ...


... unsere neue Imagebroschüre ist da! Die Onlineausgabe können Sie sich hier anschauen.

mehr


05.09.2013 Donnerstag

Mit dem Finanzsenator im Einsatz ...


Die Präsidentin der DLRG Berlin -Marlies Wanjura mit dem Finanzsenator Ulrich Nußbaum und Oswald Menninger

Die Präsidentin der DLRG Berlin -Marlies Wanjura mit dem Finanzsenator Ulrich Nußbaum und Oswald Menninger

... waren die Helferinnen und Helfer der DLRG Wasserrettungsstation Forsthaus: Zusammen mit dem Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes LV Berlin -Oswald Menninger-, dem Mitglied des Abgeordnetenhauses Thorsten Karge und anderen Reinickendorfer Lokalpolitikern besuchte Berlins Innensenator Ulrich Nußbaum unsere Reinickendorfer Wasserrettungsstation am Tegeler See. In den geführten Gesprächen konnte die Präsidentin der DLRG Berlin - Marlies Wanjura- und andere Vertreter der DLRG die Wünsche und Sorgen der DLRG dem Finanzsenator näher bringen. Bei der abschließenden Fahrt mit dem Rettungsboot über den Tegeler See wurde die Kenterung eines Segelbootes beobachtet. Glücklicherweise waren alle Wassersportler wohl auf und die Fahrt in das Entwicklungsgebiet am... mehr


25.08.2013 Sonntag

Pressemeldung: Wasserrettungsdienst an diesem Wochenende


DLRG Helfer/-innen richten ein gekentertes Segelboot auf.

DLRG Helfer/-innen richten ein gekentertes Segelboot auf.

Die DLRG informiert zu folgendem Ereignis:

Eine Lebensrettung vor dem sicheren Tod durch Ertrinken, knapp 100 gekenterte Segelboote und viele Hilfeleistungen auf den Berliner Gewässer, dass ist die Bilanz von diesem Sommerwochenende in Berlin.

Die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der DLRG hatten alle Hände voll zu tun, um die Sicherheit der Wassersportler zu gewährleisten. Insgesamt musste die DLRG Berlin in diesem Jahr schon 1.500 mal ausrücken.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das Bild zeigt eine gekenterte P - Jolle, die von Kräften der DLRG und Wasserwacht am Sonntag geborgen wurde. Diese Foto kann von Ihnen verwendet werden.

Mit freundlichen Grüßen

FRANK VILLMOW

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.

Frank Villmowmehr


24.08.2013 Samstag

DLRG sichert Schulschwimmen "Rund um Scharfenberg" ab


Die DLRG-Berlin wurde mit der Absicherung des Schulschwimmens Rund um Scharfenberg vom Schulamt beauftragt ... Vielen Schülerinnen und Schülern musste geholfen werden ...

mehr


24.08.2013 Samstag

! bewußtloser Mann / Mädchen fast ertrunken !


Wasserrettungsstation Friedrichshagen unweit des Spreetunnels

Wasserrettungsstation Friedrichshagen unweit des Spreetunnels

Die DLRG ist auch an diesem Wochenende wieder auf den Berliner Gewässern präsent.

Die Einsätze nur am heutigen Tag sind sehr vielfältig. Neben 38 gekenterten Booten und Erste- Hilfe-Leistungen waren zwei Ereignisse für die Verunfallten lebensdrohlich:

  • Großes Glück hatte ein Berliner, der am Spreetunnel auf die Steinkante einer Treppe gestürzt war.

    Passanten informierten die Retter der DLRG. Die Besatzung eines Rettungsbootes der Station Friedrichshagen erkannte die lebensbedrohliche Situation des Mannes und half sofort, obwohl sie in der Nähe Menschen in einem gekenterten Boot halfen.! Es wurden ein DLRG- Arzt und die Berliner Feuerwehr nachalarmiert. Der Mann kam unter Arztbegleitung in ein Krankenhaus.
 
  • Einen Schutzengel hatte ein junges Mädchen.
mehr


11.08.2013 Sonntag

Berlins Innensenator besucht DLRG


Innensenator Henkel und MdB Steffel und Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der DLRG

Innensenator Henkel und MdB Steffel und Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der DLRG

Zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Frank Steffel, dem Bezirksbürgermeister von Reinickendorf Frank Balzer und einigen anderen Politikern besuchte Berlins Innensenator Frank Henkel die Berliner Wasserretter der DLRG auf der Wasserrettungsstation Sandhausen. Nach einer Führung durch Wasserrettungsstation und einigen Gesprächen mit Vertretern der DLRG wurden einige Reinickendorfer Wassersportvereine besucht. mehr


01.08.2013 Donnerstag

Tauchturm TÜV 2013


Lüftungsanlage zum Sandstrahlen, Schweißen und Lackieren

Lüftungsanlage zum Sandstrahlen, Schweißen und Lackieren

Der Sommer 2013 ist durch diverse Umbaumaßnahmen und Indstandhaltungen im Siegfried John Haus geprägt. U.a. wird auch unser DLRG Tauchturm im Rahmen der alle zehn Jahre anstehenden "großen" TÜV Prüfung überholt - ein sehr aufwendiges und umfangreiches Unterfangen. Alle Scheiben wurden ausgebaut, der gesamte Turm wurde von innen gesandstrahlt und an einigen Stellen geschweißt. Jetzt wird das Innere natürlich auch noch neu lackiert und zum Schluss werden sogar komplett neue Glasscheiben eingebaut. mehr


26.07.2013 Freitag

DLRG gibt Tipps zur Badesicherheit


Leichtsinn, Übermut, schlechte Schwimmfähigkeit, Selbstüberschätzung und Unkenntnis über mögliche Gefahren sind die häufigsten Ursachen für tödliche Badeunfälle. Damit die Urlaubszeit kein böses Ende nimmt, sollten Schwimmer und Badeurlauber folgende elementare Hinweise beachten:

  • Nur an bewachten Badestellen schwimmen gehen und die Warnhinweise beachten
  • Eltern sollten kleine Kinder am und im Wasser nie aus den Augen lassen und immer in Griffweite bleiben
  • Nie alleine oder unbeaufsichtigt schwimmen
  • Die eigene Leistungsfähigkeit kritisch einschätzen; nicht übermütig werden
  • Unbekannte Gewässer bergen Gefahren. Erkundigen Sie sich vor dem Bad bei einheimischen Fachleuten über besondere Gefahren und die örtlichen Notrufmöglichkeiten
  • Auch nach vielen ...
mehr


13.07.2013 Samstag

Geschafft: 100 neue Rettungsschwimmer für Berlin und Brandenburg!


Bevor wir vom heutigen Tag berichten noch ein Nachtrag zu gestern. Die Nachtwanderung der Teilnehmer entwickelte sich nämlich anders, als es sich viele der Teilnehmer gedacht haben. Unsere Erste-Hilfe-Ausbilder waren fleißig und haben sich für die Teilnehmer eine Übung ausgedacht. So galt es auf dem Wanderweg verschiedene Aufgaben zu lösen bzw. Situationen zu bewältigen. Zur „Sicherheit“ wurde den Teilnehmern beim Abmarsch auch eine Erste-Hilfe-Tasche mit gegeben, nur für den Fall, dass sich jemand eine Blase läuft oder ähnliches. Eingeteilt in fünf Gruppen wanderten die Teilnehmer nacheinander durch den Wald als sie plötzlich auf Personen aufmerksam wurden, die offensichtlich bluteten. Eines sei gleich gesagt, alle beschriebenen Verletzungen sind nur gespielt und mit... mehr


12.07.2013 Freitag

Pressemitteilung


Ein Erfolgsmodell geht weiter – schon zum neunten Mal veranstaltet die DLRG eine Rettungsschwimmerausbildung im Freiwasser.

Zum ersten Mal findet das Rescue Camp mit 100 Teilnehmern unter der Schirmherrschaft vom Brandenburger Ministerpräsident Matthias Platzeck und dem Berliner Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit statt. Passend zum 100 jährigen Bestehen der DLRG, werden 100 neue Rettungsschwimmer ausgebildet.

Alle notwendigen Übungen die sonst in der warmen Schwimmhalle absolviert werden, müssen nun unter erschwerten Bedingungen im Freiwasser durchgeführt werden. Rettungsübungen finden unter realen Bedingungen am Strand statt. Die Teilnehmer des RESCUE CAMPS haben die Möglichkeiten Rettungsmittel zu testen und die Seemannschaft auf einem Rettungsboot zu erlernen.... mehr


12.07.2013 Freitag

Jetzt wird's ernst!


Nach morgendlichen Ballspielen zum Frühsport stand die erste Planänderung der Woche an. Auf Grund der kühlen Wetterlage wurde die Wasserausbildung vom Vor- auf den Nachmittag verschoben. Schließlich versprach der Wetterbericht, dass die Wolkendecke aufreißen soll. So kam es, dass die für den Nachmittag angesetzte schriftliche Prüfung der Rettungsschwimmertheorie auf den Vormittag verschoben wurde. Die Teilnehmer erhielten entsprechend nach dem Frühstück die Möglichkeit sich auf die Prüfung vorzubereiten. Die Ausbilder waren auf dem Gelände verteilt und standen für Fragen bereit. Nach fast zwei Stunden Vorbereitung wurde es dann schließlich ernst. Alle Teilnehmer wurden im Essenssaal zusammengerufen und den Prüfungsräumen zugeteilt. Innerhalb einer Stunde galt es nun 30 Fragen... mehr


11.07.2013 Donnerstag

"Idyllischer" Schwimmbadbesuch


Wie bereits gestern geschrieben, wurde auch heute die Hälfte der Gruppen mit Teilnehmern des Rescue Camps am Beetzsee zur Ausbildung ins Marienbad nach Brandenburg an der Havel gefahren. Gestartet wurde gleich nach dem Frühstück mit einem Reisebus. Bei der Ankunft wirkte das Schwimmbad sehr idyllisch, obwohl es gar nicht so klein ist. Eine Halle mit 25m-, eine mit 50m-Bahnen und ein Freizeitbecken stehen den Badegästen zur Verfügung. Bis zur Ankunft der künftigen Rettungsschwimmer herrschte jedoch nur wenig Betrieb im Bad, was sich dann aber schlagartig änderte. Insgesamt sechs Stationen erwarteten unsere Teilnehmer, die in vier Gruppen eingeteilt wurden. Neben Strecken- und Tieftauchen wurden auch verschiedene Sprünge ins Wasser (Sicherheitssprünge und Sprung vom 3m-Brett)... mehr


10.07.2013 Mittwoch

Die Suche nach der verlorenen Sonne


Nach dem heutigen Frühsport (Konditions- und Dehnungsübungen) und dem folgenden Frühstück wurden zwei der vier Gruppen mit dem Bus in ein Hallenbad gefahren. Die Ausbildung erfolgt am heutigen und morgigen Tag zum Teil getrennt, damit alle die Chance haben, unter Schwimmbadbedingungen Übungen, wie beispielsweise das Tieftauchen, durchzuführen, aber davon werden wir morgen etwas mehr berichten. Für die beiden Gruppen, die in Bollmannsruh verblieben sind standen verschiedene Programmpunkte auf dem Plan. Neben einer Tour auf den Rettungsbooten, die auf Grund des über die Mittagsstunden wehenden Windes für einige Teilnehmer ziemlich feucht wurde, da der Wind die Gischt des fahrenden Bootes in das innere wehte, wurde auch eine Ausfahrt mit den Kanus gemacht. Auch das war für die... mehr


09.07.2013 Dienstag

Wasserratten, Verb�nde und Theorie


Der zweite Tag des Rescue Camps der DLRG Landesverb�nde Berlin und Brandenburg stand ganz unter dem Eindruck der ersten praktischen �bungen im Wasser und einem ziemlich anstrengenden Theorieblock.
Der Morgen begann mit einer Runde Frühsport, bei der vor allem galt Geschicklichkeitsübungen zu absolvieren. Unter anderem wurden bereits erste Elemente der späteren Rettungsschwimmausbildung, wie beispielsweise den Transportgriffen, in spaßiger Weise ausprobiert. Durch die gute Vorplanung war es möglich, die große Teilnehmerzahl durch die verschiedenen Ausbildungen zu lotsen. Für die Ausbilder bedeutete dies, dass sie jede Unterrichtseinheit viermal unterrichten mussten, da die Teilnehmer ja in vier Gruppen unterteilt sind. Besonders anstrengend ist diese Form der Ausbildung für die Helfer im Wasser, da sie insgesamt mehrere Stunden des Tages im Wasser verbrachten, um den Kursisten die nötige Hilfestellung und Anleitung zu Teil werden lassen. Für die Teilnehmer war es... mehr


08.07.2013 Montag

Anreise und Kennenlernen


100 Jahre DLRG - 100 neue Rettungsschwimmer f�r Berlin und Brandenburg lautet das Motto des diesj�hrigen Rescue Camps der beiden DLRG Landesverb�nde. Heute war es nun endlich soweit, der erste Tag und damit auch das Camp haben begonnen.
Vormittags reisten die Helfer und Teilnehmer in das Kinder- und Erholungszentrum Bollmannsruh in Päwesin, ein kleiner Ort am Betzsee in der Nähe der Stadt Brandenburg an der Havel, an. Während die Ausbilder die Örtlichkeit erkunden und die Plätze für die einzelnen Ausbildungsstationen bestimmen, regeln die Teilnehmer mit ihren Eltern die notwendigen Formalitäten. So gilt es sich anzumelden und eine Kopfbedeckung sowie ein T-Shirt in Empfang zu nehmen. Gleich im Anschluss stand auch bereits die erste Leistungsüberprüfung an. Jeder zeigte im Beetzsee sein Können im Brust- und Rückenschwimmen. Dadurch konnten die Ausbilder einen guten Überblick über den Leistungsstand gewinnen und die Gruppeneinteilung entsprechend vornehmen. Nach einem ausgiebigen Mittagsessen (Nudeln mit... mehr


04.07.2013 Donnerstag

DLRG: Beim Baden kühlen Kopf bewahren


Die Meteorologen haben für dieses Wochenende viel Sonne und warmes Wetter vorhergesagt. Millionen Menschen werden dann auf der Suche nach Abkühlung an die Strände, die Badestellen an Binnengewässern und in die Schwimmbäder strömen. “Sonnenschein hat viele positive Wirkungen auf den menschlichen Körper. Er erzeugt  Wohlbefinden und sorgt für gute Stimmung. Zuviel davon kann aber ins Gegenteil umschlagen, Leichtsinn und Selbstüberschätzung können im Wasser fatale Folgen haben und lebensgefährlich sein“, sagt Dr. Klaus Wilkens, Präsident der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Die DLRG rät allen Wasserratten und Wassersportlern bei hohen Temperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren. Nach einem Sonnenbad heißt die Devise, erst abkühlen und dann langsam ins Wasser gehen,... mehr


11.06.2013 Dienstag

Hochwassereinsatz im Kreis L�neburg


Einsatzkräfte der DLRG-Berlin ...

Einsatzkräfte der DLRG-Berlin ...

Am 11.06.2013 gegen 16:30Uhr wurden vom Lagezentrum der DLRG in Bad Nenndorf Transportkapazitäten der DLRG-Berlin angefordert. Diese sollen im Raum Lüneburg in Niedersachsen eingesetzt werden. In diesen Minuten sind acht Helfer der DLRG-Berlin mit zwei Betreuungs LKW (Bet LKW) und zwei Dekontaminations-Lastkraftwagen Personen (Dekon P) auf dem Marsch in Richtung Lüneburg. Unsere Fahrzeuge werden dort dringend für den Transport von Sandsäcken benötigt. Weitere Informationen über das Engagement der DLRG Berlin im Katastrophenschutz finden Sie hier mehr


04.06.2013 Dienstag

Die DLRG Berlin im Hochwassereinsatz


Einsatzkräfte auf dem Weg nach Meißen in Sachsen.

Einsatzkräfte auf dem Weg nach Meißen in Sachsen.

Seit Montag den 3. Juni 2013 unterstützt die DLRG-Berlin den Wasserrettungszug der DLRG Brandenburg mit einem Tauchtrupp. Derzeit befinden sich drei Einsatztaucher der DLRG-Berlin in Meißen in Sachsen. Dort sollen diese Notfalls bei der Evakuierung und Rettung von Menschen helfen. Weitere Informationen zu diesem Einsatz folgen. Weiterführende Links: Hochwasser-Informationen des DLRG-Präsidiums Informationen zum Einsatztauchen bei der DLRG Berlin mehr


18.05.2013 Samstag

Lebensrettung auf dem Wannsee


Das Rettungsboot Adler 24

Das Rettungsboot Adler 24

Gegen 13:04 Uhr kenterte ein Opti im Rahmen einer Regatta auf dem Großen Wannsee.  Der kleine Segler verfing sich in der Schot, die sich um seinen Hals legte. Das gekenterte Boot zog ihn nach unten. Das Rettungsboot der DLRG (Adler 24) erreichte den Unfallort und der Rettungsschwimmer Sebastian Puhl sprang sofort ins Wasser.  Er konnte den  8 jährigen Jungen über Wasser halten und das Seil von seinem Hals befreien, und rettete ihn so vor dem Ertrinken.

Der DLRG Bootsführer, Joachim Terborg, seit über 40 Jahren im Wasserrettungsdienst ehrenamtlich aktiv, sagte, das war knapp.
Der junge Segler wurde von der DLRG versorgt und zum VSaW, dem Regatta Ausrichter, verbracht.

Insgesamt kenterten bei starken Böen ca. dreißig Optimisten.

Eine Stunde vor diesem dramatischen... mehr


06.05.2013 Montag

Sanitätseinsatz beim Baumblütenfest in Werder


 
Aktive der DLRG Berlin haben an den vergangenen Wochenenden und am 1.Mai den LV Brandenburg beim Sanitätsdienst des Baumblütenfests unterstützt. Nach verhältnismäßig ruhigen Einsatztagen, was wohl vor allem mit dem regnerischen Wetter am ersten Samstag und dem Fußballspiel am Mittwoch zusammen hing, gab es am letzten Samstag doch eine ganze Menge zu tun für unsere Kameradinnen und Kameraden, die zum Glück immer schnell an Ort und Stelle waren um zu helfen.
Trotz schönstem Sonnenschein verlief der Sonntag dann aber wieder eher friedlich und endete mit einem famosen Feuerwerk am Wasser.
Mehr dazu erfahrt ihr im nächsten Lebensretter :-) mehr


30.04.2013 Dienstag

7. Airport Run auf dem zukünftigen BER Flughafen


Am Wochenende starteten gut 3.680 Läufer zum Halbmarathon- und zu einem 10 km Lauf auf dem Gelände des neuen Flughafen Berlin Brandenburg. Für unsere Kameraden des Katastrophenschutzes gab es den Auftrag zwei Duschzelte aufzubauen und zu betreiben, um die Laufveranstaltung zu unterstützen.   Gegen 14 Uhr wurden unsere Fahrzeuge entsprechend beladen und rechtzeitig zum Aufbau gestartet, damit die Duschzelte für die sportlichen Frauen und Männer auch pünktlich zum Start um 19 Uhr aufgestellt waren. Während des Laufs setzten teilweise starke Regenfälle ein und so freuten sich die viele Läuferinnen und Läufer umso mehr auf unsere warmen Duschen im Anschluss. Einsetzende Dunkelheit, starke Regenfällen und die Abkühlung der Luft machten den Einsatz ungemütlich, so dass man... mehr


10.04.2013 Mittwoch

Tag der offenen Tür der Berliner Lebensretter am 1. Juni 2013


Besichtigung der Tauchturmanlage

Besichtigung der Tauchturmanlage

Liebe Berlinerinnen und Berliner, mit einem „Tag der offenen Tür“ wollen wieder auf die Arbeit und das Engagement der Berliner DLRG aufmerksam machen.

Eine ganze Vielfalt von Tätigkeiten muss erlernt und geübt werden, um die Aufgaben vor Ort erfüllen zu können – vom Rettungsschwimmen, Tauchen, über die Erste Hilfe, das Funken, bis hin zum Führen eines Rettungsbootes. Davon möchten wir Ihnen gerne einen Eindruck vermitteln.

Wir laden Sie deshalb sehr herzlich zu unserem „Tag der offenen Tür“ am Samstag, den 1. Juni 2013 von 10:00 bis 18:00 Uhr in unser Siegfried-John-Haus, Am Pichelssee 20/21, 13595 Berlin-Spandau ein.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns mit Ihren Angehörigen und Freunden an diesem Tag besuchen würden.
Freundliche Grüße

Ihre DLRG... mehr


27.03.2013 Mittwoch

Krisenintervention: Kooperationsvereinbarung abgeschlossen


Logo der Notfallseelsorge und Krisenintervention Berlin

Logo der Notfallseelsorge und Krisenintervention Berlin

Bundesweit einmaliger Zusammenschluss. Die Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin besteht nun aus zwei Kirchen und fünf Hilfsorganisationen.
Außergewöhnliche belastende Ereignisse wie Unfälle, Gewalt oder Katastrophen rufen bei vielen Menschen vorübergehend starke Reaktionen und Gefühle hervor. Davon können auch Augenzeugen, Einsatzkräfte und vor allem Angehörige betroffen sein. Hilfreich kann in solchen Fällen die seeliche Begleitung der Betroffenen durch einen Seelsorger oder Kriseninterventen sein. Diese können durch die Berliner Feuerwehr oder die Berliner Polizei beim Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin angefordert werden. Im Rahmen der Mitwirkung der DLRG-Berlin im Katastrophenschutzdienstes des Landes Berlin mit einem Betreuungsplatz 500 , kam die Idee auf, sich auch in der Krisenintervention zu engagieren. Seit gut einem halben Jahr verfügt die DLRG-Berlin über acht Kriseninterventen, die... mehr


03.03.2013 Sonntag

Pressemeldung - 100 Jahre DLRG – 100 neue Rettungsschwimmer f�r Berlin und Brandenburg


... 100 neue Rettungsschwimmer ...

... 100 neue Rettungsschwimmer ...

Ein Erfolgsmodell geht weiter – schon zum neunten Mal veranstaltet die DLRG eine Rettungsschwimmerausbildung im Freiwasser. Vom 08.07. – 14.07.2013 werden Jugendliche im Alter von 13 – 16 Jahren zu Rettungsschwimmern und Ersthelfern ausgebildet.

Zum ersten Mal findet das Rescue Camp mit 100 Teilnehmern unter der Schirmherrschaft vom Brandenburger Ministerpräsident Matthias Platzeck und dem Berliner Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit statt. Passend zum 100 jährigen Bestehen der DLRG, sollen 100 neue Rettungsschwimmer ausgebildet werden.

Alle notwendigen Übungen die sonst in der warmen Schwimmhalle absolviert werden, müssen nun unter erschwerten Bedingungen im Freiwasser durchgeführt werden. Rettungsübungen finden unter realen Bedingungen am Strand statt. Die... mehr


11.02.2013 Montag

Die DLRG Berlin im Einsatz für die Berliner Tafel


Lagezentrum

Lagezentrum

Die Messe Fruit Logistica für frisches Obst und  Gemüse findet jährlich im Februar in den Messehallen am Funkturm statt. Ausgestellt werden Obst und Gemüse in unverarbeitetem Zustand, Trockenobst, Nüsse, Gewürze und Bioprodukte. Nach der Messe werfen die Aussteller ihre Ausstellungswaren nicht weg, sondern geben sie der „Berliner Tafel“.
Dieses Jahr kommen so mehr als 100 Tonnen Obst und Gemüse hilfsbedürftigen Menschen zu Gute. Mit 24 Lastkraftwagen wurden ca. 110 Tonnen Obst und Gemüse von den Messehallen am Funkturm zu der Lagerhalle der „Berliner Tafel“ gefahren. Die DLRG unterstützte die Aktion und war mit sechs Kameradinnen und Kameraden und zwei Lastkraftwagen vom Katastrophenschutzdienst der DLRG-Berlin beim Transport der Ware behilflich: Am Freitag, dem... mehr


04.02.2013 Montag

Die DLRG Berlin in den sozialen Netzwerken


Facebook Auftritt der DLRG-Berlin

Facebook Auftritt der DLRG-Berlin

Wir freuen uns, dass uns seit heute mehr als 1.000 Facebooknutzer auf unserer Facebookseite https://www.facebook.com/DLRG.Berlin folgen.
Denn nicht nur auf unserer Internetseite kann man sich über die DLRG Berlin informieren. Über folgende Netzwerke kann man uns folgen: Facebook Google+ mehr


01.02.2013 Freitag

Die DLRG Berlin in den Medien


Bildrechte bei infofocus multimedia

Bildrechte bei infofocus multimedia

Helferinnen und Helfer der DLRG-Berlin haben im Tropical Island an einem Experiment der Sendung Galileo des Fernsehsenders Pro7 mitgewirkt. Diesen Bericht kann man sich jetzt für einige Tage auf der Internetseite von Pro7 anschauen: http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/2140463-makro-extrem-1.3501950/ (ab Minute 7:20) mehr


13.01.2013 Sonntag

Kind ins Eis eingebrochen


Ein 5-jähriges Kind ist am Sonntag, 13. Januar in den Teufelssee im Forst Grunewald eingebrochen, nachdem es die Eisfläche betrat.

mehr


03.12.2012 Montag

Gemeinsame Übung von DLRG und Bundeswehr


Dekontamination von Einsatztauchern bei einer Übung in Bayern

Dekontamination von Einsatztauchern bei einer Übung in Bayern

Ein Helfer der DLRG Berlin lernte als Beobachter bei einer Großübung in Bayern Soldaten einer ABC-Abwehreinheit der Luftwaffe aus Mecklenburg-Vorpommern kennen . Bei dieser Übung entstand der Wunsch, dass die Soldaten bei ihrem bereits geplanten Besuch einer Berliner Kaserne die zivilen Komponenten des ABC-Dienstes im Bevölkerungsschutz kennen lernen. Am  28.November um 16.00 Uhr war es dann soweit:
An der gemeinsamen Übung nahmen 16 Soldaten der  ABC/SE-Einheit des Jagdgeschwaders 73 aus Rostock-Laage und 14 Helfer der DLRG-Berlin teil.

Eingesetzt wurde ein Dekontamination Fahrzeug (DEKON P) und zwei Erkundungsfahrzeuge (Erk KW), die von den Helfern DLRG-Berlin eingesetzt werden. Es wurde folgendes Szenario angenommen:

„Ein Sonder-Kfz kam von der Fahrbahn... mehr


27.11.2012 Dienstag

Hohe Auszeichnung für unseren Kameraden Peter Saß


Am letzten Mittwoch verlieh Innensenator Frank Henkel, ...

Am letzten Mittwoch verlieh Innensenator Frank Henkel, ...

Am 21.11.2012 lud Innensenator Frank Henkel in den Bärensaal des Alten Stadthauses in Berlin-Mitte ein und zeichnete viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Berliner Hilfsorganisationen und der Berliner Feuerwehr mit dem Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen in seinen verschiedenen Stufe aus. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch unserem langjährigen Mitglied Peter Saß das Verdienstkreuz  am Bande. Klasse am Bande verliehen. Währen der feierlichen Veranstaltung würdigte Frank Henkel Peter Saß in einer Rede. Anschließend überreichte ihm der Innensenator, im Namen des Bundespräsidenten, feierlich das Bundesverdienstkreuz. Viele Kameraden, unter ihnen auch die Präsidentin der DLRG Berlin Marlies Wanjura und andere Mitglieder des... mehr


16.11.2012 Freitag

Die DLRG verbindet Generationen


Patricia und Ellen

Patricia und Ellen

Da soll mal einer sagen, dass die DLRG nicht Generationen verbindet und dass Berlin kein Dorf ist:

Durch Zufall kam heute heraus, dass unsere Ellen (Jahrgang 1930), die sich seit Jahren(Jahrzehnten) um die Ehrungen unserer Mitglieder kümmert, und unsere Bundesfreiwilligendienstleistende Patricia auf die gleiche Schule gegangen sind.

Ellen: Abschlussjahr 1947
Patricia: Abschlussjahr 2012

Da hätten sie sich ja fast noch auf dem Schulhof getroffen ;-) Wer sich bei der DLRG engagieren möchte, der findet auch abseits von Beckenrand und Motorrettungsboot Möglichkeiten. Auch in den Bereichen Verwaltung, Finanzen und Organisation suchen wir Menschen, die sich eherenamtlich engagieren wollen. Wer mitmachen möchte, der kann uns einfach eine E-Mail schicken oder... mehr


12.11.2012 Montag

Fortbildungsverzeichnis 2013 - für ehrenamtliche Helfer/-innen der DLRG Berlin- online


Die Angebote in diesem Programm richten sich an Ausbilder/-innen und ...

Die Angebote in diesem Programm richten sich an Ausbilder/-innen und ...

Die Ausbildungsabteilung des DLRG-Landesverbandes Berlin hat das Aus- und Fortbildungsverzeichnis für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der DLRG für das Jahr 2013 veröffentlicht ... mehr Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an Mitglieder der DLRG Berlin, die in den Bereichen Ausbildung und Einsatz aktiv sind und ihr Wissen erweitern bzw. auffrischen möchten. Kurse für die Bevölkerung, wie z.B. Schwimm- bzw. Rettungsschwimmkurse oder Erste-Hilfe-Kurse werden direkt -vor Ort- von unsere DLRG-Bezirken angeboten. Unsere Ansprechpartner vor Ort finden Sie hier mehr


12.11.2012 Montag

Landesverbandstagung DLRG Brandenburg


Marlies Wanjura bei ihrem Grußwort an die Delegierten der DLRG Brandenburg´

Marlies Wanjura bei ihrem Grußwort an die Delegierten der DLRG Brandenburg´

Frau Präsidentin Marlies Wanjura überbrachte auf der Landesverbandstagung des Landesverband Brandenburg am 10.11.2012 in der Heimvolkshochschule am Seddiner See die Grußworte der DLRG Berlin.

Hervorgehoben hat sie in ihren Worten an die Delegiertent das von beiden Landesverbänden im nächsten Jahr geplante gemeinsame "Rescue Camp 2013" in Bollmansruh.

Aus Anlass des 100 jährigen Bestehens der DLRG haben beide Landesverbände vor,  vom 8.Juli bis zum 14.Juli 2013, 100 Jugendliche vom Schwimmer zum Rettungsschwimmer auszubilden.

Präsidentin Wanjura freut sich darüber das der Ministerpräsident Herr Platzeck und der Regierende Bürgermeister aus Berlin Herr Wowereit die Schirmherrschaft des "Rescue Camps 2013" übernommen haben.

Text und Fotos von Michael Walther bzw.... mehr


12.11.2012 Montag

Kamerad Speidel aus dem Präsidialrat verabschiedet


Dr. Klaus Wilkens bedankt sich bei Hans Speidel für die geleistete Arbeit.

Dr. Klaus Wilkens bedankt sich bei Hans Speidel für die geleistete Arbeit.

Kamerad Hans Speidel wurde vom Präsidenten der DLRG Dr. Klaus Wilkens aus dem Kreise der Präsidialratsmitglieder verabschiedet. Dr. Klaus Wilkens bedankte sich für die geleisteten Dienste und der konstruktive Mitarbeit in dem Präsidialrat. In seiner Abschiedsrede gab Kamerad  Speidel einen Rückblick über seine ersten Eindrücke bis hin zum Abschied aus diesem Gremium. Text und BIlder von Michael Walther mehr


12.11.2012 Montag

Wettkämpfe vom Bundesverband Deutscher Schwimmmeister


Es gab viele Preise zu gewinnen

Es gab viele Preise zu gewinnen

Die Präsidentin der DLRG Berlin, -Marlies Wanjura-, übergab im Namen des Präsidenten Dr. Klaus Wilkens den "DLRG Pokal" an den Sieger des schwimmerischen Dreikampf bei den Wettkämpfen des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister.
Die Wettkämpfe wurden vom "Bundesverband Deutscher Schwimmmeister e.V." am 10.11.2012 im SSE (Schwimm- und Sprunghalle im Europapark) ausgerichtet.
  Text und Bilder von Michael Walther mehr


15.10.2012 Montag

IRB Training in Scharbeutz


Zum Ende der Wasserrettungssaison haben auch Bootsführer die Chance sich einmal fortzubilden. IRB Boote (Strandrettungsboote, seit vielen Jahren in Australien erfolgreich eingesetzt) setzen sich auch langsam an den deutschen Küsten durch. Die kleinen 3,80 m langen Schlauchboote mit Alu-Rumpf, sind nur für den ufernahen Bereich gedacht. Ziel ist es, den Verunfallten innerhalb von 90 sec., vom Erkennen der Notlage, aus dem Wasser zu retten. So ist es auch für erfahrende Bootsführer deutlich etwas anderes, mit diesen kleinen – schnellen IRB Booten umzugehen und diese sicher zu beherrschen. 20 Bootsführern aus Berlin wurde die Möglichkeit geboten, diese Rettungsaktionen zu üben. So wurden, bei schönstem Sonnenschein, am Samstag früh, vier IRB Boote zu Wasser gelassen. Zuerst... mehr


15.10.2012 Montag

DLRG Helfer bergen toten Schauspieler


Heute gegen 15:00 Uhr wurde an der Glienicker Brücke eine treibende Person gesichtet. Die alarmierte DLRG konnte aber nur noch eine tote Person bergen mehr


10.10.2012 Mittwoch

Die DLRG bildet Brandmeisteranwärter der Berliner Feuerwehr im Rettungsschwimmen aus


Brandmeisteranwärter der Berliner Feuerwehr ...

Brandmeisteranwärter der Berliner Feuerwehr ...

Das junge Feuerwehrleute während ihrer Ausbildung richtig löschen und bergen lernen versteht sich von selber. Die Feuerwehr ist aber auch oft bei Unfällen im und auf den Berlinern Gewässern als erstes vor Ort.

Daher werden seit Anfang Oktober 40 Brandmeisteranwärter der Berliner Feuerwehr von Ausbilderinnen und Ausbildern der DLRG im Rettungsschwimmen ausgebildet. Ziel der Ausbildung ist der Erwerb des Deutschen Rettungsschwimmabzeichen in Bronze.

Die Ausbildung angehender Feuerwehrleute im Rettungsschwimmen ist uns besonders wichtig, da wir in Einsatzsituationen eng und kollegial mit der Feuerwehr zusammenarbeiten. Da ist es gut und hilfreich, mehr über den jeweils anderen zu wissen. Aber nicht nur angehenden Feuerwehrleuten stehen die Ausbildungsangebote der DLRG... mehr


03.10.2012 Mittwoch

Zwei DLRG Rettungsboote mutwillig versenkt!


Eines der drei beschädigten DLRG Einsatzboote

Eines der drei beschädigten DLRG Einsatzboote

Am Samstag, den 29.09.2012 wurden die zwei einsatzbereiten Motorrettungsboote des DLRG Bezirkes Wedding – Prenzlauer Berg der DLRG Berlin e.V havariert an ihren Liegeplätzen vorgefunden. Nachdem vor vier Monaten das erste Boot des Bezirkes durch mutwillige Zerstörung teilweise versenkt wurde, folgten vergangene Woche die zwei verbliebenen Boote, darunter ein erst vor zwei Jahren in Dienst genommener Neubau. Durch den langen Wasserkontakt ist einer der Bootsmotoren wahrscheinlich ein Totalschaden, bei allen anderen an Bord verbauten Gerätschaften ist zumindest mit erheblichem Reparaturaufwand zu rechnen.  Auf jeden Fall ist ein Sachschaden von weit über 10.000,00 € entstanden. Die beiden Motorrettungsboote versahen bislang ihren Dienst an unseren beiden... mehr


26.09.2012 Mittwoch

Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG-Berlin


Zeit das Richtige zu tun - Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG-Berlin: mehr


25.09.2012 Dienstag

Gratulation zu bestandenen Prüfungen im Bereich Einsatztauchen


Einsatztaucher der DLRG im Einsatz

Einsatztaucher der DLRG im Einsatz

Am Samstag haben drei Prüfungen auf der Oberhavel stattgefunden. Bei wechselhaftem Wetter, viel Herbstwind und einer Wassertemperatur von 16 Grad trafen sich Prüfer und Teilnehmer im leeren Strandbad Tegler See.

In Wassertiefen zwischen 5 und 10m und bei ausgezeichneter Sicht haben alle drei Teilnehmer ihre Prüfungen bestanden.

In Berlin wird ein neuer Einsatztaucher Stufe II (ET2) auf der Station Scharfenberger Enge bereitstehen.

Ein weiterer Kandidat aus Berlin hat seine Auffrischungsprüfung für den ET2 bestanden und ist somit wieder voll einsatzfähig.

Die Ortsgruppe Potsdam hat nun eine neue Taucheinsatzführerin, die Taucheinsätze der DLRG leiten darf.

UH, Ausbildung Tauchen Berlin“
  Hier erfahren Sie mehr über unsere Einsatztaucher: Allgemeine... mehr


18.09.2012 Dienstag

DLRG-Sommerbilanz: Mehr tödliche Badeunfälle in den Sommerferien


Bad Nenndorf:

In diesem Jahr sind in deutschen Gewässern 268 Menschen ertrunken, 38 (-12,4%) weniger als im Vorjahr. Das ist der niedrigste Stand seit Erhebung der Sommerbilanz. In den Sommerferien stieg hingegen die Zahl der Todesfälle durch Ertrinken verglichen mit 2011um 19 auf 136 (+6,2%). Diese Zahlen gab die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Dienstag in Bad Nenndorf bekannt. „Die rückläufige Entwicklung der Opferzahlen ist auf den ersten Blick sehr erfreulich. Bei genauerer Betrachtung stellen wir aber fest, dass die geringere Todesrate auf weniger Ertrinkungsfälle in der kalten Jahreszeit zurückzuführen ist. In den Monaten Januar bis Mai verzeichneten wir 57 Todesfälle weniger. In den Sommerferien stiegen hingegen die tödlichen Wasserunfälle wieder an.... mehr


17.09.2012 Montag

Die DLRG beim 13. Berliner Katastrophenschutzforum


Vorbereitung der Dekon Strecke

Vorbereitung der Dekon Strecke

Am 13.September fand das 13. Berliner Katastrophenschutzforum im WISTA-Tageszentrum Adlershof statt.

Dort haben die Helfer des DLRG Katastrophenschutzes für die Senatsgesundheitsverwaltung eine der 3 Zeltstrecke der klinischen ABC/CBRN-Vorsorge an ausgewählten Krankenhäusern aufgebaut.

Während der Tagung wurde von uns die Wirkungsweise und den Ablauf den interessierten Teilnehmer der Tagung erklärt.

 
Aussage der Senatsverwaltung:
Bei der praktischen Ausbildung, wie das Anlegen von persönlicher Schutzausrüstung (PSA)  durch Krankenhausmitarbeiter und das Dekontaminationstraining, hat sich die Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Berliner ABC-Dienst der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) als sehr vorteilshaft erwiesen, da dort bereits fachbezogene... mehr


02.09.2012 Sonntag

Suche und Bergung eines gesunkenen Segelbootes


Am letzten Sonntag ist unweit des Wasserwerkes Tegel auf dem Tegeler See ein Segelboot gesunken. Leider konnte der Wassersportler keine genauen Angaben zu der Stelle machen, so dass eine erste Suche mit Einsatztauchern am Sonntag erfolglos blieb. Obwohl schon so manche Suche durch Einsatztaucher nach Eheringen, Handys, etc. erfolgreich verlief, ist das Finden eines so großen Gegenstandes, wie ein Segelboot, bei einer ungenauen Ortsbeschreibung eher Glückssache. Daher wurde beschlossen, dass zuerst mit einem Sonar der DLRG Tempelhof gesucht werden soll, und das Gerät wurde auf einem DLRG Boot der Wasserrettungsstation Sandhausen installiert. Bereits nach knapp einer halben Stunde wurde das Boot am Freitag gefunden: Es stand aufrecht auf dem Grund in einer Wassertiefe... mehr


30.08.2012 Donnerstag

DLRG Jugend Berlin gewinnt Vorentscheid bei der Vereinsmeisterschaft von Radio Berlin 88,8


Für das Matratzendomino wurden von zahlreichen ...

Für das Matratzendomino wurden von zahlreichen ...

Auf dem Vorplatz der Max Schmeling Halle, wo sonst die Fans der F�chse Berlin auf den Einlass zum n�chsten Handball Bundesligaspiel warten, waren heute die bestimmenden Farben rot und gr�n.
Denn heute traten der Verein für Volkssport Spandau in grüner Kleidung gegen die DLRG Jugend Berlin in roter Kleidung beim Vorentscheid der Radio Berlin 88,8 Vereinsmeisterschaften im Matratzendomino gegeneinander an. Ziel war es möglichst viele Mitglieder und Freunde des jeweiligen Vereins in einer langen Schlange, wie beim Domino Day, nacheinander auf Matratzen fallen zu lassen. Daher wurden in den vergangenen Tagen die Matratzen des Siegfried John Hauses der DLRG an der Scharfen Lanke, zahlreicher DLRG Wasserrettungsstationen, und eines Kindergartens zusammengeführt, um dann letztendlich mit einem deutlichen Vorsprung zu gewinnen: DLRG : VfV Spandau --> 156 : 84 !!! Herzlichen Glückwunsch!!! Besonders erfreulich ist, dass sich an dieser Aktion –welche intensiv... mehr


28.08.2012 Dienstag

DLRG sichert Schulschwimmen "Rund um Scharfenberg" ab


Rund um Scharfenberg 2012

Rund um Scharfenberg 2012

Obwohl Petrus uns am letzten Freitag nicht mit Sonnenschein und angenehmen  Temperaturen verwöhnte, waren mehr als 60 Helferinnen und Helfer der DLRG früh auf den Beinen, um das Schulschwimmen "Rund um Scharfenberg" abzusichern. Bei der Sportveranstaltung "Rund um Scharfenberg" können Schülerinnen und Schüler der Berliner Schulen beim Schwimmen um die halbe Insel Scharfenberg in verschiedenen Altersklassen gegeneinander antreten. Die DLRG unterstützt schon seit Jahren den Veranstalter, die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft in Kooperation mit der Schulfarm Insel Scharfenberg und dem Schulsportteam Reinickendorf, durch die Absicherung der Schwimmstrecke mit ihren Einsatzkräften. Um 9:40 Uhr gingen die ersten Schwimmer bei recht wechselhaftem Wetter,... mehr


26.08.2012 Sonntag

DLRG Berlin fährt fast 300 Einsätze an einem Wochenende


DLRG Einsatzkräfte helfen in Not geratenen Wassersportlern

DLRG Einsatzkräfte helfen in Not geratenen Wassersportlern

Schönes Wetter und ein recht starker Wind haben die Berliner Wasserretter stark gefordert. Fast 300 mal mussten sie ausrücken um gekenterten Segelbooten und deren Mannschaften zu helfen.
Neben den vielen Bootskenterungen mussten die DLRG Rettungsschwimmer auch einige Male Erste Hilfe leisten. Ein älterer Herr mit Herzproblemen wurde bei Lindwerder von einer großen Motoryacht geholt und der Feuerwehr übergeben. Gegen Mittag waren zwei Segler nach einer Kenterung auf dem Müggelsee vermisst. Nach kurzer Suche durch die DLRG wurden sie wohlbehalten gefunden. Falls Sie Fragen zu dieser Pressemeldung haben, rufen Sie uns bitte an. DLRG LV Berlin
Leiter Verbandskommunikation
Landeseinsatzleiter

Am Pichelssee 20-21
13595 Berlin
Tel.: (030) 3620 95-0  
Fax: (030) 3620 95-98
Mobil: (0171) 1722030
www.berlin.DLRG.de
mailto:Frank.Villmow@DLRG.de mehr


17.08.2012 Freitag

DLRG und aufmerksame Segler retten Mann auf dem Wannsee


Ein kleiner Segelausflug sollte es werden am vergangenen Mittwochnachmittag auf dem Berliner Wannsee. Für Birthe Pohlmeyer, Alexander Besselmann und Carsten Schmidt kam jedoch alles anders.

mehr


17.08.2012 Freitag

DLRG Presseinformation: Heißestes Wochenende des Jahres erwartet


DLRG: Beim Baden kühlen Kopf bewahren
Bad Nenndorf: Die Meteorologen haben das heißeste Wochenende des Jahres mit viel Sonne und rekordverdächtige Temperaturen vorhergesagt. Millionen Menschen werden dann auf der Suche nach Abkühlung an die Strände, die Badestellen an Binnengewässern und in die Schwimmbäder strömen. “Sonnenschein hat viele positive Wirkungen auf den menschlichen Körper. Er erzeugt Wohlbefinden und sorgt für gute Stimmung. Zuviel davon kann aber ins Gegenteil umschlagen, Leichtsinn und Selbstüberschätzung können im Wasser fatale Folgen haben und lebensgefährlich sein“, sagt Achim Wiese, Leiter Verbandkommunikation im Präsidium der Deutschen Lebens‐Rettungs‐Gesellschaft.

Die DLRG rät allen Wasserratten und Wassersportlern bei der Hitze kühlen Kopf zu bewahren. Nach einem Sonnenbad heißt die Devise,... mehr


16.08.2012 Donnerstag

Ehestreit führt zur "Person im Wasser"


Nach einen Ehestreit vermisste eine Ehefrau ihren Mann, der mit dem Kanu unterwegs war. Da ein Unglückfall nicht ausgeschlossen werden konnte, löste die Berliner Feuerwehr "Person im Wasser" aus und eine Suchaktion mit RTH - WSP - BFw und DLRG begann. Nach einiger Zeit wurde die vermieste Person wohlbehalten gefunden. mehr


13.08.2012 Montag

Ein Jahr für die DLRG


Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG ...

Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG ...

Passend zum Schulanfang hat heute auch unsere erste Bundesfreiwilligendienstleistende (kurz: Buftiline ;-) ) ihren ersten Arbeitstag bei der DLRG Berlin begonnen. Der Bundesfreiwilligendienst wurde mit der  Aussetzung der Wehrpflicht in Deutschland eingeführt und ersetzt so den Zivildienst. Seit Mitte 2011 bietet auch die DLRG bundesweit 100 Plätze im Bundesfreiwilligendienst an. Unsere Bundesfreiwilligendienstleistende wird in erster Linie der Landesgeschäftsstelle und der Verbandskommunikation helfen. Außerdem wird sie zur Erste-Hilfe-Ausbilderin qualifiziert.
Wir wünschen Patricia spannende und erlebnisreiche 11,5 Monate und vor allem viel Spaß. Weitergehende Informationen zum Bundesfreiwilligendienst der DLRG: Link zum Präsidium der DLRG Der Bundestag... mehr


03.08.2012 Freitag

Qualität der Berliner Badegewässer


Die zuständige Behörde ist das Landesamt für Gesundheit

Die zuständige Behörde ist das Landesamt für Gesundheit

Auf unterschiedlichen Wegen erreichen uns derzeit Anfragen zu der Qualität der Berliner Badegewässer: Die DLRG entnimmt keine Wasserproben und wertet diese auch nicht aus. Unabhängig davon möchten wir an dieser Stelle auf den Internetauftritt der zuständigen Behörde - das Landesamt für Gesundheit – hinweisen. Dort erfahren Sie, an welchen Badestellen aus gesundheitlichen Gründen das Baden unbedenklich ist und wann die letzte Wasserprobe genommen wurde: Link zum Landesamt für Gesundheit mehr


02.08.2012 Donnerstag

Die DLRG-Berlin in den Medien


Am 04.02.2012 war die BZ-Berlin bei uns zu Gast und hat über das Thema Sicherheit auf dem Eis berichtet ... mehr


19.07.2012 Donnerstag

Der Präsident unserer australischen Partnerorganisation besucht die DLRG-Berlin


Dr. Detlev Mohr, Graham Ford und Frank Villmow (v.l.n.r.)

Dr. Detlev Mohr, Graham Ford und Frank Villmow (v.l.n.r.)

Heute hat uns Graham Ford - der Präsident unserer australischen Partnerorganisation Surf Life Saving Australia SLSA- im Siegfried John Haus an der Scharfen Lanke besucht. Begleitet wurde er von Dr. Detlev Mohr, dem Vizepräsidienten des DLRG Präsidiums. Besonders interessant fand er die neue Leitstelle der DLRG-Berlin und den DLRG-Tauchturm Berlin. Graham Ford besucht gerade die DLRG und hat schon die Bundesgeschäftsstelle der DLRG in Bad Nenndorf besucht. Außerdem war er in Potsdam, wo 2013 parallell zu den 100 Jahrfeiern der DLRG die "Hauptversammlung" der ILS - der International Life Saving Federation - stattfinden wird. Nächste Station ist Warnemünde, wo am Wochenende der 16. Internationaler DLRG Cup 2012 / First European Surf Cup... mehr


14.07.2012 Samstag

DLRG Berlin / Brandenburg beim RBB


Am Freitag Abend hatte die DLRG die Möglichkeit sich im Sommergarten des RBB zu präsentieren. Gut 30 Helfer der DLRG verfolgten die Live-Sendung. Wer keine Möglichkeit hatte,die Sendung zu sehen, hier der Link: http://www.rbb-online.de/zibb/service/gesundheit/helfer_in_groesster.html mehr


05.07.2012 Donnerstag

Die DLRG Berlin in den Medien


Spandauer Volksblatt 04.07.2012

Spandauer Volksblatt 04.07.2012

Spandauer Volksblatt vom 04.07.2012 mehr


04.07.2012 Mittwoch

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann besucht die DLRG Berlin


Auf dem Motorrettungsboot

Auf dem Motorrettungsboot

Bei schönstem Sommerwetter nutzte der Bezirksbürgermeister, des Berliner Bezirkes Charlottenburg-Wilmersdorf, Reinhard Naumann, die Chance sich über die DLRG Berlin zu informieren. Begrüßt wurde er im Siegfried-John-Haus der DLRG, an der Scharfen Lanke,  von der Präsidentin der DLRG Berlin, Frau Marlies Wanjura und zahlreichen Rettungsschwimmern. Herrn Naumann war von der Vielseitigkeit des DLRG Gebäudes überrascht, welches nicht nur die Landesgeschäftsstelle und die Zentralstation des Wasserrettungsdienstes beherbergt, sondern auch die weltweit einmalige Tauchturmanlage. Besonders stolz ist die DLRG über die neue Einsatzleitstelle, die in diesem Jahr, dank einer Zuwendung aus Lottomitteln, erneuert werden konnte und nun komplett digital funkt. Bei einer kurzen... mehr


30.06.2012 Samstag

Rescue Camp 2012 - Tag 6


..... die gro�e Bootstour!
  6. Tag Heute soll es richtig schön werden – das haben wir uns auch verdient. Nach dem Frühstück ging es gleich ins Wasser. Es wurde fleißig für die praktische Prüfung geübt und auch schon einige Übungen abgeschlossen. Gegen Mittag wurde dann zur großen Bootstour aufgebrochen. Es ging die Unterhavel hinunter, in den Kleinen Wannsee. Dort auf der Wasserrettungsstation gab es einen Imbiss. Weiter ging es, durch die „Südseen“ zur Glienicker Brücke. Vor dort aus Richtung Süden. Wir durchquerten Potsdam und fuhren bis Hermannswerden.  Zurück ging es dann über die Badestelle am Jagen 97 – wo noch einmal ausgiebig gebadet wurde – zurück zum SJH. Nach dem Abendessen ging es noch einmal raus. Eine Nachtwanderung entlang der Havel war geplant. Immer mit einem Blick... mehr


29.06.2012 Freitag

Rescue Camp 2012 - Tag 5


...endlich gutes Wetter!!
  Endlich sieht der Wetterbericht besser aus. Vormittags noch bewölkt – aber dann soll es aufreißen und die Sonne scheinen.   Schnell wird der Tagesplan an das Wetter angepasst – ein Schock für die RC Teilnehmer, die theoretische Prüfung findet nun bereits um 10:00 Uhr statt. Schnell noch etwas gelernt und dann in die schriftliche Prüfung. Nach dem Test geht es sofort in Wasser. Es sind einzelnen Stationen aufgebaut, wo man Tieftauchen, sich befreien oder 50m schleppen muss. Zum Mittag gibt es nur einen Imbiss, denn wir wollen schnell auf die Boote und das tolle Wetter genießen. Die Fahrt geht wieder zur Badesstelle „Großes Fenster“ wo dann der Nachmittag verbracht wird mit vielen Strand- und Wasserspielen. Wieder zurück im SJH gibt es erst mal etwas... mehr


29.06.2012 Freitag

DLRG Apps jetzt auch für Android!


Android

Android

Lange mussten die Nutzer von Android-Smartphones und Tabletts auf die Apps der DLRG warten. Mit der DLRG-Info könnt ihr euch überall informieren, wo in der Nähe die DLRG ansässig ist oder wo der nächste Badesee ist. Mit der Baderegel App könnt ihr überall für die Schwimmprüfung lernen und andere über das richtige Verhalten am und im Wasser informieren. Desweiteren könnt ihr die Eisregeln ebenfalls in der App nachlesen. Die Apps der DLRG sind natürlich kostenlos. 'Baderegel' App für Android 'DLRG-Info' App für Android 'Baderegel' App für iPhone 'DLRG-Info' App für iPhone mehr


28.06.2012 Donnerstag

Rescue Camp 2012 - Tag 4


Rescue Camp 2012 Tag 4

Rescue Camp 2012 Tag 4

Als morgens das Camp erwacht, sehen wir zum ersten Mal blauen Himmel. Schnell raus aus den Betten und ab ins Wasser. Bei blauem Himmel ist das Wasser schon viel wärmer. Natürlich nutzen wir das gute Wetter aus, um gleich nach dem Frühstück auf die Boote zu gehen. Ziel ist die Badestelle „Großes Fenster“. Hier werden zahlreiche Strandspiele, wie „Beach Flags“ durchgeführt (siehe Bilder). Auch die Ausbildung des Rettungsschwimmscheines ging weiter. Erneut wurden die Befreiungsgriffe geübt.
Dann war das schöne Wetter auch schon wieder vorbei. Schon auf der Rückfahrt regnete es!
Nun war die ganze Nachmittagsplanung dahin, mit Dauerregen hatte keiner mehr gerechnet. Gegen 17:00 Uhr wurde der Regen etwas weniger und das Kistenklettern konnte beginnen. Das erfahrene Team sorgte für...
mehr


26.06.2012 Dienstag

Rescue Camp 2012 - Tag 3


Bild Rescue Camp 2012 Tag 3

Bild Rescue Camp 2012 Tag 3

96 Stücken Backfisch (hier Fischstäbchen XXL genannt) – 20 Kg Pommes – 8,6 Liter - Götterspeise – 3 Liter Vanillesoße und eine große Salatbar, das war die Bilanz des heutigen Mittagessens. Danach waren die RC-Teilnehmer und die DLRG Helfer gut gesättigt und der nächste Ausbildungspart konnte beginnen.
Auch der 3. Tag ging mit Frühsport los. Nachdem alle warm und einigermaßen wach waren, wurde gleich das Kleiderschwimmen - eine Aufgabe beim Rettungsschwimmer Bronze – geprüft. In blauen Overalls ging es ins Wasser. Mindestens 100 m muss man angezogen schwimmen können. Danach entkleidet man sich wassertretend und wirft die Bekleidung an Land. Keine leichte Übung am frühen Morgen. Danach ging es dann gleich unter die warme Dusche und zum Frühstück.
Dann war wieder ein Wechsel von...
mehr


25.06.2012 Montag

Rescue Camp 2012 - Tag 2


Regen, Regen, Regen – das könnte die Überschrift des heutigen Tages sein. Immer wieder kam es zu heftigen Schauer und ganz kurzen Sonnenabschnitten. Was für ein Sommer!
Um 07:30 Uhr war die Nacht zu Ende. Frühsport und Frühschwimmen standen auf dem Programm. Danach ging es dann unter die heiße Dusche und zum reichhaltigen Frühstück.
Am Vormittag stand Theorie auf dem Programm. Verhalten auf Rettungsbooten und Erste Hilfe waren Themen bis zum Mittagessen. Am Nachmittag wurde in drei Gruppen, reihum Wiederbelebung, Knoten und Schleppen im Wasser geübt. Trotz des unschönen Wetters, drängte es die Teilnehmer ins Wasser. Die Ausbilder mussten aber ein gesundes Maß finden, damit sich keiner unterkühlt. Aber der Drang ins Wasser ist schon ein gutes Vorzeichen, für einen zukünftigen...
mehr


24.06.2012 Sonntag

Rescue Camp 2012 - Tag 1


Rescue Camp 2012 – Tag 1
Unser diesjähriges Rescue Camp begann heute um 12 Uhr am Pichelssee in Spandau auf der Zentralstation der DLRG Berlin. Wir begrüßten 10 Mädchen und 21 Jungen, die im Laufe der nun kommenden Woche ihre Ausbildung zu Rettungsschwimmern absolvieren werden.
Nach ein paar einleitenden Worten unser Organisatoren ging es mit Kennenlernspielen los. Jeder stellte sich vor und erzählte verschiedene Dinge über sich, im Anschluss daran sortierten sich beim nächsten Spiel alle dem Alter in eine Reihe, ohne miteinander zu reden.
Danach ging es zum ersten Mal zum Schwimmen ins Wasser. Anschließend gab es die erste Praxisausbildung an Land: Üben von Befreiungsgriffen. Nach einer kurzen Pause mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen ging es weiter mit dem Üben von... mehr


12.06.2012 Dienstag

Die DLRG Berlin in den Medien


Artikel �ber das Kinder- und Jugendfest "Beach & Fun" der DLRG-Jugend Berlin in der BZ-Berlin

mehr


09.06.2012 Samstag

Beach and Fun


Am 09.06.2012 findet das Strandfest der DLRG-Jugend - Beach and Fun am "Großen Fenster" statt: mehr


07.06.2012 Donnerstag

Beach & Fun


Sehr geehrte Damen und Herren,

am 09.06.2012, in der Zeit von 10:00 Uhr – 18:00 Uhr, stellt sich die DLRG der Berliner Jugend vor.

Mit umfangreichen Aktivitäten findet an der Badestelle, an der Havelchausee Großes Fenster“, die Jugendveranstaltung „Beach and Fun“ statt.

Jugendliche, bis 14 Jahre, können hier auf spielerischer und sportlicher Basis kennenlernen, was ein ehrenamtlicher Rettungsschwimmer leisten muss.

Wer einmal genau wie bei „Baywatch“ bootfahren möchte, oder Rettungsschwimmer Sport wie „Beach-Flaggs“ oder „Run-Swim-Run“ kennenlernen möchte, oder die Rettungsschwimmer Nationalmannschaft der DLRG kennenlernen möchte, kann gerne vorbeikommen.

Von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr ist ein Shuttel-Service vom S-Bahnhof Nikolassee eingerichtet.

@Presse:... mehr


07.06.2012 Donnerstag

Bundespräsident Gauck übernimmt Schirmherrschaft


Joachim Gauck Schirmherr der DLRG

Joachim Gauck Schirmherr der DLRG

Bundespräsident Joachim Gauck (Foto: Bundespräsidialamt) hat die Schirmherrschaft über die DLRG übernommen. In einem Schreiben des Chefs des Bundespräsidialamtes,
Staatssekretär David Gill, vom 3. Mai heißt es: „Dem Herrn Bundespräsident ist es eine Herzensangelegenheit, die Arbeit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft mit seiner Schirmherrschaft zu unterstützen. Er schätzt das außerordentliche Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer außerordentlich.“ mehr


03.06.2012 Sonntag

DLRG rettet „Überbordgeworfenen“


Gegen 0:45 kam es zu einer Massenschlägerei auf dem Ausflugsdampfer „Reinickendorf“.
An Bord des Dampfers "Reinickendorf" waren etwa 160 Menschen, als dort ein Streit eskalierte.
Etwa 80 Passagiere waren laut Polizei an der Schlägerei beteiligt. Einer der Fahrgäste flog durch eine geschlossene Scheibe und trieb dann verletzt im Wasser. Diese Person wurde durch einen Rettungsschwimmer der DLRG gerettet und versorgt. Insgesamt war die DLRG mit vier Rettungsbooten und einem DLRG Arzt vor Ort. Die Berliner Feuerwehr hatte kurzzeitig MANV 2 (Massenanfall an Verletzten) ausgelöst, um genügend Kräfte, für die Versorgung der Verletzten, vor Ort zu haben.
Der Einsatz war um 02:18 Uhr für die DLRG beendet. Insgesamt war der Samstag sehr einsatzreich. Über 80 x mussten die... mehr


03.06.2012 Sonntag

DLRG rettet „Überbordgeworfenen“


Gegen 0:45 kam es zu einer Massenschlägerei auf dem Ausflugsdampfer „Reinickendorf“.
An Bord des Dampfers "Reinickendorf" waren etwa 160 Menschen, als dort ein Streit eskalierte.
Etwa 80 Passagiere waren laut Polizei an der Schlägerei beteiligt. Einer der Fahrgäste flog durch eine geschlossene Scheibe und trieb dann verletzt im Wasser. Diese Person wurde durch einen Rettungsschwimmer der DLRG gerettet und versorgt. Insgesamt war die DLRG mit vier Rettungsbooten und einem DLRG Arzt vor Ort. Die Berliner Feuerwehr hatte kurzzeitig MANV 2 (Massenanfall an Verletzten) ausgelöst, um genügend Kräfte, für die Versorgung der Verletzten, vor Ort zu haben.
Der Einsatz war um 02:18 Uhr für die DLRG beendet. Insgesamt war der Samstag sehr einsatzreich. Über 80 x... mehr


26.05.2012 Samstag

Übung - Rettungsschwimmer Tauchkette am Strandbad Wannsee


Die effektivste Möglichkeit eine Gewässerbereich im undurchsichtigen Wasser abzusuchen ist die Rettungsschwimmer Tauchkette. Diese wurde heute im Strandbad Wannsee mit rund 50 Rettungsschwimmern der DLRG und der Wasserwacht geübt. 14 Tauchketten suchten in 18 Minuten eine Gewässerfläche von ca. 100 m x 70 m ab. Rettungsschwimmer Tauchketten müssen in regelmäßigen Abständen geübt werden, um im Einsatzfall optimal zu funktionieren.

  mehr


23.04.2012 Montag

Unterstützung einer Laufveranstaltung auf dem Flughafen Schönefeld


Am 22.04.12 unterstützten 10 Helfer des ABC-Dienstes bei stürmischem Frühlingswetter den 6. Airport run auf dem Gelände des Flughafens Schönefeld (BER). Ca. 4000 Läuferinnen und Läufer waren am Start. Gegen 10.30 Uhr fiel der Startschuss zum Halbmarathon.
 
Unser Auftrag bestand darin, mit zwei Duschkomponenten für warmes Wasser zu sorgen. Unsere Duschen hatten regen Zulauf.
 
Uns Allen hat es Spaß gemacht. Im nächsten Jahr soll es zwar wieder einen Airport run geben, jedoch nicht mehr auf diesem Gelände. mehr


17.04.2012 Dienstag

40. Berliner Meisterschaften im Rettungsschwimmen


Am 14. und 15.04. fanden in der Schwimm- und Sprunghalle am Europadie die Berliner meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. mehr


22.03.2012 Donnerstag

DLRG-Report: 410 Menschen ertranken 2011 in Deutschland


Unbewachte Binnenge- wässer sind Gefahrenquelle Nummer 1 Hannover/Bad Nenndorf: Im vergangenen Jahr sind 410 Menschen in deutschen Gewässern ertrunken. 343 Männer, Frauen und Kinder verloren in Flüssen, Seen und Kanälen ihr Leben. „Binnengewässer sind nach wie vor die gefährlichsten Badegebiete. Nur wenige mehr


15.03.2012 Donnerstag

Kraftfahrerschulung der DLRG


Am letzten Samstag fand eine gemeinsame Fahrerschulung der Berliner Katastrophenschutzeinheiten zusammen mit Helferinnen und Helfern aus Potsdam und dem Landkreis Oberhavel statt:
Bereits am frühen Morgen traf man sich an den Garagen des Berliner Katastrophenschutzes in Berlin-Spandau, um dann gemeinsam zur Feuerwehrschule nach Berlin-Schulzendorf zu fahren. Nach einer theoretischen Unterweisung zum Thema "Fahren mit Sonderrechten" wurden viele praktische Fahrübungen - wie z.B. das Fahren mit Anhänger - auf dem Gelände der Feuerwehrschule durchgeführt.  Besonderes Highlight war eine Feuerlöschübung zusammen mit einem Ausbilder der Berliner Feuerwehr:
Es wurde der richtige Umgang mit dem Feuerlöscher und das Ablöschen einer brennenden Person geübt. Insgesamt waren rund ehrenamtliche 50 Helferinnen und Helfer der DLRG in diese Übung mit eingebunden, die sich schon jetzt auf die nächste Fahrerschulung freuen.   Hier erfahren Sie mehr über die... mehr


08.03.2012 Donnerstag

Der DLRG Tauchturm bei Planet Wissen


Planet Wissen zeigt am 23.03. eine Sendung zum Thema Abtauchen – Geheimnisse der Unterwasserwelt. Dort wird auch ein Bericht aus dem DLRG Tauchturm gezeigt, den Sie sich hier anschauen können. mehr


19.02.2012 Sonntag

Ins Eis eingebrochen


Eisrettungsübung der DLRG-Berlin:
In den Morgenstunden des 19.02.2012 betrat eine junge Frau die noch geschlossene Eisfläche der Scharfen Lanke. Nach weniger als 10m konnte die  Eisdecke sie jedoch nicht mehr tragen und sie brach in die eiskalte Havel ein. Schnell eilten Ihr Rettungsschwimmer der DLRG in Überlebensanzügen zur Hilfe, denn dieser Vorfall ereignete sich im Rahmen einer Eisrettungsübung der DLRG Berlin. Dabei wurden verschiedene Rettungsmittel und -geräte ausprobiert und damit die Rettung aus dem Eis geübt. Ohne Überlebensanzug ist ein Eisspaziergang jetzt lebensgefährlich, die schwere, nasse Winterbekleidung und das eiskalte Wasser, das den Körper in wenigen Minuten völlig unbeweglich macht, machen eine Selbstrettung fast unmöglich. Sollten Sie jetzt Zeuge von einem solchen Notfall werden,... mehr


29.01.2012 Sonntag

Die DLRG warnt: Die Eisflächen nicht betreten - Lebensgefahr !!


Die Berliner Eisflächen sind noch nicht zu betreten. Die Eisdicke reicht nicht aus, um Menschen zu tragen. Trotz der anhaltenden Kälte ist die Eisdicke erst 3 - 4 cm, insbesondere in fließenden Gewässern ist dieses noch erheblich dünner.

Damit Menschen sicher auf Eis können, ist eine Eisdicke von ca. 15 cm notwendig.

Wenn ein Eisunfall bemerkt wird, sofort einen Noruf über die Rufnummer 112 absetzten. Dann erst versuchen die eingebrochene Person, auf dem Bauch liegend, mit Hilfe von Leitern oder Seilen, zu erreichen. Niemals direkt zum Verunfallten hinlaufen? Es besteht Lebensgefahr für den Retter. Hier finden Sie die Eisregeln der DLRG Hier finden Sie Empfehlungen der Berliner Wasserschutzpolizei mehr


29.12.2011 Donnerstag

Schlimmer Bootsunfall auf der "Großen Breite"


Gegen 12:30 Uhr kenterte ein mit zwei Personen besetztes kleines Paddelboot, aufgrund der Wetterlage, im Bereich der "Großen Breite" auf der Unterhavel.

Die Havel hat zur Zeit eine Wassertemperatur von ca. 4 Grad. Alleine konnten sich die beiden Paddler nicht retten und riefen um Hilfe. Surfer, die in der Nähe waren, hörten die Rufe und brachten die Paddler an Land.

Trotz der Hilfe der Surfer, waren die Paddler ca. 30 Minuten im Wasser und waren so stark unterkühlt, dass bei einem die Vitalfunktionen aussetzen und dieser von den eintreffenden Helfern der Feuerwehr der DLRG reanimiert werden musste. Beide Paddler wurden mit der Feuerwehr ins Krankenhaus verbracht.

Die DLRG warnt, bei diesen Wetterlagen im Winter auf das Wasser u gehen. Bei Wassertemperaturen nahe dem... mehr


25.11.2011 Freitag

Berliner Arzt mit dem NIVEA Preis für Lebensretter ausgezeichnet


Wir freuen uns, dass die Jury dem Vorschlag des DLRG Landesverbandes Berlin gefolgt ist, und den Berliner Hals-Nasen-Ohrenarzt -Dr. Nils Leege- mit dem NIVEA Preis für Lebensretter 2011 in der Kategorie Soforthilfe für DLRG Nichtmitglieder ausgezeichnet hat:  10. April 2011: Der 46-jährige Familienvater Dr. Nils Leege war mit seiner Familie auf einem Ausflugsdampfer unterwegs, als er im Regierungsviertel einen kleinen Jungen alleine am Ufer sah, der plötzlich ins Wasser fiel. Da überlegte er nicht lange, zog Schuhe und Jacke aus und sprang hinterher, um den Jungen zu retten. Mit seinem Sprung vom fast drei Meter hohen Deck in die Spree brachte er sich selber in Lebensgefahr, doch es war für ihn „selbstverständlich, so zu handeln“. Die Preisverleihung fand am letzten Freitag im... mehr


21.11.2011 Montag

Druckkammer jetzt auch bei der GTÜM gelistet


Zu unserer Tauchturmanlage - dem Tauchturm Berlin - gehört auch eine Behandlungskammer für Tauchunfälle. Diese Behandlungskammer wurde jetzt durch die Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM)  als Druckkammer für die Behandlung von Tauchunfällen gelistet. Die GTÜM ist eine Vereinigung von Ärzten, die auf dem Gebiet der Tauch-, Überdruckmedizin zusammenarbeiten und forschen. Sie erstellen u.a. Richtlinien für die Behandlung von Tauchunfällen und bilden Ärzte und Fachpersonal aus.   Hier erfahren Sie mehr über die Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin. Hier erfahren Sie mehr über den DLRG Tauchturm Berlin Hier können Sie sich die aktuelle Ausgabe der Verbandszeitschrift der GTÜM - CAISSON - herunterladen (nicht nur für den tauchenden Mediziner... mehr


26.09.2011 Montag

Die DLRG-Berlin freut sich über zwölf neue Einsatztaucher


Im letzten Bericht im März diesen Jahres zum Einsatztaucherkurs 2010/2011 war die Hallenausbildung beinahe abgeschlossen. Nach Ostern und im ganzen Mai wurde die neuen Taucher im Freiwasser auf echte Einsätze vorbereitet. Sie haben gelernt bei Null-Sicht nach kleinen Gegenständen wie Schlüssel, aber auch nach großen Dingen zu suchen. Schließlich ist ein Kernauftrag der Einsatztaucher untergegangene Schwimmer schnell wieder zu finden. Weiterhin haben sie gelernt einfache Arbeiten Unterwasser zu verrichten, wie zum Beispiel Sägen, Schrauben und Heben.

Nach dem Freiwasser Ausbildungsblock bekamen die neuen Taucher, wenn sie genügend Stunden mit Lehrtauchern tauchten, die Freigabe, um im Rahmen des normalen Wasserrettungsdienstes mit den fertigen Tauchern als zusätzlicher Taucher im... mehr


04.09.2011 Sonntag

Tegeler See: DLRG Arzt rettet ein fünfjähriges Kind vor dem Ertrinken


Tegeler See: DLRG Arzt rettet ein fünfjähriges Kind vor dem Ertrinken

Unbemerkt rutschte das Kind aus diesem Schwimmreifen und drohte zu ertrinken. Glücklicherweise wurde diese Situation von der Wasserrettungsstation beobachtet. Unser DLRG Arzt - Dr. Ingmar Wolf rannte zum Wasser, schwamm zum Kind und rettete es.

Das Kind ist wohl auf und konnte nach einer kurzen Behandlung den Eltern übergeben werden.

Dieses war die 21 Lebensrettung in dieser Saison durch die DLRG an und in den Berliner Gewässern.  
  mehr


22.08.2011 Montag

Die DLRG Berlin in den Medien


Der Rundfunk Berlin Brandenburg(RBB) hat am 22.08.2011 live aus dem Siegfried John Haus der DLRG-Berlin berichtet. Neben der Tätigkeiten unserer DLRG Einsatztaucher wird auch der DLRG Tauchturm Berlin gezeigt:

Hier können Sie sich den Bericht auf der Internetseite des RBB anschauen:
http://www.rbb-online.de/zibb/archiv/index.media.!etc!medialib!rbb!rbb!zibb!zibb_20110822_tauchen.html   Hier erfahren Sie mehr über den DLRG Tauchturm Berlin Hier erfahren Sie mehr über das Einsatztauchen bei der DLRG-Berlin mehr


15.08.2011 Montag

Die DLRG-Berlin in den Medien


Ein Bericht über den DLRG Tauchturm Berlin beim RBB in der Sendung "kurz vor 5" mehr


10.08.2011 Mittwoch

Pelikan 1 - Das Einsatzleitboot der DLRG-Berlin an Land


Beim unserem Boot Pelikan 1 handelt es sich um eine Skilso 33 (10,33m lang) mit einer 260 PS Dieselmaschine. Es verfügt über eine starre Welle und ein Bugstrahlruder. Die Aufgaben dieses Bootes sind:

  1. mobile Leitstelle bei Sonderveranstaltungen und größeren Einsätzen
  2. Arbeitsplattform bei größeren Einsätzen (Hebekissen, etc.)
  3. Aufwärmstützpunkt bei Regatten zu kalten Jahreszeiten. Dieses wird die eingebaute Heizung ermöglicht, die die geschlossene Kajüte erwärmt.
Das Boot ist auf den Namen unseres langjähringen Präsidenten und Technischen Leiter Herbert Stahr getauft und wurde vor rund 10 Jahren in Dienst gestellt. Jetzt ist dringend eine Überholung der Unterwasserschiffes erforderlich, und die DLRG konnte das Boot kostenlos bei der Firma Angermann an Land... mehr


05.08.2011 Freitag

Rescue Camp 2011 - Tag 4


Heute heißt es schneller frühstücken und fix die Sachen packen, denn es geht auf die Oberhavel. Um diese zu erreichen müssen die Boote durch die Schleuse Spandau. Auf dem Weg zur Schleuse wurden mit den Teilnehmern die wichtigsten Knoten geübt, die im Bootswesen verwendet werden. Antonia erzählte, dass sie segelt und daher einige dieser Knoten bereits kenne. An der Schleuse Spandau angekommen begann eine spontane Wasserschlacht. Einige Boote beschossen sich untereinander mit Wasser aus Bechern. Alle hatten ihren Spaß und so verging die Wartezeit auf den Schleusengang im Nu. Auf der Station Forsthaus angekommen ging es direkt ins Wasser. Streckentauchen sollte geübt werden und es wurde das Retten mittels Gurtretter erklärt. Die Betreuung hatte dann ein wirklich schönes... mehr


04.08.2011 Donnerstag

Rescue Camp 2011 - Tag 3


Der Morgen des dritten Tages im Rescue Camp 2011 begann traditionell mit Frühsport und Schwimmen. Inzwischen hat sich die Gruppe daran gewöhnt und man sieht fast wache und gut gelaunte Kursisten. Antonia steigt wie immer lächelnd ins Wasser und sagt: „Bei dem schönen Wetter geht das locker.“ Vormittags wird draußen bei satten 24 Grad und Sonnenschein die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) und das Verbinden von Wunden geübt. Wichtig ist, dass die Kursisten ihre Scheu verlieren und im Notfall schnell helfen können. Die HLW ist hierbei eine der wichtigsten Grundlagen. Parallel werden alle Arten von Verbänden behandelt. Um das Gelernte gleich umzusetzen darf jeder seinem Nachbarn einen Verband anlegen. Die weiblichen Teilnehmer entdecken hierbei eine ganz neue Mode und ersetzen die... mehr


02.08.2011 Dienstag

Rescue Camp 2011 - Tag 2


Der zweite Tag im Camp beginnt um 7:30 Uhr. Das Wetter wird besser, bis zu 23 Grad werden erwartet. In den Schulferien früh aufstehen? Ok, aber um diese Uhrzeit in 19 Grad kaltes Wasser steigen und los schwimmen? Klar geht das! „Das Wasser könntet Ihr auch mal wärmer drehen“, meint Mandy lachend. Nach dem schwimmen direkt duschen, umziehen und das Frühstück genießen. Nach dem Frühstück wird den Teilnehmern das Aufgabengebiet des Einsatztauchers vorgestellt. Bei einer Vorführung im Hafenbecken wird demonstriert wie der Leinenführer an Land und der Einsatztaucher im Wasser über die Tauchleine kommunizieren. Da heute Abend alle auf den Rettungsbooten mitfahren sollen folgt ein Theorieblock über das Verhalten auf eben diesen. Die darauf folgende Erste Hilfe Einheit kann bei dem... mehr


01.08.2011 Montag

Rescue Camp 2011 - Tag 1


Das diesjährige Rescue Camp startet mit 26 Teilnehmern; in der Zeit vom 31.7 bis 7.8.2011 werden die Jungen und Mädchen zu Rettungsschwimmern ausgebildet. Der Sonntag beginnt leicht verregnet und bewölkt. Nach und nach treffen die ersten Kursisten ein. Nach dem Erhalt eines T-Shirts, Basecaps und Button mit dem Namen kann es direkt los gehen. Die Erwartungen was nun kommt sind gemischt. Maurice freut sich auf die Woche und hofft auf gutes Wetter. Ole dagegen ist das Wetter egal: „Hauptsache ich habe viel Spaß!“ Bei einem kleinen Spielchen lernen sich die Kursisten und Ausbilder kennen. Die Zimmer werden bezogen; die Mädchen schlafen im F Deck die Jungen im G Deck der Zentralstation des Landesverbands Berlin. Das Beziehen der Betten stellt für den einen oder anderen gleich... mehr


31.07.2011 Sonntag

Vorsicht beim Baden in Flüssen und Seen


In Berlin haben die Sommerferien begonnen. Viele Menschen zieht es dann wieder an die Strände unserer Flüsse und Seen oder in die Schwimmbäder.
Das Schwimmen ist nach wie vor eine der beliebtesten Freizeitsportarten. Doch Vorsicht: Wasser ist tückisch und birgt viele Gefahren. Aus diesem Grund rät die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) allen Wasserratten und Wassersportlern zur Vorsicht im und am Wasser. Die meisten tödlichen Unfälle ereignen sich an zumeist unbewachten Seen und Flüssen. „Allein im vergangenen Jahr sind in Binnengewässern 340 Menschen ums Leben gekommen. Das Risiko, dort zu ertrinken ist um ein Vielfaches höher, als an von Rettungsschwimmern bewachten Badestellen“, warnt DLRG-Generalsekretär Ludger Schulte-Hülsmann. Nach Angaben der DLRG sind 80% aller tödlichen Badeunfälle vermeidbar. Leichtsinn, Übermut, schlechte Schwimmfähigkeit, Selbstüberschätzung und Unkenntnis über mögliche Gefahren... mehr


04.07.2011 Montag

Jugendliche werden in der Berliner Havel zu Rettungsschwimmern ausgebildet


Ein Erfolgsmodell geht weiter – schon zum sechsten Mal veranstaltet die DLRG Berlin eine Rettungsschwimmerausbildung im Freiwasser. Vom 31.07. – 06.08.2011 werden Jugendliche im Alter von 13 – 16 Jahren zu Rettungsschwimmern und Ersthelfern ausgebildet.

Alle notwendigen Übungen die sonst in der warmen Schwimmhalle absolviert werden, müssen nun unter erschwerten Bedingungen im Freiwasser durchgeführt werden. Rettungsübungen finden unter realen Bedingungen am Strand statt. Die Teilnehmer des RESCUE CAMPS haben die Möglichkeiten Rettungsmittel zu testen und die Seemannschaft auf einem Rettungsboot zu erlernen. Natürlich kommen in der Woche Spaß und Spiel auch nicht zu kurz.

Aus der Not heraus, zu wenig ehrenamtliche Rettungsschwimmer zu haben, wurde 2004 erstmalig ein RESCUE CAMP in... mehr


04.07.2011 Montag

Alarm für die DLRG Einsatzkräfte der Oberhavel


Gestern gegen 13:00 Uhr ist ein Wassersportler in einer Steganlage in Hakenfelde ins Wasser gefallen und konnte sich selbst nicht mehr helfen. Alarmierte Rettungsschwimmer der DLRG hielten ihn über Wasser und konnten ihn zusammen mit Kräften der Berliner Feuerwehr aus dem Spandauer See retten. Der stark entkräfte Mann wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. mehr


21.06.2011 Dienstag

27 Personen mussten aus den Fluten gerettet werden - davon vier Ruderer in Lebensgefahr -


Großes Glück hatten die Schüler einer Gruppe Ruderer, die auf einer Wanderfahrt auf der Havel waren!
Fünf Ruderboote gerieten am letzten Sonntag um ca. 15:30 Uhr auf der Unterhavel Höhe „Breite Horn“ mit ca. 24 Schülern in Seenot und kenterten. Die Personen fielen ins Wasser. Außer vier Personen konnten sich alle Anderen selbst an Land retten. Diese Boote versanken bis zur oberen Bootskante im Wasser.

Die Retter der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes retteten vier Schüler bei Windgeschwindigkeiten um 70 km/h mit Böen bis Windstärke Bft 8 und hohen Wellen vor dem Untergehen. Die Ruderboote wurden an Land gebracht.

Dafür waren Boote der Wasserwacht und der DLRG mit Ärzten, die Feuerwehr und die Polizei zur Unfallstelle geeilt.

Die Verunfallten wurden in zwei Verletztensammelstellen von Helfern der Wasserwacht und der DLRG versorgt. Es mussten kleinere Verletzungen,... mehr


13.06.2011 Montag

Junger Mann von DLRG-Rettungsschwimmerin vor dem sicheren Tod gerettet!


Am Pfingstsonntag in den frühen Morgenstunden konnte erneut ein Menschenleben gerettet werden.
Ein junger Mann versuchte die Scharfe Lanke in Spandau mit einem kleinen Beiboot zu überqueren. Er hatte gefeiert und war dann zu der verhängnisvollen Bootstour aufgebrochen. Ungefähr in der Mitte des Gewässers kenterte er. Er versuchte noch wieder in das Boot zu gelangen, was ihm aber nicht gelang. Das Boot versank. Seine einzige Chance war, sich schwimmend ans Ufer zu bewegen. Als er bemerkte, dass seine Kräfte schwanden, rief er laut um Hilfe.
Das hörten die Einsatzkräfte der DLRG-Rettungswache am Pichelssee. Aus dem Schlaf gerissen, reagierten sie blitzschnell. Sie sprangen aus Ihren Kojen. Ein Rettungsbrett wurde ins Wasser gelassen; die Boote wurden mit Rettungsschwimmern und Tauchern zum Einsatz gebracht.

Der junge Mann schaffte es noch sich an ein in einer... mehr


11.06.2011 Samstag

Einsatznummer 607: Lebensrettung beim Karneval der Kulturen


DLRG Rettungsschwimmer retten beim Karneval der Kulturen jungen Mann vor dem Ertrinken!
Der Karneval der Kulturen ist eine multikulturelle Großveranstaltung. Diese wird seit Jahren über das Pfingstwochenende in Berlin-Kreuzberg gefeiert. Rund eine Million Berlinerinnen und Berliner sowie Gäste unserer Stadt besuchen den Karnevalsumzug am Pfingstsonntag und das über vier Tage dauernde Straßenfest.
Da das Veranstaltungsgelände direkt an den Landwehrkanal grenzt und auch auf mehreren Brücken tausende Menschen feiern, wurde vom Veranstalter vorausschauend die DLRG-Berlin mit der Absicherung der Wasserflächen beauftragt. Für diesen Einsatz werden von der DLRG  in Berlin-Kreuzberg zwei Motorrettungsboote und ein Einsatztauchertrupp vorgehalten.
Wie wichtig die Anwesenheit der ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der DLRG beim Karneval der Kulturen ist, hat sich gestern... mehr


05.06.2011 Sonntag

Die DLRG freut sich über eine neue Wasserrettungsstation am Kleinen Wannsee


Schon Kaiser Wilhelm II nutze die Stelle am Kleinen Wannsee um seine Boote zu besteigen und die Berliner Gewässer zu befahren. Seit 1952 nutzt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG diese Stelle für eine Wasserrettungsstation, die die den Kleinen Wannsee und den Großen Wannsee überwacht. Vor zweieinhalb Jahren wurde die fast 60 Jahre alte Holzhütte abgerissen und Dank der Finanzierung über Mittel der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin eine neue Station errichtet. Betreut wird diese Wasserrettungsstation seit 1965 von der DLRG Neukölln. Von der Station werden jedes Jahr über 100 Einsätze auf den Berliner Gewässern gefahren. Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit, konnte die neue Station nun von der Justizsenatoren Frau von der Aue und der neuen DLRG Präsidenten Frau... mehr


05.06.2011 Sonntag

Suche nach einem vermissten Schwimmer


Tausende Berlinerinnen und Berliner nutzten heute das schöne Wetter zum Baden und Erholen an Berlins Stränden. Viele Badestellen werden an den Wochenenden durch die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der DLRG betreut. Gegen 18:00 Uhr wurde unweit der DLRG Wasserrettungsstation Bürgerablage ein Schwimmer vermisst. Sofort rückte die DLRG mit sechs Motorretungsbooten aus, um nach dem vermissten Schwimmer zu suchen. Zahlreiche DLRG Rettungschwimmerinnen und Rettungsschwimmer suchten zusammen mit vier Einsatztauchern das Wasser vor der ehemaligen West-Berliner Exklave Erlengrund ab. Parallel wurde eine Suche an Land durchgeführt. Glücklicherweise konnte nach rund einer 1/4 Stunde die vermisste Person an Land gefunden werden. Außerdem wurden heute für kurze Zeit ein... mehr


16.05.2011 Montag

Bootsführerausbildung bei der DLRG


Die DLRG-Berlin setzt von ihren 26 Wasserrettungsstationen mehr als 40 Motorrettungsboote ein. Mit diesen Booten können unsere Helferinnen und Helfer in Not geratenden Wassersportlern und Badenden schnell und professionell helfen. Daher werden bei der DLRG-Berlin jedes Jahr Rettungsschwimmer zu Bootsführern ausgebildet. Doch um ein Sportboot fahren zu dürfen, ist es erforderlich, einen Führerschein zu erwerben - das gilt auch für das Fahren mit einem Motorrettungsboot. Neben den allgemeinen Kenntnissen der gültigen gesetzlichen Regelungen und den Kenntnissen im Umgang mit einem Sportboot, muss der Bootsführer der DLRG auch wissen, welche Maßnahmen in einer Notlage oder einem Unfall auf dem Wasser anzuwenden und durchzuführen sind. Daher wurde am letzten Samstag von 11:00... mehr


11.05.2011 Mittwoch

"BIG 25" - Straßenlauf -


Einsatz für die Einheiten des KatS im Olympiastadion am Sonntag, den 8.Mai 2011.
Für den BIG-Straßenlauf über 25 Kilometer, der vom Olympiastadion bis zum Brandenburger Tor verlief, stellte der Katastrophenschutz für die ca. 10.000 Läufer Duschzelte auf.

Zehn Kameraden vom Katastrophenschutz trafen sich um 7:00 Uhr abfahrtbereit an den Garagen und fuhren zum Olympiastadion. Dort wurde für die Läufer der Veranstaltung je ein Duschzelt für die weiblichen und männlichen Läufer aufgebaut. Der Duschbeginn war um 10:30 Uhr und endete um 14:30 Uhr.

Danach begann der Abbau und die Heimfahrt zu der Unterkunft. Um 18:00 Uhr war der Einsatz für die Kameraden beendet.

Michael Walter
Hier erfahren Sie mehr über die Katastrophenschutzeinheiten der DLRG-Berlin. mehr


26.04.2011 Dienstag

Wasserfall im DLRG Tauchturm Berlin


Die DLRG Berlin betreibt seit 1973 den DLRG Tauchturm Berlin. Dort werden Tauchunfälle behandelt und Taucherinnen und Taucher können dort unter sicheren Bedingungen Tauchgänge bis zu 50 m Tiefe absolvieren. In regelmäßigen Abständen wird eine Grundreinigung unseres DLRG Tauchturmes durchgeführt. Daher wurde in der letzten Woche das Wasser aus dem 8 Meter hohen Tauchturm Berlin abgelassen. Bei dieser Gelegenheit wurden diesmal auch die Opferanoden ausgetauscht. Das eine Bild zeigt deutlich wie sich die Opferanoden für den Tauchturm "geopfert" haben. Seitdem diese eingebaut wurden, hat die Korrosion am Stahlkörper des Tauchturms deutlich abgenommen. Heute wurde der Tauchturm wieder mit 31.000 l Leitungswasser gefüllt. Obwohl das Füllen einem kleinen Wasserfall gleicht,... mehr


20.04.2011 Mittwoch

DLRG: Eltern unterschätzen die Gefahren von Gartenteichen


Mit dem schönen Wetter hat jetzt die Gartensaison begonnen. In vielen Gärten bildet ein Teich den Mittelpunkt der Anlage, in anderen lädt ein Swimmingpool zum Baden ein. Teiche und Pools können aber zur Kinderfalle werden. mehr


08.01.2011 Samstag

Fortbildung der Druckkammerfahrer der Tauchturmanlage


Jährlich nutzen hunderte Sporttaucherinnen und Sporttaucher unsere Tauchturmanlage, den DLRG Tauchturm Berlin, und können dort Tauchgänge bis zu 50 Meter Wassertiefe erleben.
Neben den Sporttauchern führen auch viele Polizei-, Feuerwehr-, und Einsatztaucher der DLRG und der Wasserwacht ihre Übungen in unserem Tauchturm durch. Einer der größten Nutzer der Tauchturmanlage sind die Polizeitaucher der Berliner und Brandenburger Polizei und der Bundespolizei. Daher verfügen diese auch über eigene Bediener unserer Druckkammeranlage. Um für den Notfall gut vorbereitet zu sein, haben am letzten Wochenende die Druckkammerfahrer der Polizei und der DLRG eine gemeinsame Notfallschulung durchgeführt: Rund 30 Druckkammerfahrer wurden von unserem Druckkammerarzt Dr. Lutz Hock in einem... mehr


14.12.2010 Dienstag

Ausbildung von Druckkammerfahrer/-innen für den Tauchturm Berlin


Die DLRG Berlin betreibt mit ihrer Bundeslehr- und Forschungsstätte eine weltweit einmalige Tauchturmanlage - den Tauchturm Berlin. Zu Verstärkung unsere Druckkammerteams wird die DLRG Berlin in diesem Jahr weitere Druckkammerfahrer/-innen ausbilden. Die Ausbildung unserer neuen Druckkammerfahrer/-innen findet voraussichtlich gemeinsam mit Taucher/-innen der Berliner Polizei und der Bundespolizei statt. Sicherlich wird dort auch die Gelegenheit bestehen, sich über das Tauchen bei Polizei und DLRG auszutauschen. An dem Lehrgang interessierte Einsatztaucher/-innen melden sich bitte bis zum 15.01.2011 bei Heidi Kühn telefonisch unter 030 362095-40 oder per E-Mail an. Die Ausbildung wird praxisorientiert ausgerichtet sein. Den genauen Termin für die Fortbildung vereinbaren wir... mehr


02.12.2010 Donnerstag

Filmaufnahmen an unserer Tauchturmanlage


Bei einer Produktion für einen großen deutschen Fernsehsender soll unter anderem gezeigt werden wie sich zunehmender Wasserdruck auf das Volumen der menschlichen Lunge auswirkt. Daher wurde von einem Kamerateam der DLRG Tauchturm Berlin besucht. Bei den Dreharbeiten wurden in unserer Druckkammer Luftballons -stellvertretend für die menschliche Lunge- auf unterschiedliche Tauchtiefen "gedrückt". In einem ersten Schritt auf eine Wassertiefe von 20 Metern und zum Schluß sogar auf eine Tiefe von 145 Metern. Die Größenveränderung sind auf den Bildern deutlich erkennbar: --> ein Luftballon mit einem Volumen von 10 Litern an der Wasseroberfläche hat in einer Wassertiefe von 20 Metern nur noch ein Volumen von 3 1/3 Litern. Wer selbt einmal nachrechnen möchte, wie sich die... mehr


13.08.2010 Freitag

Rescue Camp in Bild und Ton - Tag 5


Endlich: Die Videozusammenfassung von Tag 5 im Rescue Camp ist online. mehr


13.08.2010 Freitag

Rescue Camp in Bild und Ton: Tag 6


Endlich: Die Videozusammenfassung von Tag 6 ist online. mehr


13.08.2010 Freitag

Rescue Camp in Bild und Ton: Tag 6


Endlich: Die Videozusammenfassung von Tag 6 ist online. mehr


12.08.2010 Donnerstag

Tag 6&7: Der Abschied


Nach der überstandenen Prüfung können die Teilnehmer noch Wasserrettungsdienstluft schnuppern und so beginnt der Ausklang des Rescue Camp 2010.
Heute ist der letzte Tag im Rescue Camp. Nach dem Frühstück ist Packen angesagt und nach einer letzten Badeparty im Hafenbecken kündigen sich auch bereits die Eltern zur Abholung an. Gestern konnten die frisch gebackenen Rettungsschwimmer noch einmal Wasserrettungsdienstluft schnuppern. So wurde zum Beispiel die Wasserrettungsstation in der Lieper Bucht besucht und an der Station „Großes Fenster“ wurde eine Tauchkette geübt. Außerdem werden die Jugendlichen auf eine Streifenfahrt mitgenommen. Wieder zurück auf der Zentralstation gab es, quasi als Vorspeise, Stockbrot, welches über dem Lagerfeuer selber zubereitet werden musste. Anschließend wurde gegrillt. Das war aber noch nicht der letzte Programmpunkt für diesen letzten Abend im Rescue Camp. Auf ging es zur Nachtwanderung;... mehr


07.08.2010 Samstag

Rescue Camp 2010 - Jetzt auch bei Facebook


Fotos, Berichte und Videos des Rescue Camps sind auch bei Facebook abrufbar.
Um die multimediale Aufarbeitung des Rescue Camps komplett zu machen, sind wir auch bei Facebook aktiv. Hier gibt es vorallem viele Fotos vom Camp. Komm vorbei und werde Fan. Kommentare sind erwünscht. Die Seiten sind auch einsehbar, wenn man nicht bei Facebook angemeldet ist. Schau auf:  http://www.facebook.com/pages/DLRG-Jugend-Tempelhof/112285862143893 http://www.facebook.com/group.php?gid=138331936207362   mehr


06.08.2010 Freitag

Rescue Camp in Bild und Ton - Tag 4: Einsatzübung


Teil des Rescue Camps ist eine Einsatzübung bei der die angehenden Rettungsschwimmer das Erlernte anwenden müssen. Hier das Video der Übung. mehr


06.08.2010 Freitag

Tag 5: Prüfungsangst und Badespaß


Heute findet die Prüfung des Rettungsschwimmer Bronze statt.
Heute wird es ernst, denn heute findet die theoretische und praktische Prüfung statt. Geprüft werden die stabile Seitenlage, HLW, Tieftauchen, Kombinierte Übung, sowie die Befreiungsgriffe und es erfolgt auch eine schriftliche Prüfung. „Das mit der Theorie ist kein Problem“, meinen die Teilnehmerinnen Laura und Antonia. „Nur das Schleppen macht mir Sorgen. Wir mussten beim Üben die Ausbilder ziehen und schieben, das war teilweise gar nicht so einfach“, erzählt Antonia. Aber es hilft nichts. Nach dem Frühstück wird es ernst. Zunächst wird die Theorie geprüft und nach dem Mittagessen wird die Praxis abgenommen. Ob sich die Aufregung gelohnt hat? „Nö, die Theorie lief super und die Praxis war ruck-zuck erledigt.“ So muss es wohl auch den anderen gegangen sein, denn alle Teilnehmer... mehr


05.08.2010 Donnerstag

Tag 4: EINSATZ!!!


Rescue Camp in Bild und Ton - Tag 4: Teil des DLRG Rescue Camp 2010 ist auch eine Einsatzübung bei der die Teilnehmer das Gelernte anwenden müssen.
„Wir machen heute noch eine Nachtbootsfahrt“, kündigt Ausbilderin Monika beim Abendessen an. Ein Vorschlag den die Teilnehmer freudig aufnehmen. Was nach einer harmlosen Ausflugsfahrt klingt, hat allerdings einen ganz anderen Hintergrund. Kaum haben die fünf Motorrettungsboote Schildhorn erreicht klingt der Funk: „Pelikan 3 mit Alarm kommen!“ Einsatzort ist die Wasserrettungsstation Grunewaldturm. Nur wenige Momente später wird ein weiteres Motorrettungsboot alarmiert und schließlich die kompletten Mannschaften zur Verstärkung gerufen. Die Lage ist nach wie vor unklar. Nach und nach treffen die Boote an der Wasserrettungsstation ein. Ersthelfer sind gefragt. In Null-Komma-Nix finden sich die angehenden Rettungsschwimmer mit Erste-Hilfe-Kästen und Decken bewaffnet auf dem Strand... mehr


04.08.2010 Mittwoch

Tag 2 – Regen, Regen, Regen


Tag 2 im Rescue Camp 2010 und das Wetter ist leider nicht das beste.
Julien ist 14 Jahre alt und hat vom Rescue Camp aus der Zeitung erfahren. „Ich schwimme und tauche gerne, da dachte ich das ist eine gute Sache“, erzählt er mir. Bisher hat das Camp seine Erwartungen sogar übertroffen. „Das Bootfahren ist einfach klasse“, meint er. Heute ist Tag 2 des Rescue Camps und leider nicht das beste Wetter. Für den Frühsport ist das allerdings noch nicht relevant, denn da geht es so oder so ins Wasser. 200 Meter stehen auf dem Programm. Danach sind alle frisch und munter und es kann mit dem Frühstück weitergehen. Kaum hat der letzte das A-Deck betreten prasselt der Regen auf das Dach und das ändert sich auch den Vormittag nicht mehr. Was wäre das Ausbilderteam, wenn sie nicht auch dafür eine Lösung fänden. Kurz um stehen die Herz-Lungen-Widerbelebung, die... mehr


04.08.2010 Mittwoch

Rescue Camp in Bild und Ton: Herz-Lungen-Widerbelebung


Das Video der Herz-Lungen-Widerbelebung ist online. mehr


04.08.2010 Mittwoch

Rescue Camp in Bild und Ton: Einsatz Person im Wasser


Während des Rescue Camps wurde das Einsatzstichwort "Person im Wasser ausgelöst". Hier könnt ihr sehen, was auf der Zentralstation bei diesem Stichwort passiert. mehr


04.08.2010 Mittwoch

Rescue Camp in Bild und Ton - Tag 3: Ausflug zur Oberhavel


Den dritten Tag haben die Rescue Camp Teilnehmer auf der Oberhavel verbracht. Nach einer Stunde Fahrt, inklusive Schleusengang konnte doch das Streckentauchen und die Herz-Lungen-Widerbelebung trainiert werden. Natürlich war auch ausreichend Zeit fürs Planschen. Den Ausflug haben alle angehenden Rettungsschwimmer sehr genossen. Nicht zuletzt wegen des guten Wetters. mehr


03.08.2010 Dienstag

Tag 1: Erwartungen


Erster Ausbildungstag im Rescue Camp 2010.
Gestern noch heiß erwartet, ist es heute schon Thema, zumindest in der Theorie – das Bootfahren. Nach einer unruhigen ersten Nacht, kommen die angehenden Rettungsschwimmer erstaunlich gut aus dem Bett, überleben den Frühsport und stürmen das Frühstücksbuffet. Anschließend steht „Bootsmannschaft“ auf dem Lehrplan; im Hörsaal versteht sich. Da Theorie bekanntermaßen nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen Jugendlicher gehört, schließt sich die Praxis direkt an. „Orts- und Gewässerkunde“ heißt  der Ausbildungsteil, bei dem die Teilnehmer auf fünf Motorrettungsboote verteilt, die Unterhavel erkunden. Nach dem, hundertfach gelobten, Mittagessen ist es ENDLICH Zeit fürs Nass. Neben einer Überprüfung der Schwimmfähigkeit werden Schieben-Ziehen und die Befreiungsgriffe trainiert.... mehr


03.08.2010 Dienstag

Tag 1: Erwartungen


Erster Ausbildungstag im Rescue Camp 2010.
Gestern noch heiß erwartet, ist es heute schon Thema, zumindest in der Theorie – das Bootfahren. Nach einer unruhigen ersten Nacht, kommen die angehenden Rettungsschwimmer erstaunlich gut aus dem Bett, überleben den Frühsport und stürmen das Frühstücksbuffet. Anschließend steht „Bootsmannschaft“ auf dem Lehrplan; im Hörsaal versteht sich. Da Theorie bekanntermaßen nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen Jugendlicher gehört, schließt sich die Praxis direkt an. „Orts- und Gewässerkunde“ heißt  der Ausbildungsteil, bei dem die Teilnehmer auf fünf Motorrettungsboote verteilt, die Unterhavel erkunden. Nach dem, hundertfach gelobten, Mittagessen ist es ENDLICH Zeit fürs Nass. Neben einer Überprüfung der Schwimmfähigkeit werden Schieben-Ziehen und die Befreiungsgriffe trainiert.... mehr


01.08.2010 Sonntag

Tag 0: Das Abenteuer beginnt


26 Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren nehmen am diesjährigen Rescue Camp teil.
„So richtig, weiß ich nicht was auf mich zukommt“, erzählt mir Flo, 16 Jahre. „Mich interessiert die Erste Hilfe Ausbildung und außerdem ist das echt mal was anderes als nur zu Hause zu sitzen.“ Flo ist einer der 26 Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren die sich im A-Deck der Zentralstation der DLRG Berlin versammelt haben und von Betreuer Thomas willkommen geheißen werden.  
Für sie beginnt heute das Abenteuer Rescue Camp. Eine Woche werden sie hier verbringen und neben einer Rettungsschwimm- und Erste-Hilfe-Ausbildung auch jede Menge Spaß haben; so zumindest steht es in der Ausschreibung für das Rescue Camp 2010.
Gerade erst angekommen haben die wenigsten Teilnehmer eine Ahnung, was genau auf sie zu kommt. „Cool wäre es, wenn wir mit den Booten fahren können“, meint Flo.... mehr


25.04.2010 Sonntag

Übungsalarm für den ABC-Dienst


Am Sonnabend den 24.April löste die Berliner Feuerwehr eine unvermutete Übung für den ABC-Dienst aus. Um 08:03 Uhr wurde die DLRG über Digitalen Meldeempfänger alarmiert. Angefordert wurden die beiden ABC-Erkundungskraftwagen (ABC ErkKW) und 2 Dekontaminationslastkraftwagen "Personen" (Dekon-LKW P) zum Stichwort: " Freisetzung radioaktiver Nuklide". Da jeweils ein Fahrzeug sich in der Werkstatt befindet konnte nur ein ABC-ErkKW und ein Dekon P LKW zum Übungsort an der Feuerwehrschule in Schulzendorf fahren. Nach erfolgter telefonischer Alarmierung einiger Kameradinnen und Kameraden trafen wir uns zeitnah an den Garagen, um in den Einsatzraum nach Schulzendorf zu fahren. Dort eingetroffen erhielten wir den Auftrag, Aufbau und Betrieb einer Dekon-Stelle, eines... mehr


15.11.2009 Sonntag

Unterstützung einer Sportveranstaltung auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof.


Am Sonntag, den 15.11.2009, unterstützten 14 Helferinnen und Helfer des ABC-Zuges der DLRG Berlin bei herrlichem Herbstwetter den SCC 17. Kondius Berlin Marathon – Staffellauf auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof.
Es gingen rund 6.600 Läuferinnen und Läufer an den Start. Die DLRG war für den Aufbau und den Betrieb von Duschzelten vor dem ehemaligen Hangar 6 zuständig, welche von der Läuferinnen und Läufern rege genutzt wurden.   Möchten Sie sich selbst bei der DLRG im Katastrophenschutz engagieren?
Hier erfahren Sie mehr. mehr


25.07.2009 Samstag

Tag 6: Jetzt geht’s endlich los!


Heute ist der große Tag für die frisch gebackenen Rettungsschwimmer. Der Dienst beginnt pünktlich und alle machen sich schnell fertig. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit der Wachmannschaft auf den Stationen begann auch gleich die Einweisung in die Aufgaben eines Rettungsschwimmers. Natürlich gehören auch Aufgaben wie die Backschaft, also das Aufräumen hierzu. Die Teilnehmer des Camps lernten aber auch andere Aufgaben des Alltags einer Wachmannschaft kennen. So wurde ihnen erklärt, welche Aufgaben ein Wachposten, oder die Bootsmannschaft während einer Streifenfahrt übernimmt. Die neuen Rettungsschwimmer, die auf der Zentralstation ihren Dienst versahen, konnten nun gemeinsam die große Lenzpumpe ausprobieren, mit der im Einsatzfall Boote ausgepumpt werden können. Aber auch in der... mehr


24.07.2009 Freitag

Tag 5: Prüfungsstress


Nun ist es endlich soweit, der große Tag für die angehenden Rettungsschwimmer ist gekommen. Heute muss die theoretische und die praktische Prüfung abgelegt werden. Damit wir alle ein wenig ausgeruhter sind, haben die Ausbilder auf den Frühsport verzichtet und das Aufstehen um eine halbe Stunde nach hinten verschoben. Dennoch waren alle aufgeregt, die Prüflinge wegen der Prüfung, die Ausbilder wegen des Wetters. Leider war die Vorhersage auch für diesen Tag, wie bereits die ganze Woche, nicht sehr rosig. Sonne und Regen sollten sich in kurzen Abständen miteinander abwechseln. Nach dem Frühstück ging es los. Die Badesachen wurden schnell zusammen gesucht und dann ging es mit den Booten wieder zur Wasserrettungsstation „Grunewaldturm“. Hier sollte die praktische Prüfung abgelegt... mehr


23.07.2009 Donnerstag

Tag 4: Wasserschlacht


Heute wird es nass! Vor dem Frühstück wird den Teilnehmern die Prüfung im Kleiderschwimmen abgenommen. Mit Bravur schaffen alle die 100 Meter Schwimmen in Kleidung und das anschließende im Wasser Entkleiden und Anland-Werfen der Sachen.
Kurz abgeduscht und umgezogen und schon geht es zu Frühstück. Das Highlight ist heute ein Schokobrunnen in den die Teenies Erdbeeren, Äpfel und Ananasstücke tunken können. Anschließend geht es wieder ins Wasser. Befreiungsgriffe, Tief- und Streckentauchen, sowie Fesselschleppgriff werden abschließend geübt und die letzten Fehler ausgemerzt. Da das Wetter endlich mal hält was es verspricht, steht auch der ersten ausgiebigen Badeparty nichts mehr im Wege. Mit Schlauchbooten und Surfbrettern wird um die Wette geplanscht. Dann wird es ernst. In zwei... mehr


17.04.2009 Freitag

ABC Messfahrzeug wird umgerüstet


Einer der beiden ABC Erkungsdungskraftwagen (ABC ErkKW) aus dem Katastrohenschutzdienst der DLRG Berlin wird derzeit auf den neuesten technischen Stand gebracht. Hierzu wird die komplette Computeranlage, Stromversorgung und weitere erforderlich gewordene Umrüstungen in Rheinland Pfalz um-/ausgebaut. Vom Bundesamt für Katastrophophenschutz und Katastrophenhilfe werden derzeit alle bundesweit verteilten ABC ErkKW Zug um Zug eingesammelt und umgerüstet. Nach erfolgter Umrüstung werden die Fahrzeuge dann wieder ausgeliefert, und die unsere Helferinnen und Helfer in die neue Technik eingewiesen. Unser zweites Fahrzeug ist Anfang 2010 zur Umrüstung vorgesehen. Text und Bilder von Horst Arnhold mehr


09.04.2009 Donnerstag

DLRG Berlin bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft


Vom 15. bis 23. August haben die Leichtathletik Weltmeisterschaften in Berlin stattgefunden. Die meisten Wettkämpfe fanden im Berliner Olympiastadion statt. Auch die DLRG Berlin war mit dabei! Zwar nicht direkt Rekorde haschend auf der blauen Tartanbahn des Olympiastadions; aber im Hintergrund mit einer wichtigen Aufgabe: Unterstützend für die Berliner Feuerwehr hat die DLRG eine Betreuungsstelle betrieben, die am Olympiaschwimmstation eingerichtet wurde. Insgesamt waren 20 Helferinnen und Helfer der DLRG Berlin rund 500 Stunden für die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher der Leichtathletik Weltmeisterschaft im Einsatz.   hier erfahren Sie mehr über den Katastrophenhilfsdienst der DLRG   hier können Sie die Arbeit der DLRG mit Ihrer Onlinespende... mehr


05.04.2009 Sonntag

Verpflegung der Sportler bei den Berliner Meisterschaften im


Am Wochenende vom 4. bis 5. April 2009 fanden die Berliner Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Organisiert, wie auch in den Vorjahren, wurde sie von der DLRG Jugend des Landesverbandes Berlin. Als Sportstätte stand uns die Sportschwimmhalle im Europapark (SSE) in der Landsberger Allee zur Verfügung. Auch wie in den Vorjahren wurden die Schwimmerinnen und Schwimmer von einem Verpflegungstrupp unseres Betreuungsdienstes versorgt. Im Bereich der Zufahrt konnte die Feldküche aufgebaut werden. Hier wurde dann das Essen ausgeben und eine "Kantine" errichtet. Am Sonnabend den 4. April wurden Nudeln mit Tomatensoße und am Sonntag Buletten mit Kartoffelpüree und Rotkohl zubereitet. Für die Vegetarier wurden gesonderte fleischlose Gerichte bereitgehalten. Zusätzlich standen Obst und... mehr


05.04.2009 Sonntag

Duschen am Alexanderplatz in Berlins Mitte


Am Sonntag den 5. April 2009 startete der 29. Berliner Halbmarathon. Vor dem Roten Rathaus in der Spandauer Straße war das Ziel.
Für die über 25.000 Läuferinnen und Läufer ist die DLRG mit der Errichtung und Betrieb des Duschbereichs beauftragt worden.
Hierzu wurden eine Duschanlage für Frauen und zwei für Männer auf der Karl-Liebknecht-Straße eingerichtet.
Vom Veranstalter dem Sportclub Charlottenburg (SCC) wurden 6 Zelte (SG 50) für das Aus- und Ankleiden und das Duschen sowie die Trinkwasserversorgung bereitgestellt.
Die DLRG erwärmte dann das Wasser mit 3 Wasserdurchlauferhitzern (WDE).
Die Mittagsverpflegung der eingesetzten Kräfte erfolgte vom Verpflegungstrupp unseres Betreuungsdienstes.
Eingesetzt waren vom ABC-Dienst 6 Helfer, ein LKW sowie ein... mehr