zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (Fr 17.05.2013)
Person im Wasser und gekenteter Segler

Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:WRD stationär
Einsatztag:17.05.2013 - 17.05.2013
Alarmierung:Alarmierung durch DME
am 17.05.2013 um 17:15 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 17:19 Uhr
Einsatzende:17.05.2013 um 20:20 Uhr
Einsatzort:Gewässerabschnitt UH 12Z - querab Kälberwerder
Einsatzauftrag:
Einsatzgrund:

Person im Wasser und gekenteter Segler

DLRG Einsatznummer 167/2013
 

Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 5 Bootsführer
  • 17 Wasserretter
1/0/22/23
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - Pelikan 5 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 20 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 23 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 18 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 17 -

Kurzbericht:


 Freitag Nachmittag, gegen 17:15 Uhr, Boot 5 ist auf dem Weg zu einem gesunkenen Segelboot am „Großen Fenster“ als über die Alarmpieper die Meldung von der Berliner Feuerwehr kommt: „Person im Wasser am Großen Wannsee“. Person im Wasser ist das Alarmierungsstichwort, wenn eine Person zu ertrinken droht.


 Innerhalb von 4 Minuten waren drei DLRG Boot am mutmaßlichen Unfallort, aber es war kein Alarmierender zu finden. Auch die eintreffende Feuerwehr war ratlos. Die DLRG suchte den Uferstreifen ab und fand, ca. 2 km entfernt, einen gekenterten 15er Jollenkreuzer. Nach kurzer Verständigung war klar, dass dieses der Einsatzort war. Glücklicherweise waren alle Personen in Sicherheit und nur das gekenterte Segelboot musste geborgen werden. Der Jollenkreuzer wurde aufgerichtet und unter Land geschleppt um dort ausgepumpt zu werden. Einsatzende 20:20 Uhr.


 Das gesunkene Segelboot wird am Samstag gehoben.


 Fotos WRS 223 – Bericht FV


 

Bilder: