zur Übersicht

Einsatz Sonstiges (Di 19.02.2019)
30.000 Haushalte von Stromausfall betroffen

Einsatzart:Sonstiges
Einsatztyp:KatS-Einsatz
Einsatztag:19.02.2019 - 20.02.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 19.02.2019 um 17:28 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:20.02.2019 um 03:00 Uhr
Einsatzort:Berlin Köpenick
Einsatzauftrag:
Einsatzgrund:
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Zugführer
  • 5 Gruppenführer
  • 34 Helfer KatS
  • 1 Sonstige
1/5/35/41
Eingesetzte Einsatzmittel - Feldküche () - -
- Feldküche () - -
- Kommandowagen (KdoW) - Pelikan 70 -
- Krankentransportwagen (KTW) - Pelikan 76 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan 72 - B-8208
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan 73 - B-8209
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan 78 - B-KS 1229
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Pelikan 51 -
- sonstige Versorgungs- und Logi (Lkw) - Pelikan 71 -
- sonstige Versorgungs- und Logi (Lkw) - Pelikan 75 -

Kurzbericht:

Am 19.02.2018 wurden bei Bauarbeiten an der Salvador-Allende-Brückees zwei Stromkabel durchtrennt. Durch den Stromausfall waren mehr als 30.000 Haushalte in Berlin Köpenick betroffen.

Gegen 16:30 Uhr wurde ein Fachberater der DLRG für den Stab der Berliner Hilfsorganisationen angefordert. Gleichzeitig wurde der Betreuungsplatz 500 (BTP 500) der Berliner DLRG alarmiert, so dass ein sofortiges Ausrücken von der Katastrophenschutzunterkunft in Berlin Spandau erfolgen kann.
Nach Rücksprache mit dem Leiter Einsatz und Leiter Katastrophenschutz des Landesverbandes sowie einem Führer des BTP 500 wurde die sofortige Stellung jeweils einer Betreuungs- und Verpflegungsgruppe zugesagt.

Im Laufe einer Stunde konnten auch die anderen Funktionen des BTP 500 abmarschbereit in Berlin-Spandau gemeldet werden.

Gegen 0:00 Uhr wurde unser BTP 500 mit rund 40 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gemeinsam mit dem BTP 500 der Johanniter-Unfall-Hilfe nach Berlin-Köpenick alarmiert. Vor Ort waren fünf Pflegeeinrichtungen zu erkunden, ob dort hilfebedürftige Personen zu versorgen sind.

Glücklicherweise ging es dortigen Bewohner/-innen gut und unsere Helfer konnten sich nach der Abarbeitung der Aufträge auf dem Weg zurück nach Spandau zur Katastrophenschutzunterkunft machen.

Gegen 3:00 Uhr war der Einsatz für die DLRG beendet.

Weiterführende Links:

Bilder:

SymbolbildBesprechun...... Der Ei...Einsatzfah...Anfahrt zu...