zur Übersicht

Einsatz Sonstiges (Mi 20.02.2019)
Stromausfall Köpenick 2. Tag

Einsatzart:Sonstiges
Einsatztyp:KatS-Einsatz
Einsatztag:20.02.2019 - 20.02.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Sonstige
am 20.02.2019 um 15:45 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:20.02.2019 um 23:30 Uhr
Einsatzort:Berlin Köpenick
Einsatzauftrag:
Einsatzgrund:
Eingesetzte Kräfte
  • 2 Gruppenführer
  • 7 Helfer KatS
  • 1 Sonstige
0/2/8/10
Eingesetzte Einsatzmittel - Dekontaminations-Lastkraftwagen Per (DEKON P) - Pelikan 53 -
- Feldküche () - -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan 80 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan 78 - B-KS 1229
- sonstige Versorgungs- und Logi (Lkw) - Pelikan 71 -

Kurzbericht:

Am 19.02.2018 wurden bei Bauarbeiten an der Salvador-Allende-Brückees zwei Stromkabel durchtrennt. Durch den Stromausfall waren mehr als 30.000 Haushalte in Berlin Köpenick betroffen.

Ein erster Einsatz zu dieser Lage wurde am 19.02.2019 abgearbeitet -> siehe Eintrag Einsatztagebuch vom 19.02.2019.

Am Mittwoch 20.02.2019 gegen 15:45 Uhr wurden wir von der Leitstelle des DRK Berlin angefragt ob wir die Lage in einem Altenhein in Berlin Köpenick beurteilen können. Bedingt durch den Stromausfall war auch die Fernwärmeversorgung ausgefallen und durch fallende Temparaturen drohte die Evakuierung der Bewohner.

Es war zu beurteilen ob wir die fehlende Fernwärme durch die Einspeisung von erhitzten Wasser durch den Was­ser­durch­laufer­hit­zer(WDE) unseres "Gerätewagens Dekontamination Personal"(DEKON-P) ausgleichen können. Eigentlich ist diese Einheit mit ihrem Material  für die Dekontamination von Einsatzkräften andedacht.  
Gegen 17.00 Uhr rückte ein Erkundungstrupp von Spandau Richtung Köpenick aus. Gute eine Stunde später konnte an das DRK gemeldet werden, dass die Heizleistung des WDE zwar nur gut die Hälfte der Heizleistung bringt, aber eine Evakuierung sollte sich damit abwenden lassen. Dementsprechend wurde das DEKON-P an die Einsatzstelle nach Köpenick herangeführt.

Bei dieser Gelegenheit wurden wir gefragt ob wir -sofort- eine von sieben Verpflegungsstellen für 500 Personen mit Warmverpflegung und Warmgetränken bereit stellen können.

Auch diesem Wunsch konnte entsprochen werden, so dass sich kurze Zeit später eine Verpflegungsgruppe der DLRG auf dem Marsch von Spandau nach Köpenick befand. 

Da quasi mit der Einsatzbereitschaft am Allende Center der Strom wieder angestellt wurde war die Nachfrage sehr gering.

Gegen 23:30 Uhr war der Einsatz mit der Rückkehr der Einsatzkräfte in Spandau beendet.

Bilder: