zur Übersicht

Einsatz Veranstaltungssicherung (Sa 12.11.2011)
Absicherung einer Ruderregatta

Einsatzart:Veranstaltungssicherung
Einsatztyp:Veranstaltungsabsicherung
Einsatztag:12.11.2011 - 12.11.2011
Alarmierung:Alarmierung durch
am 12.11.2011 .
Einsatzkräfte
Einsatzende:12.11.2011
Einsatzort:Berlin - Hohenzollernkanal
Einsatzauftrag:
Einsatzgrund:

Samstag, 12. November 2011, 08:00 Uhr, um die Null Grad Celsius:

Der Tag begann für die meisten motorisierten Spandauer Wasserretter erst einmal mit dem Enteisen der zugefrorenen Autoscheiben, denn um 09:00 Uhr trafen sich gut 20 Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer aller vier Spandauer Wasserrettungsstationen auf der Station Hakenfelde im Norden unseres Bezirks. Normalerweise ist die Wasserrettungssaison Mitte/Ende Oktober für uns zu Ende.

Grund für dieses späte Treffen war die letzte Absicherung einer Sonderveranstaltung in der Wasserrettungssaison 2011.

Mehr als 300 Ruderer nutzten das schöne -aber kalte- Herbstwetter für eine Langstreckenruderregatta im Hohenzollernkanal, welche vom Landesruderverband Berlin ausgerichtet wurde. Der Hohenzollernkanal verbindet die Oberhavel mit dem Westhafen in der Berliner Innenstadt.

Gemeinsam waren die vier DLRG-Boote schnell aufgeklart und konnten einsatzbereit zum Landesruderzentrum am Jungfernheideweg aufbrechen.

Ein ungewohntes Bild, denn es kommt nur selten vor dass alle vier Spandauer Motorrettungsboote gemeinsam eine Veranstaltung absichern. Daher nutzten wir die Zeit vor der Regattaabsicherung noch für einige Fotos unserer Boote auf dem Spandauer See.

Die Regattastrecke zog sich über sechs Kilometer von der Mündung des Hohenzollernkanals in die Oberhavel bis zur Schleuse Plötzensee. So wurden neben den vier Motorrettungsbooten auch auf drei Brücken Streckenposten abgesetzt, um die gesamte Strecke gut überwachen zu können.

Nach rund vier Stunden waren alle Ruderer wohlbehalten im Ziel angekommen und unsere Motorrettungsboote konnten Ihre letzte Fahrt für dieses Jahr zum Siegfried John Haus der DLRG-Berlin an der Scharfen Lanke antreten.

Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 20 Bootsgast
  • 2 Einsatztaucher
  • 5 Wasserretter (Streckenposten)
1/1/27/29
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - Pelikan 38 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 47 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 36 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 17 -

Kurzbericht:

Bilder:

Aufklaren ...Anfahrt zu...Ruderer im...Streckenpo...Die vier M...