zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (Sa 17.05.2014)
Kielsegelboot gesunken und durch die DLRG gehoben

Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:WRD stationär
Einsatztag:17.05.2014 - 17.05.2014
Alarmierung:Alarmierung durch Polizei
am 17.05.2014 um 11:00 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 11:00 Uhr
Einsatzende:17.05.2014 um 16:00 Uhr
Einsatzort:Berlin - Unterhavel zwischen Schlidhorn und Kuhhorn
Einsatzauftrag:Durch die Berliner Feuerwehr und Wasserschutzpolizei wurde die DLRG beauftragt, dass gesunkene Segelboot zu bergen. Die Unfallstelle lag direkt im Fahrwasser der Berliner Unterhavel.
Einsatzgrund:Ein ca. 7 m langes Kielsegelboot ist am 16.05.2014 gekentert und gesunken. Die Besatzung wurde unverletzt gerettet.
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 4 Bootsführer
  • 6 Einsatztaucher
  • 12 Rettungsschwimmer
1/1/22/24
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - Pelikan 12 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 4 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 2 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan 15 -

Kurzbericht:

Nachdem umfangreiche Sperrmaßnahmen durch die Wasserschutzpolizei und die DLRG durchzuführen wurden, konnten die Bergungsboote in Position gebrachte werden.
 
Das Segelboot war sehr unglücklich gekentert und gesunken. Das Heck des Bootes schaute teilweise aus dem Wasser, wohingegen der Bug und die Mastspitze im Schlamm stecken.
 
Die Einsatztaucher brachten die Hebekissen am Havaristen an. Nachdem diese mit Luft gefüllt waren, kam das Segelboot langsam an die Oberfläche, wo es dann vorsichtig gedreht wurde.
 
In diesem Zustand wurde das Boot zum Strand von Kuhhorn geschleppt und dort dann endgültig aufgerichtet und ausgepumpt.
 
 
 

Bilder: