zur Übersicht

Einsatz Sonstiges (Di 18.08.2015)
DLRG unterstützt Flüchtlingsunterkunft

Einsatzart:Sonstiges
Einsatztyp:KatS-Einsatz
Einsatztag:18.08.2015 - 19.08.2015
Alarmierung:Alarmierung durch Sonstige
am 18.08.2015 .
Einsatzkräfte
Einsatzende:19.08.2015
Einsatzort:ehemaliges Rathaus Wilmersdorf
Einsatzauftrag:
Einsatzgrund:
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Zugführer
  • 14 Helfer KatS
1/0/14/15
Eingesetzte Einsatzmittel - Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan 54 - B-KS 1913
- Dekontaminations-Lastkraftwagen Per (DEKON P) - Pelikan 53 -
- sonstige Versorgungs- und Logi (Lkw) - Pelikan 59 -

Kurzbericht:

In diesen Tagen kommen sehr viele Flüchtlinge in die Länder der europäischen Union.
Experten rechnen mit bis zu 750.000 Menschen, die in diesem Jahr nach Deutschland kommen, um hier einen Asylantrag zu stellen. Das sind mehr Menschen als wie die Einwohnerzahl der fünft größten deutschen Stadt Frankfurt am Main. Berlins Sozialsenator rechnet  gem. Presse in dieser Woche allein mit 200 bis 250 Menschen pro Tag, die in der Erstaufnahmestelle des Berliner Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LaGeSo)unserer Stadt vorsprechen.

Das sind Zahlen, die die für „normale Zeiten“ vorgehaltenen Strukturen zur Betreuung und Unterbringung von Flüchtlingen überfordern. Daher werden zurzeit an vielen Orten neue Unterbringungsmöglichkeiten geschaffen.

So auch im ehemaligen Rathaus Wilmersdorf, wo seit letzten Freitag eine Flüchtlingsunterkunft betrieben wird. Diese ist für bis zu 500 Menschen ausgelegt.

Leider konnten die bestellten Duschcontainer bislang nicht  geliefert werden, so dass die Berliner Feuerwehr in einem Amtshilfeersuchen um den Aufbau von Duschzelten gebeten wurde. Diese beauftragte wiederum gestern gegen 15:30 Uhr die DLRG dies umzusetzen.

Um 18:45 Uhr trafen sich 15 DLRG-Helfer an unserer Katastrophenschutzunterkunft, um kurze Zeit später mit beiden Dekontaminationslastkraftwagen Personen (Dekon-P) und einem Betreuungskombi (Bt-Kombi) zum ehemaligen Rathaus Wilmersdorf zu fahren.

Vor Ort wurden beide Duschzeltstrecken von den LKW abgeladen und im Innenhof des Rathauses aufgebaut. Bedingt durch Probleme mit der Wasser- und Stromversorgung im Rathaus konnten die beiden Duschzeltstrecken erst gegen 0:00 Uhr dem Betreiber der Flüchtlingsunterkunft übergeben werden.

Gegen 0:50 war der Einsatz mit dem Eintreffen der Einsatzkräfte in der Katastrophenschutzunterkunft der DLRG beendet.

An dieser Stelle möchten wir allen Helfern danken, die sich kurzfristig für die Abwicklung dieses Einsatzes zur Verfügung gestellt haben.


Hier erfahren Sie mehr über unsere Katastrophenschutzeinheiten
Hier können Sie unsere ehrenamtliche Arbeit finanziell unterstützen
 

Bilder:

Einsatzfah...Abladen vo...Einsatzkr...Aufblasbar...Aufblasen ...Helfer sic...ZeltaufbauZelaufbauVorbereitu...Velegen vo...Installati...Ein Duschz...Wasserdurc...Nachbespre...