ABC Dienst der DLRG

Die DLRG betreibt seit 1980 einen ABC-Zug mit damals 42 Mitarbeitern. Diese wurden aufgrund der Neustruktur des Katastrophenschutzes in die Einzelkomponenten zwei ABC-Erkundungs-Trupps und zwei Dekontaminations-Gruppen für Personen und eine für Gerät (DekonPGr / DekonGGr) gegliedert.

Besprechung am Erkunder
Ein Erkundungstrupp macht sich fertig
Zusammenarbeit mit anderen HiOs Gruppenführer besprechen sich

Die Aufgaben des ABC-Dienstes werden durch die Bildung taktischer Einheiten wie folgt wahrgenommen

 

Erkundungs-Trupps

  • Erkundung radioaktiver und oder chemisch kontaminierter Gebiete durch Spüren und Messen
  • Erkennen biologischer Kontamination
  • Melden von radioaktiver, biologischer, chemischer Kontamination
  • Protokollieren der Messfahrten oder der abgesetzten Messungen am Personalcomputer und durch Ausdruck (Datenübermittlung an zentraler Stelle ist zur Zeit in Vorbereitung)
  • Probennahme
  • Kennzeichnen und messtechnisches Überwachen kontaminierter Fläche
  • Erfassen und Melden örtlicher Wetterdaten

 

Dekon P-Gruppen

  • Dekontamination von Einsatzkräften und sonstigen an der Einsatzstelle angetroffenen Personen mit mobiler Ausstattung
  • Mitwirkung bei der stationären Dekontamination von Personen in Notfallstationen oder sonstigen behelfsmäßigen Einrichtungen

 

Dekon G-Gruppe

  • Dekontamination von Fahrzeugen und sonstigen Großgerät mit dem Ziel, dass von diesen keine radioaktive, biologische, chemische Gefährdung der Einsatzkräfte oder Dritten ausgeht
  • Abschließende Dekontamination von einsatzwichtigen Gerät und Schutzausrüstung mit dem Ziel der Erhaltung der Einsatzbereitschaft bei unterbrochenen oder unzureichenden Nachschub
2 Wasserdurchlauferhitzer (WDE´s) für Duchzelte
Wasserdurchlauferhitzer (WDE) für Duchzelte