Tauchturm Berlin

Das Herzstück des DLRG- Hauses ist die Tauchturmanlage. Sie wurde 1974 fertiggestellt und 1993 saniert. Genutzt wird sie wie folgt:

  1. Training und Ausbildung für Rettungs-, Berufs- und Sporttaucher.
  2. Möglichkeit für die Behandlung von Taucherunfällen und Caisson- Arbeitern (kein aktives Angebot --> nächste Behandlungskammer Krankenhaus Friedrichshain).
  3. Für Druckkammertest bei Tauchtauglichkeitsuntersuchungen.
  4. Für die Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Unterwassermedizin.
  5. Für die Erprobung technischer Geräte unter Druck bis 15 Bar.

Die Tauchturmanlage besteht aus einem ca. 12 m hohen Stahlturm, der mit 31 cbm Wasser (= 8 m Wassersäule) gefüllt ist.

Angeschlossen ist eine Druckkammer für 6 Personen mit 6 Sauerstoffatemstellen sowie der Möglichkeit, mit Mischgas (Helium- Sauerstoff bzw. Trimix) zu arbeiten.

Im Tauchturm sowie in der Druckkammer können Tauchgänge bis max. 150 m Wassertiefe für Materialprüfungen simuliert werden. Taucherinnen und Taucher können an einer Simulation bis 50m Wassertiefe teilnehmen.

Diese Art einer Tauchturmanlage ist weltweit einmalig.

Unter sicheren Bedingungen können hier Taucher/-innen Tauchgänge jenseits der 30 m Marke durchführen.  Durch dieses Training können die Taucher/-innen später im Freigewässer die ersten Anzeichen eines Tieferausches mitunter besser erkennen.

Bei uns kann man jedoch nicht nur Tauchen sondern auch preisgünstig übernachten.

5. Blick durch die Druckkammern in den Tauchturm
5. Blick durch die Druckkammern in den Tauchturm

Anfragen und Informationen

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Landesverband Berlin e.V.
Tauchturm Berlin
Bundeslehr- und Forschungsstätte (BLFS)
Am Pichelssee 20- 21
13595 Berlin-Spandau
E-Mail: tauchturm@berlin.dlrg.de 
Tel: 030 / 362 095 - 40 oder 50
Fax: 030 / 362 095 - 99 

 

Eine Terminanfrage könnt Ihr unkompliziert über unser Kontaktformular stellen.

Unsere Preise